< zurück zum Blog von Steffen Tobias
< zurück zum Universitätsprofil: Fudan University

4. Eintrag / Die ersten 2 Wochen

Servus Leute!

 Ein wahnsinniges Land, eine fantastische Stadt! In den ersten Tagen konnte ich unendlich viele Eindrücke gewinnen, sowohl bestätigende als auch überraschende. Ein ungeheures Gewusel auf den Straßen, eine atemberaubende Skyline (insbesondere bei Nacht), tolles Essen und superwarmes Wetter stellen jede deutsche Stadt in den Schatten. Infrastrukturell ist Shanghai sehr gut ausgebaut, es gibt viele nationale und auch internationale Geschäfte, viele Möglichkeiten auszugehen und Kontakte zu knüpfen.

Für die Zeit des Auslandssemesters bin ich im campusnahen Studentenwohnheim untergebracht, einer Zweier-WG mit wirklich viel Platz und überragendem Blick über die City. Gewohnte westliche Hygiene-Standards sind hier zwar noch nicht erreicht, aber die Gewöhnung hieran dauert wirklich nur wenige Tage. Vielmehr fasziniert der sogenannte „Bund“, eine wunderschöne Uferpromenade, die am besten bei klarer Sicht in der Nacht zur Geltung kommt. Das Financial District ist deutlich größer als beispielsweise Frankfurt, hochmodern und rundet sich durch viele kleine Grünanlagen ab.

 

Nach der Orientierungswoche und der ersten richtigen Vorlesungseinheit kann ich glücklicherweise ein wirklich positives, wenn auch zunächst nur vorläufiges, Fazit ziehen. Ein sauber und gutstrukturiertes Programm, Language Partnern die einem jederzeit zur Seite stehen, renommierte Professoren die kaum einen Akzent sprechen (bis auf eine Ausnahme), ein wirklich einmaliger Campus sowie eine gute technische Ausstattung, kleine Gruppen von 35-40 Studenten (in Chinesisch ca.5-7) und Wasserspendern in den Vorlesungsräumen sorgen für sehr gute Studienbedingungen. Auch wenn hier recht viele Deutsche / Schweizer sind (wie wahrscheinlich auf allen anderen Auslandsunis auch), kommen viele Kommilitonen aus Belgien, Norwegen, Dänemark und den USA.

 Ich bin auf die nächsten Wochen sehr gespannt und freue mich auf den nächsten Bericht! Individuelle Fragen beantworte ich selbstverständlich auch weiterhin gerne per Email.

 

Beste Grüße aus Shanghai

Steffen

Shanghai aus der Vogelperspektive

Steffen Tobias zuletzt bearbeitet am 29.09.2013