< zurück zum Blog von Dimitri Hofmann
< zurück zum Universitätsprofil: California State University, Los Angeles

Go Dodgers!

Hi Leute,

heute melde ich mich mal wieder von Zuhause aus. Das mit der Kurswahl hat dann die Woche geklappt und ich bin ziemlich froh darüber. Der neue Kurs heißt Business Finance und wird von Professor Bawl Truong gehalten, meiner Meinung nach der coolste Professor, den ich bis jetzt an der Cal State getroffen habe. Er hält die Vorlesung in einem witzigen Ton und nennt auch einige Beispiele, sodass man dem Stoff gut folgen kann. Die nächsten 2 Wochen werden so wie diese voll mit Tests und Midterm-Exams gefüllt sein, sodass ich mehr Zeit vor den Büchern verbringen muss und leider weniger von LA sehen kann, dafür danach aber wieder mehr :). Hier werden, anders als in Deutschland, während des Semesters mehrere Tests oder Midterm-Exams geschrieben, was ziemlich an unser Schulsystem erinnert. Man kann es mit dem letzten Jahr vom Abitur vergleichen. Hausaufgaben, Tests und Midterm-Exams ergeben meistens so zwischen 50-70 % der Gesamtnote und je nach Fach hat dann eben das Final-Exam 30-50% an Gewichtung der Gesamtnote. Somit ist es nicht ganz so tragisch, wenn man die letzte Prüfung verhaut, solange man unter dem Semester etwas gelernt und die anderen Tests gut geschrieben hat.

Die Uni unter Palmen

Gestern war ich mit einigen anderen Deutschen auf einem Baseballspiel der Dodgers. Das Stadion ist riesig und die Stimmung ist echt cool. Wir haben ca. 30$ für das Ticket gezahlt, was einem durchschnittlichen Preis entspricht. Es gibt auch billigere Plätze, aber die unseren waren eigentlich ganz gut. Dazu gibt es Freitags immer ein Feuerwerk und man darf auch oft auf das Feld als Zuschauer, also nach dem Spiel. Klingt ganz cool, oder? Tja…. Leider haben die Dodgers verloren und das Feuerwerk, sowie das Betreten des Spielfeldes wurde abgesagt :D. Ansonsten war es echt eine Erfahrung wert mal da gewesen zu sein. Ein Spiel dauert eine gefühlte Ewigkeit, das gestrige dauerte 4,5 Stunden und alles ist ziemlich teuer dort. Ein Bier kostet 16$. Deshalb geht man am besten nicht mit großem Hunger oder Durst zu einem Baseballspiel :D. Alles in allem war es aber ein cooler Abend und es gab sogar einen kostenlosen Transport zum Stadion und zurück zu einigen Stationen in der Stadt. Wenn ihr also mal in LA seid, dann sollte das auf jeden Fall  auf die To-Do-Liste.

Dodgers Stadion

Dimitri Hofmann zuletzt bearbeitet am 23.09.2018