< zurück zum Blog von Steffen Tobias
< zurück zum Universitätsprofil: Fudan University

6. Eintrag / National Holiday und Praktikum

 

Hi liebe Leute!

Nun ist der National Holiday vorbei und der „Alltag“ kehrt zurück. Viele der Teilnehmer des CCSP Programs haben die Zeit genutzt um zu reisen. Einige haben mehrere chinesische Dörfer und Städte besucht, andere die Mongolei oder gleich Peking. Fünf Kommilitonen und ich waren in dieser Zeit in Hong Kong und Macau, dem sogenannten chinesischen Las Vegas. Es war eine wirklich tolle Woche, besonders Hong Kong hat allen sehr gut gefallen, eine völlig überdimensionierte Metropole, noch viel stärker beleuchtet als die zentralen Einkaufsmeilen in New York, charakterisiert durch viele kleine Stadtparks, große wie teure Shopping Malls, dem Victoria Harbour und den gigantischen Wolkenkratzern. Nicht wenig anstrengend war es den Victoria’s Peak hinaufzulaufen, aber der Blick von dort über ganz Hong Kong hat jeden Schritt entschädigt, und das selbst bei eingeschränkten Sichtverhältnissen aufgrund von Wolken/ Smog/ und Nebel. Nach vier Tagen Hostel-Aufenthalt in Hong Kong sind wir dann mit der Fähre, etwa 1 Stunde Fahrt, nach Macau weitergezogen um dort das Wochenende zu verbringen. Eine funkelnde Stadt wo mehr, höher, steiler, weiter und größer zum Standard zählt. Neben zahlreichen großen Casinos gibt es u.a. auch den Macau Tower zu besichtigen, der einem einen super Ausblick über die City verschafft. Mit einer Höhe von 233m bietet sich hier die Möglichkeit zum Bunge Jumping an. Festgeschrieben im Guinness Buch der Rekorde ist das zugleich die höchste Bunge Plattform weltweit. Wer mag kann für rund 270€ + optional 70€ für Fotos/ Video den Adrenalin-Kick provozieren. :)  

 

Bezüglich derjenigen Leser, die an einem Praktikum interessiert sind, noch ein paar Informationen zum grundsätzlichen (aktuellen) Prozedere. Anfang des Semesters findet eine Veranstaltung statt, in der die Unternehmen, welche in Kooperation mit der Fudan University stehen, vorgestellt werden und die Studenten sich auf ihre Favoriten mittels Anschreiben und Lebenslauf bewerben können. Überzeugt das Profil findet ein ausgesprochen faires Bewerbungsgespräch statt und die Zusage kommt i.d.R. schon am Ende des Interviews. Zur Auswahl standen Marketing-, Research-, Finance- und Softwareunternehmen als auch NGO’s lokalen, nationalen als auch internationalen Formats. Gewöhnlich sind die Praktika unbezahlt und es ist ratsam zwei Tage die Woche einzuplanen da dies die Chance merklich erhöht bei seinem Wunschunternehmen unterzukommen.

Bis zum nächsten Eintrag und die besten Grüße,

Steffen

 

Leichte Reizüberflutung in Hong Kong :)

Steffen Tobias zuletzt bearbeitet am 13.10.2013