< zurück zum Blog von Diana Niederberger
< zurück zum Universitätsprofil: The University of Winnipeg

Aktivitäten

Nicht nur die University of Winnipeg lässt sich einiges einfallen, sondern auch die Red River Residence. Unsere Etagen sind in drei verschiedene Farben eingeteilt und alle paar Wochen findet der sogenannte “Floor Wars“ statt. Dabei treten alle drei Teams gegeneinander in verschiedenen Spielen, wie “Schnick-Schnack-Schnuck“ oder diversen anderen Kinderspielen an. Ziel des Ganzen ist es natürlich die Spiele zu gewinnen, denn am Ende eines jeden Terms wartet eine Pizzaparty auf das Siegerteam. Das Spiel ist nicht nur wunderbar, um nicht den ganzen Tag im Zimmer zu versauern, sondern man lernt auch die Leute der komplette Residence kennen, mit denen man immer mal was zusammen machen kann. 

Team Yellow


Des Weiteren hat sich so langsam eine Art Tradition zwischen ein paar anderen Deutschen, die ich am interationalen Kennenlerntag kennengelernt habe, und mir etwickelt. Jeden Samstag treffen wir uns zum Essen und probieren etwas Neues aus. 


Auch habe ich mich mit meiner Mentorin und anderen Mentis getroffen, um in den Escape Room zu gehen. Das Motto dort war aus der Bank of Manitoba auszubrechen, was wir erfolgreich geschafft haben. Ich empfehle echt jedem, einmal in den Escape Room zu gehen. Zum Einen hilft es der Sprache, denn Kommunikation ist sehr wichtig, wenn man versucht die Rätsel zu lösen und zum anderen macht es super viel Spaß und beschert einem ein riesen Erfolgserlebnis, wenn man es schafft innerhalb einer Stunde rauszukommen. 

The Bank Heist


Dieses Wochenende besuche ich den Riding Mountain National Park, ca. 3 Stunden von Winnipeg entfernt. Da der “Indian Summer“ bereits eingesetzt hat, ist es die perfekte Zeit in die Natur zu fahren. In meinem nächsten Blog werde ich darüber ausführlich berichten.

Diana Niederberger zuletzt bearbeitet am 01.10.2017