< zurück zum Blog von Nadine Butke
< zurück zum Universitätsprofil: University of Victoria

Christmas time

Wie schnell das Jahr vorangeschritten ist, merkt man finde ich immer besonders, wenn Weihnachten wieder vor der Tür steht. Ich war echt gespannt darauf, wie die Weihnachtszeit hier ablaufen wird und es ist meiner Meinung nach tatsächlich ziemlich anders als in Deutschland. Was vor allem auffällt ist, dass zum Beispiel viele Bereiche in Downtown nicht in den traditionellen Weihnachtsfarben geschmückt sind, sondern typisch amerikanisch in knallbunt.

Richtige Weihnachtsmärkte die über die gesamte Adventszeit geöffnet sind, gibt es hier übrigens nicht. Stattdessen finden verschiedene kleinere Events und Märkte für nur ein oder zwei Tage statt. Ich war zum einen auf dem „Weihnachtsmarkt“ Annual Christmas Market der German Canadian Society „Victoria Edelweiss Club“. Das ganze hat in einem kleinen Saal stattgefunden und hatte mit einem deutschen Weihnachtsmarkt nicht viel zu tun, da die Organisatoren vermutlich selbst nicht (lange) in Deutschland gelebt haben, sondern nur ihre Vorfahren. Der nächste Weihnachtsmarkt den ich besucht habe, war der Uptown Christmas Market. Dieser war etwas größer als der andere, leider aber auch drinnen und im Vergleich zu deutschen Weihnachtsmärkten winzig. Es wurde einiges an handgefertigtem Schmuck und Dekoartikeln verkauft, aber wirklich weihnachtlich war es nicht. Ich glaube viele Austauschstudenten haben hier die schönen traditionellen, europäischen Weihnachtsmärkte zu schätzen gelernt. :D Am selben Tag war ich abends noch beim Downtown Light Up, wo es auch einen kleinen Weihnachtsmarkt gab, diesmal sogar draußen. Wir waren zwar ein bisschen enttäuscht, als wir gesehen haben, dass der große Weihnachtsbaum blau geschmückt ist, aber dafür haben an dem Abend verschiedene professionelle Kinder- und Jugendtanzgruppen zu Weihnachtsliedern aufgetreten, denen wir eine Weile zugeguckt haben.

Zum Bay Centre sollte man während der Weihnachtszeit auf alle Fälle hin, denn dort findet das Festival of Trees statt, welches das BC Chileren’s Hospital unterstützt. Abgesehen von Downtown und den Shopping Areas in Uptown ist Victoria nicht besonders stark geschmückt. Um trotzdem ein bisschen in Weihnachtsstimmung zu kommen finden bei mir im Cluster regelmäßig Weihnachtsfilmabende mit Freunden statt. 

Was ich an weihnachtlichen Aktivitäten hier in Victoria wirklich empfehlen kann ist ein Besuch beim Craigdarroch Castle. Ich denke, dass sich das Schloss zu jeder Jahreszeit lohnt, aber jetzt im Dezember besonders.

 

 

Auch das beleuchtete Parliament Building sollte man gesehen haben, wenn man zur Weihnachtszeit hier ist.

 

 

Mein Highlight war aber das Open House and Carol Sing im Government House. Die Atmosphäre dort war fast schon so wie an Heiligabend, alle Bereiche waren super schön dekoriert und es gab sogar kostenlos Kekse, heiße Schokolade und Apple Cider.

 

 

Momentan genieße ich noch meine letzte halbe Woche in Victoria, bevor es am 22. Dezember weiter geht. Bis bald! 

Nadine

 

 

 

Nadine Butke zuletzt bearbeitet am 18.12.2018