< zurück zum Blog von Theresa Bourdick
< zurück zum Universitätsprofil: The University of Newcastle

Semesterende

Seit letzter Woche ist das Semester zu Ende und die Klausurzeit hat angefangen. Die letzten drei Wochen des Semesters sind immer für die Klausuren vorgesehen, das heißt, dass alle Kurse bereits nach 13 Wochen enden. Ich hatte Glück und muss in meinen Kursen keine Finals, sondern "nur" ein paar letzte Essays schreiben. Der Vorteil daran ist, dass man sobald man die Essays fertig hat wieder Reisen oder auch schon nach Hause fliegen kann. Bei Klausuren ist man an feste Termine gebunden,die leider erst sehr spät im Semester bekannt gegeben werden. 

Inzwischen habe ich meine allerletzte Reise in Australien gemacht. Zu den Whitsunday Islands. Die sind auf jeden Fall empfehlenswert, allerdings würde ich dazu raten etwas eher im Jahr hinzufahren (beispielsweise im April). Wir hatten es schön warm, aber sehr windig und es hat zwischendurch immer wieder geregnet. Das ist besonders auf einem Segelboot nicht besonders toll. Die Whitsundays sind natürlich auch im Regen schön aber im Sonnenschein ist es um einiges besser.

Ein sehr komisches Gefühl, dass meine Zeit hier jetzt bald schon vorbei ist. Alle sagen immer, dass ein Auslandssemester schnell vorbei geht aber ich habe es irgendwie nie geglaubt. Ein halbes Jahr in einem fremden Land hört sich erstmal viel an aber letztendlich erlebt man so viele Sachen, dass die Zeit nur so verfliegt.

Whitehaven Beach

Theresa Bourdick zuletzt bearbeitet am 17.06.2015