< zurück zum Blog von Marina Pfeffer
< zurück zum Universitätsprofil: Solent University

Die Bewerbung

Southampton Solent University Blog | 2

Die Bewerbung

Die Bewerbung

Nachdem ich mich für die Southampton Solent Universität entschieden habe, informierte ich mich über die geforderten Unterlagen auf ieconline.de (ca. im Februar). Als Profi was Zeitmanagement angeht, kümmerte ich mich natürlich erst mal nicht um die Anforderungen, sodass mir Mitte Mai einfiel, dass ich mich ja noch für den Sprachtest registrieren muss (ielts). Glücklicherweise gab es kurzfristig noch einen freien Platz in Köln. Der Sprachtest war meine größte Angst, wenn ich diesen nicht bestehen würde, müsste ich mich gar nicht weiter bewerben und hätte eine ganze menge Geld aus dem Fenster herausgeschmissen. Dennoch musste ich mich um alle anderen Unterlagen kümmern, da mir keine Zeit mehr blieb, da Bewerbungsschluss war der 30. Juni. Neben den Sprachtest wurden 2 Referenzschreiben verlangt. Diese fragte ich bei einem meiner Professoren und einer meiner Mentoren an, dadurch, dass mich beide persönlich kannten gab es keine Probleme beim Erstellen der Schreiben, beide gingen sogar auf Inhaltswünsche ein.

Außerdem musste ich:

  • das IEC-Bewerbungsdeckblatt
  • Bewerbungsformular für einen Master
  • Transcript/Bachelorzeugnis oder Academic Record
  • Motivationsschreiben
  • Lebenslauf &
  • Kopie des Persos

einreichen.

Da manche Unterlagen in Original vorliegen mussten, wurden alle Unterlagen mit der Post eingereicht - bei jeglichen Fragen standen mir das Team von IEC immer zur Verfügung (über E-Mails und telefonisch).

5 Wochen vergingen bis ich eine Antwort mit dem Studienplatzangebote des IEC-Teams/der Uni bekam. Nach Annahme des Angebotes wurde ich in die Obhut der Solent Universität gegeben. Folgende Punkte waren noch zu erledigen:

  • Wohnungssuche
  • BAföG Antrag
  • Anreise

Die Wohnungssuche verlief einfach und reibungslos, durch die vielen Informationen auf der Website der Universität (mehr Infos über das Wohnen gibt es in einen der kommenden Blogs). Auch der Antrag für Auslands-BAföG wurde rechtzeitig eingereicht (ACHTUNG: Das BAföG Amt braucht min. 2 Monate zur Bearbeitung) . So blieb nur noch der Flug - dieser war abhängig von verschiedenen Faktoren wie:

  • Beginn der International Welcome Week 
  • Flugpreis
  • Möglichen Einzugszeitraum (mehr Infos im Wohn-Blog)

Nachdem alle diese Punkte abgearbeitet wurden, standen dem Schritt in etwas Neues nichts mehr im Weg.


Tipps:

#1: Beginnt mit der Bewerbung so früh es geht - Zeit vergeht viel zu schnell!

#2: Wählt Personen/Professoren/Mentoren mit denen ihr gut zurechtkommt und die euch bestenfalls auch (gut) kennen.

#3: Wohnungspreise werden in UK meist pro Woche angeben; rechnet euch aus, wie viel der Preis pro Monat und in Euro ist. Fangt ihr früh genug mit der Suche an findet ihr euch sicherlich eine in euer Budget passende Wohnung

#4: Eine weitere Möglichkeit die perfekte Wohnung zu finden ist es, ein paar Wochen früher in die Stadt zu kommen, dort Couchsurren oder in einem Hotel/Airbnb bleiben und vor Ort Wohnung anzusehen.

#5: Stellt den BAföG Antrag so früh es geht, auch wenn ihr wisst, dass die Immatrikulationsbescheinigung erst später erhalten werdet.

 

Next time: Umzug + Reise nach Southampton


-> Mehr Bilder gibt es hier: Instagram

Marina Pfeffer zuletzt bearbeitet am 07.10.2016