< zurück zum Blog von Christina Friedl
< zurück zum Universitätsprofil: The University of Winnipeg

Rocky Mountains Teil II

 

Hallo ihr Lieben,

nach dem Banff und Yoho Nationalpark ging es also weiter nach Jasper. Hier waren drei Nächte am Wapiti Campground angesagt. Hier kann man eine Tour durch das Valley of the Five Lakes machen oder aber die Sunwapta Falls bewundern. Ebenfalls beeindruckend waren die Astabasca Falls oder der Athabasca Glacier. Am Gletscher sind immer Schilder mit Jahreszahlen am Weg aufgestellt, wodurch man eine Idee bekommt, wie weit dieser bereits geschmolzen ist.

Athabasca Glacier

Ganz schön ist auch die Wanderung durch den Maligne Canyon, wobei man immer wieder über kleine Brücken gehen kann. Zudem sind der Medicine Lake und der Maligne Lake beliebte Ziele, jedoch hat hier das Wetter leider nicht ganz so mitgespielt, wodurch die Aussicht etwas vernebelt war. Bei schlechtem Wetter kann man beispielsweise die Miette Hot Springs (welche mit einem sehr, sehr warmen Freibad vergleichbar sind)  besuchen und so ein bisschen entspannen. Als Highlight würde ich die Begegnung mit den ganzen Tieren hier nennen, welche entlang der Straße angetroffen werden können: Wölfe, Biber, Coyoten oder Wapitis können so in der freien Natur bewundert werden. Mit ganz viel Glück kann man auch einen Blick auf Bären erhaschen, dieses Glück hatte ich jedoch nicht und musste für mein Foto mit einer Nachbildung Vorliebe nehmen :D

Christina Friedl bloggt aus ihrem Auslandssemester in Kanada
Christina Friedl bloggt aus ihrem Auslandssemester in Kanada

Morgen geht es dann weiter nach Winnipeg, denn der Semesterbeginn rückt immer näher, meiner Heimat für die nächsten vier Monate

Christina Friedl zuletzt bearbeitet am 27.08.2018