Studieren in Peru

IEC hat derzeit eine Partneruniversität in Peru, an der Sie ein Auslandssemester absolvieren können.


Beratungsanfrage

WC3-iT_UqQc

Finanzierung

Vor einem Auslandssemester in Peru stellt sich auch immer die Frage der Finanzierung. Vereinbaren Sie einen kostenlosen Beratungstermin und wir besprechen mit Ihnen Ihre Möglichkeiten Ihr Studium in Peru zu finanzieren. Von BAföG bis Bildungskredit.

Mit Auslands-BAföG nach Peru

Um Auslands-BAföG für Peru zu beantragen, muss man sich an folgendes Auslands-BAföG-Amt wenden:

Studentenwerk Bremen AöR
-Amt für Ausbildungsförderung-
Bibliothekstraße 3
28359 Bremen
auslands-bafoeg.lfa[at]bildung.bremen.de
www.stw-bremen.de

Voraussetzungen für Auslands-BAföG in Peru

Egal ob man im Bachelor- oder Masterstudium ein Auslandssemester macht, Auslands-BAföG kann eine gute Finanzierungsmöglichkeit darstellen. Ihr Auslandsstudium muss dabei mindestens ein Semester (16 Wochen Vorlesungszeit) dauern. Die Förderungshöchstdauer für Auslands-BAföG beträgt ein Jahr. Im Vergleich zu einem Stipendium in das vom Staat vergebene Auslands-BAföG nicht leistungsbezogen. Entscheidend für eine BAföG-Finanzierung sind die Einkommensverhältnisse, das heißt, die Vergabe des Auslands-BAföG bemisst sich an dem Vermögen eines Studierenden sowie an dem Einkommen der Eltern.

Zuschüsse zu Studiengebühren

Für ein Studium in Peru werden Beträge bis maximal 4.600 Euro für die Studiengebühren im Ausland gewährleistet. Da diese Förderung als Vollzuschuss erfolgt und nicht Bestandteil des Darlehens ist, müssen geförderte Studierende sie nicht zurückzahlen. Außerdem: Es gibt Reisekostenzuschüsse für einen Hin- und Rückflug und auch die Auslandskrankenversicherung wird teilgefördert, zur Hälfte als Darlehen, zur Hälfte als Zuschuss. Des Weiteren gibt einen Zuschuss zu den Lebenshaltungskosten in Höhe von 32 Euro monatlich.

Einfluss auf die Förderungszeit an der Heimatuniversität

In der Regel bleibt die Zeit einer Auslandsausbildung bei der Förderung einer anschließenden Inlandsausbildung für die Dauer bis zu einem Jahr unberücksichtigt. Wer z.B. zwei Semester für eine Ausbildung im Ausland verbringt, verlängert seine Höchstdauer für den Bezug von Leistungen nach dem BAföG entsprechend.