< zurück zum Blog von Julian Müller
< zurück zum Universitätsprofil: James Cook University Singapore

Lebensalltag in SG

Hallo liebe Leser/innen,

nachdem ich in den letzten Beiträgen viele Informationen zur Organisation, Aufbau, etc. des Studiums und zum Einleben in SG aufgeführt habe, möchte ich heute einen Einblick in meinen persönlichen Alltag geben.

Waren die ersten Wochen in SG sehr aufregend und geprägt durch viel Sight Seeing und neue Eindrücke, so hat sich im Laufe der Zeit für mich ein normales Alltagsleben eingestellt. Zum einen liegt es an der geringer werdenden Anzahl noch zu besuchender Sights, zum anderen sorgt das Arbeitsvolumen im Studium dafür, dass die freie Zeit überschaubar wird. Letzteres hängt natürlich stark vom individuellen Anspruch an Studium und Lernen ab.

Da ich jeden Tag Veranstaltungen am Campus besuche (bzw. besuchen muss) und die Assingments angefertigt werden müssen, beschäftige ich mich werktags tagsüber mit dem Studium. Die Abendstunden sind geblockt für Sport oder Relaxen am Pool. In Deutschland treibe ich hauptsächlich Radsport, was in SG mangels Ausrüstung und geeigneten Trainingstrecken nicht möglich ist. Deshalb steige ich ganz gerne mal in die Laufschuhe und drehe eine Runde durch einen Park. Parks und Laufstrecken gibt es sehr viele, sodass hier keine Eintönigkeit aufkommt. Alternativ nutze ich auch das Gym in meinem Condo, um mich fit zu halten. Generell habe ich den Eindruck, dass viele Singapurer sehr stark auf deren Gesundheit achten, sich sehr bewusst ernähren und viel Sport treiben.

Die Wochenenden verbringe ich meistens mit befreundeten Kommilitonen/innen, die ich an der JCU kennengelernt habe. Wir schauen uns dann gemeinsam Attraktionen an oder gehen durch eine Mall. Abends probieren wir viele verschiedene Küchen aus und trinken dazu gerne auch mal ein Bier. Das ist für alle jedes Mal sehr interessant, denn es gibt mindestens immer einen in unserem Kreis, dessen kulinarischer Hintergrund noch nicht erkundet wurde und das Angebot in SG ist unglaublich vielfältig…

Ich wünsche Euch allen ein schönes Wochenende.

 

Bis zum nächsten Mal,

Julian

 

Julian Müller zuletzt bearbeitet am 24.09.2016