< zurück zum Blog von Nina Ge
< zurück zum Universitätsprofil: Carleton University

Exam Season

Hallo Zusammen~

Ich hatte die letzten zwei Wochen sehr viel zu tun und konnte leider keine Blogeinträge schreiben. Aber jetzt habe ich endlich alle Prüfungen hinter mir und ich freue mich sehr auf die Winterferien. Heute möchte ich euch nicht nur von der stressigen Prüfungsphase, sondern auch von den spaßigen Aktivitäten erzählen.

Meine letzte Vorlesungswoche war in der ersten Dezemberwoche. Danach waren Prüfungen angesagt. Die Prüfungswoche dauert dabei zwei Wochen lang, in denen alle Studenten in Carleton ihre Endprüfungen an verschiedenen Tagen haben. Im Gegensatz zu meiner deutschen Universität kann es hier auch sein, dass man Prüfungen mit 1000 anderen Studenten in der großen Sporthalle (Field House) von Carleton schreibt. Dabei finden mehrere Prüfungen von verschiedenen Fächern gleichzeitig statt. Man muss also aufpassen, dass man in der richtige Reihe sitzt und die richtige Prüfung schreibt. Ich habe alle drei Prüfungen in dieser großen Halle geschrieben. Es war eine sehr interessante Erfahrung für mich. Die Menge an Studenten ist unfassbar und anfangs auch etwas einschüchternd. Aber insgesamt sind die Prüfungen gut verlaufen und es war auch gar nicht schlimm, dort die Prüfung zu schreiben. Damit ihr eine Vorstellung habt wie es ausschaut, hier seht ihr ein Bild davon. Das Bild ist hierbei von der Webseite der Carleton University, da ich leider kein Bild gemacht habe.

Field house

Ich finde es gut am kanadischen Schulsystem, dass man eine Prüfung in der Mitte vom Semester hat und gegebenfalls auch zusätzliche Aufgaben bekommt. Dadurch bleibt man immer am Ball und ist dann auch nicht so gestresst für die Endprüfung. Wenn man gerne in der Bibliothek lernt: In der Prüfungsphase hat die Bibliothek in Carleton 24 Stunden lang geöffnet. Die Bibliothek hat dabei 5 Stockwerke. Im 3. und 5. Stockwerk kann man besonders gut lernen, da es die Silent Floors sind. In diesen Stockwerken sollte man natürlich auch sehr leise sein.

Tipp: Die Bibliothek wird während der Prüfungsphase sehr voll sein, deshalb empfehle ich euch entweder früh morgens oder abends hinzugehen. Ich persönlich habe am Tag in meinem Zimmer gelernt und bin dann abends zur Bibliothek gegangen.

Meine letzte Prüfung war am 18. Dezember und jetzt habe ich endlich Ferien. Diese drei Monate vergingen wie im Flug und ich kann es kaum glauben, dass dieses Semester schon zu Ende ist. Ich bin sehr froh, dass ich noch ein weiteres Semester hier studieren kann. Jetzt habe ich mich gerade erst richtig eingelebt und es wäre schade, wenn ich jetzt schon wieder zurück nach Deutschland gehen müsste. 

Zusammen mit meinen Freunden habe ich gemeinsam Weihnachten vorgefeiert. Dabei haben wir Secret Santa gespielt, wo jeder einen Namen zieht und für die Person ein Geschenk kauft. Es war ein toller und unvergesslicher Abend. Außerdem sind wir auch Schlittschuh gelaufen. In der Nähe von dem Parliament Hill in Ottawa gibt es dabei eine Schlittschuhlaufbahn, die sich Sens Rink of Dream nennt. Es ist schön mit Weihnachtslichtern beleuchtet. Ich würde euch auf jeden Fall empfehlen, dort mal vorbeizuschauen.

Weihnachtslichter

Zudem war ich noch auf der Christmas Light Show an dem Parliament Gebäude in Ottawa. Es gab dabei Feuerwerke und Aufführungen. Generell ist die Innenstadt mit wunderschönen Weihnachtslichtern geschmückt. Hier seht ihr die Parliament Light Show.

Parliament Hill

Dieses Semester habe ich sehr viele tolle Freundschaften geschlossen und einzigartige Erfahrungen gemacht. Meine Mitbewohnerin ist leider nur für dieses Semester hier. Aber ich bin sehr dankbar, dass ich mit ihrer Familie in Owen Sound Weihnachten verbringen kann. Außerdem werde ich nach New York und San Diego über die Winterferien reisen.

Ich werde euch das nächste Mal erzählen, wie Kanadier Weihnachten feiern und von meiner erlebnisreichen Reise berichten.

Frohe Weihnachten!!

Grüße aus Kanada,

Nina

Nina Ge zuletzt bearbeitet am 20.12.2018