Die passende Universität für Ihr Auslandsstudium:
Uni- und Programmsuche
1.
2.
3.

Gesundheit

Ein Auslandsaufenthalt eröffnet Gesundheitswissenschaftlern im Studium vielfältige Perspektiven: fachlich und persönlich.

Liste aller Universitäten für Gesundheitswissenchaften

Es gibt vielfältige Gründe während des Studiums der Gesundheitswissenschaften ein Auslandssemester einzulegen oder gar einen Abschluss im Ausland anzustreben. Der beste Grund für ein Studium im Ausland ist natürlich die Expertise einer Universität. Wer eine Tätigkeit in der medizinischen Forschung anstrebt, wird die Vorteile internationaler Vernetzung und die Hebung der eigenen Fremdsprachenkompetenz ohnehin zu schätzen wissen, die ein Studienaufenthalt im Ausland mit sich bringt.

Neue Perspektiven: Gesundheitswissenschaften im Ausland studieren

Ein Auslandsstudium dient auch der Erweiterung des eigenen kulturellen Horizonts. Und da können angehende Gesundheitswissenschafter/innen bei einem Auslandsstudium viele Denkanstöße bekommen. Denn so global die Gesundheit ist: Der Umgang mit Krankheit und Formen der Kommunikation zwischen medizinischem Personal und Patient, sowie das Management von Kliniken und wichtige gesundheitliche Faktoren wie die Ernährung sind stark kulturell geprägt. Hier gibt ein Auslandsstudium im Gesundheitswesen neue Perspektiven.

Pflegeberufe an Universitäten lernen

Interessante Kurse im Gesundheitswesen gibt es vor allem in den Bereichen Health, Public Health und benachbarten Fächern, um das persönliche Profil während eines Auslandssemester zu erweitern. Die Ausbildung von Pflegepersonal ist in diesen Ländern ebenfalls an den Universitäten beheimatet. Ob Nursery oder Midwifery: Hier kann man sich in den angelsächsischen Ländern für eine praktisch orientierte Tätigkeit im medizinischen Sektor auf hohem Niveau ausbilden lassen. Das gilt sowohl für die USA und Kanada wie für Australien und Neuseeland.

Gesundheitswissenschaften weltweit studieren

Englischsprachige Masterstudiengänge in Health Sciences können Sie auchin Spanien studieren, wie etwa Human Molecular Pathology und außergewöhnliche Spezialisierungen wie High Performance Sport (Strength and Conditioning). In Spanien gelten natürlich ebenfalls die günstigen Förderbindungen des Auslands-BAföG.

Wer sich für kulturell bedingte Unterschiede im Gesundheitswesen interessiert, kann z.B. im Bachelor während eines Auslandssemester an Chinas renommierter Fudan University einen Kurs in Culture & Health belegen. Public Health steht auch beim sino-britischen Vorzeigeprojekt, der Xi'an Jiaotong - Liverpool University, auf dem Lehrplan.

In Kuala Lumpur bietet die australische Monash University Malaysia, eine der besten Universitäten des 5. Kontinents, ebenfalls medizinische und medizinnahe Fächer. Dazu gehören u.a. Medical Science, Medical Bioscience und Health Science.

Das richtige Auslandsstudium wählen

Wählen Sie zwischen diesen vielen Möglichkeiten des Auslandsstudiums im Bereich Gesundheit und kontaktieren sie zur individuellen Beratung gerne das IEC Beratungsteam:
BERATUNGSANFRAGE