Die passende Universität für dein Auslandssemester:
Uni- und Programmsuche
1.
2.
3.

Studieren in den USA

Studium in den USA

Zwischen der Ost- und Westküste der USA liegen mehr als 8000 km, die es zu entdecken gilt, nach Russland und Kanada ist es flächenmäßig der drittgrößte Staat der Erde.

Mit einer Vielzahl von Partneruniversitäten und unserem kompetenten Beraterteam von IEC helfen wir Studenten, ihren Uniplatz im Land der unbegrenzten Möglichkeiten zu finden. Ob nun ein Semester Studienaufenthalt,  Bachelor oder Master, MBA oder ein PhD Studiengang- die Vielfalt an Studienmöglichkeiten in den USA sind groß. Um etwas Licht in den Dschungel der Optionen zu bringen, hat IEC den kostenlosen Beratungs- und Bewerbungsservice für Free Mover ins Leben gerufen. 

Kostenloser Beratungs- und Bewerbungsservice

Partner-Universitäten von IEC in den USA

IEC hat über die vergangenen Jahre zahlreiche Partnerschaften mit Universitäten in den USA aufgebaut. Durch die langjährige Zusammenarbeit werden 98% der durch IEC eingereichten Bewerbungen akzeptiert.

Viele Universitäten benötigen vor Beginn des Studiums in den USA unterschiedliche Unterlagen und Nachweise. Mit IEC ist gewährleistet, dass alle Unterlagen zum richtigen Zeitpunkt an der richtigen Stelle eingereicht werden.  

Wir kooperieren z.B. mit der San Diego State University in Kalifornien, die zu den angesehensten Forschungseinrichtungen in den USA zählt sowie mit der Hawai´i Pacific University (HPU), für die man nicht die für die USA gängigen Einstufungs- und Zulassungstest benötigt und somit eine relativ unbürokratische Bewerbung gewährleistet.

Partner-Universitäten von IEC in den USA

Außerdem ist IEC die einzige offizielle deutsche Vertretung des Ivy-League Mitglieds Columbia University aus New York.

Finanzierung Auslandssemester & -studium USA

Studieren in den USA kostet jedoch auch Geld. Das muss kein Vermögen sein, die Kosten sind je nach Universität unterschiedlich verteilt, dennoch muss man mit  Studienkosten zwischen 3.000 Euro und 6.000 Euro pro Semester rechnen.

Die Lebenshaltungskosten sind ähnlich hoch, unterscheiden sich aber natürlich auch je nach Studienort in den USA. Beliebte Städte wie New York oder Los Angeles sind logischerweise teurer als kleinere Provinzstädte. Oft lässt sich ein Teil der Kosten über BAföG, Stipendien oder Kredite kofinanzieren.

Finanzierungsmöglichkeiten für ein Studium in den USA:

Einige nordamerikanische Universitäten vergeben Universitätsstipendien, so z.B. die schon o.g. Hawai´i Pacific University oder University of Hartford.

Studienbewerbung für die USA

Das IEC Beratungsteam vermittelt Ihren Studienplatz kostenfrei. Nutzen Sie die Online-Anfrage und lassen Sie sich kostenfrei beraten. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

Hier einige IEC Partneruniversitäten in den USA:

83%BAföG
Honolulu, Hawai'i, USA
77%BAföG
San Diego, Kalifornien, USA AACSB (Business Accreditation) AACSB (Business Accreditation) , USA
82%BAföG
Long Beach, Kalifornien, USA AACSB (Business Accreditation) AACSB (Business Accreditation) , USA
20%BAföG
New York, New York, USA Ivy League Ivy League , USA AACSB (Business Accreditation) AACSB (Business Accreditation) , USA Nobelpreisträger (81)
39%BAföG
Berkeley, Kalifornien, USA AACSB (Business Accreditation) AACSB (Business Accreditation) , USA Nobelpreisträger (110)
90%BAföG
San Marcos, Kalifornien, USA AACSB (Business Accreditation) AACSB (Business Accreditation) , USA
100%BAföG
Fullerton, Kalifornien, USA AACSB (Business Accreditation) AACSB (Business Accreditation) , USA
78%BAföG
Los Angeles, Kalifornien, USA AACSB (Business Accreditation) AACSB (Business Accreditation) , USA
66%BAföG
Brockport, New York, USA AACSB (Business Accreditation) AACSB (Business Accreditation) , USA
San Diego, Kalifornien, USA AACSB (Business Accreditation) AACSB (Business Accreditation) , USA Nobelpreisträger (6)