< zurück zum Blog von Joel De Marco
< zurück zum Universitätsprofil: James Cook University Singapore

Chinatown

Hallo Leute, Nice greetings from Singapore !

Da die Orientation Week meiner Uni erst nächste Woche beginnt, habe ich die Freizeit genutzt, um die Stadt etwas weiter zu erkunden.

Heute bin ich nach Chinatown gereist, ein kleines Viertel, relativ nahe an der Promenade. Der Name ist hier wirklich Programm! Alles ist typisch chinesisch dekoriert und mit Schriftzeichen verziert. Hier kann man viele tolle Dinge sehen! Doch erstmal von Anfang.

Nachdem wir aus der MRT (U-bahn von Singapur, und das wohl meist genutzte Fortbewegungsmittel) in Chinatown ausgestiegen sind, haben wir uns erstmal was zu Essen an einem der Foodcourts geholt. Foodcourts sind so ziemlich die günstigsten Läden, um sich was zu Essen zu kaufen und bis jetzt hat alles sehr lecker geschmeckt und wurde frisch zubereitet. Ich habe mich für einen Fried Carrot Cake entschieden. Keine Ahnung warum der so heißt, da dieser weder nach Kuchen aussieht, noch aus Karotten gemacht wird. Bei der Zubereitung konnte ich sehen, dass auf jeden fall Eier ein Teil des Rezepts waren. Auf Nachfrage wurde mir verraten, dass es sich bei der Hauptzutat um weißen Rettich handelt. Hier ist es eine beliebte Delikatesse und schmeckt sehr sehr gut!

Nach dem Essen sind wir durch die City von Chinatown gegangen. Hier reiht sich ein kleiner Laden mit allen möglichen Mitbringseln nach dem anderen. Dort gibt es sowohl einfache Postkarte, aber auch sehr tolle selbst gemalte Bilder oder Skulpturen, alles natürlich im chinesischen Stil gehalten.

Nach einer Weile sind wir bei dem chinesischen Tempel in Chinatown angekommen,wo gerade eine Zeremonie abgehalten wurde. Das war sehr beeindruckend. Lauter Gesang, schallende Gongs und leise Flöten ergaben eine eindrucksvolle Melodie zusammen und machten die "einfache" chinesische Zeremonie zu einem Erlebnis. Der ganze Tempel ist sehr aufwändig verziert und es stehen überall chinesische Skulpturen von Fabelwesen und Göttern. Ein Gang dort hinein Lohnt sich auf jeden Fall!

Ansonsten bin ich gerade noch auf Wohnungssuche! Meine jetzige Unterkunft muss ich in zwei Wochen verlassen. In dieser Zeit muss ich mir etwas neues Suchen, am Besten noch bevor die Uni anfängt. Wohnen ist leider eine kostspielige Sache hier n Singapur.

Macht´s gut und bis bald!

Joel

 

Chinatown Tempel

Joel De Marco zuletzt bearbeitet am 08.10.2014