Teil- und Reisekostenstipendium für ein Praxisemester

Die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH bietet Studierenden deutscher Fachhochschulen Teil- und Reisekostenstipendium für ein Praxisemester.

Programm

Programmziele

Das Fachhochschulprogramm „Praxissemester im Ausland“ bietet die Möglichkeit, interkulturelle Kompetenzen für den globalen Arbeitsmarkt zu erwerben. Das Programm wird seit 1981 vom Bundesministerium für Bildung
und Forschung (BMBF) finanziert. Es umfasst zwei Möglichkeiten der Förderung: das Teilstipendium und das Reisekostenstipendium.

Zielgruppe

Studierende an deutschen Fachhochschulen aus Fachbereichen der Wirtschaft, Umwelt, Technik und verwandter Studiengänge

Zielländer

  • weltweit (ausgenommen deutschsprachiges Ausland)
  • besonders förderungswürdig sind Praktika in Asien, Lateinamerika sowie Mittel- und Osteuropa

Teilnahmevoraussetzungen

  • Altersgrenze 30 Jahre
  • Immatrikulation an einer deutschen Fachhochschule; Bewerbung möglich ab dem ersten Semester
  • mindestens drei Monate beruflich-praktische Erfahrung (z. B. Ausbildung, Vorpraktikum, Praxissemester,
    fachbezogene Nebentätigkeit)
  • gute Kenntnisse der Landes- bzw. Geschäftssprache; Asien: gute Englischkenntnisse

Programmablauf

  1. Vorbereitungsseminar
  2. fachbezogenes Praktikum in einem ausländischen Unternehmen/Forschungsinstitut; eine Kombination von Praxisphase und Abschlussarbeit ist möglich
  3. Berichterstattung
  4. Auswertungsseminar

Teilstipendium

Finanzierung, Leistungen

  • Beratung, Vorbereitung, Programmdurchführung und Auswertung durch die GIZ
  • Teilstipendium (Zuschuss zu den Lebenshaltungskosten); Vergütung der Praktikumsfirma wird auf das Teil- stipendium angerechnet
  • Erstattung der Reisekosten
  • Finanzierung von Sprachkursen ausgewählter Sprachen
  • Visumsvordokument DS 2019 für die USA
  • Login zum FH-Stipendiatenforum

Förderungsdauer

mindestens fünf und höchstens sechs Monate

Praktikumsstelle

Die Praktikumssuche erfolgt in Eigeninitiative, ggf. mit der Unterstützung der GIZ. Ein Nachweis der Praktikumsstelle muss zum Zeitpunkt der Bewerbung noch nicht vorliegen.

Bewerbungstermine und Auswahl

  • Bewerbungen online unter www.giz.de/fh-praxisweltweit
  • Erfolgreiche Bewerber lädt die GIZ Auswahlgespräch nach Bonn ein.
  • 15. Januar: Bewerbungsfrist für das folgende Wintersemester; Vorbereitungsseminar im folgenden Juli
  • 15. Juli: Bewerbungsfrist für folgende Sommersemester; Vorbereitungsseminar im folgenden Januar

Ausreise

Das Praktikum kann innerhalb des Wintersemesters oder innerhalb des Sommersemesters absolviert werden.

Reisekostenstipendium

Finanzierung, Leistungen

  • Beratung, Vorbereitung, Programmdurchführung und Auswertung durch die GIZ
  • Erstattung der Reisekosten
  • Visumsvordokument DS 2019 für die USA
  • Finanzierung von Sprachkursen ausgewählter Sprachen
  • Login zum FH-Stipendiatenforum

Förderungsdauer

mindestens drei und höchstens sechs Monate

Praktikumsstelle

Zum Zeitpunkt der Bewerbung muss eine schriftliche Stellenzusage über einen Zeitraum von mindestens drei Monaten vorliegen.

Bewerbungstermine und Auswahl

  • Bewerbungen online unter www.giz.de/fh-praxisweltweit Nach Sichtung der Unterlagen lädt die GIZ zu einem Vorbereitungsseminar nach Bonn ein. Ein Auswahlgespräch findet nicht statt.
  • 31. Mai: Bewerbungsfrist für das folgende Wintersemester; Vorbereitungsseminar im folgenden Juli
  • 30. November: Bewerbungsfrist für folgende Sommersemester; Vorbereitungsseminar im folgenden Januar

Ausreise

individuelle Ausreise nach dem obligatorischen eintägigen Vorbereitungsseminar

Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH

Die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH bündelt die Kompetenzen und langjährigen Erfahrungen von Deutschem Entwicklungsdienst (DED) gGmbH, Deutscher Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit (GTZ) GmbH und InWEnt - Internationale Weiterbildung und Entwicklung gGmbH seit dem 1. Januar 2011 unter einem Dach. Als Bundesunternehmen unterstützen wir die Bundesregierung bei der Erreichung ihrer Ziele in der Internationalen Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung. Weltweit aktiv sind wir außerdem in der internationalen Bildungsarbeit.