< zurück zum Blog von Sina Leuschner
< zurück zum Universitätsprofil: London South Bank University

British Standards

Jeden Dienstag wird in unserem Wohnheim, sowie an der LSBU der Feueralarm getestet! Eigentlich kein Problem, denn der Alarm geht nach 2 Minuten wieder aus. Letzten Dienstag hab’ ich mich allerdings gefragt, ob die Briten nicht mehr alle Latten am Zaun haben!

Um 7:35 wurden wir alle von dem schrecklichen Lärm geweckt und nach ein paar Minuten wurde uns allen klar, dass wir wirklich das Haus verlassen müssen. Unten angekommen wurde allerdings allen bewusst, dass das einfach nur Probe war.

Vielen Leben dank also für’s wecken!!!

 

Jetzt sind wir schon einen Monat hier und natürlich haben wir schon einiges gesehen. London wird aber dennoch nicht langweilig – man hat eher das Gefühl, dass man nicht alles in der kurzen Zeit zu sehen bekommt!

 

Nachdem ihr die üblichen Touri Attraktionen abgehakt habt (Big Ben, Tower Bridge, Trafalgar Square etc) könnt ich euch zu Plätzen begeben, wo nicht so viel Souvenirläden auf einem Fleck zu sehen sind.

 

1. Borough Market

Direkt in der Nähe der London / Tower Bridge gibt es jeden Tag den Borough Market. Möglicherweise ist unter der Woche nicht jeder Stand geöffnet aber ein Besuch ist er Wert. Das Essen ist wirklich lecker ! (:

 

2. Camden Town

Egal ob tagsüber zum shoppen oder abends zum feiern oder Pubcrawlen! In Camden solltet ihr auf jeden Fall gewesen sein!

Tagsüber findet ihr an der Camden Lock den Camden Market und somit auch Essen und Stände soweit das Auge reicht! Soweit ich informiert bin hat der täglich von 10-18 Uhr offen!

Jeden Abend findet in dort das Camden Pubcrawlen statt. Meiner Meinung nach einer der günstigsten Wege in London feiern / trinken zu gehen!

Ihr zahlt einmalig Eintritt für die Pubs / Clubs (am Wochenende richtige Clubs) und bekommt in jeder Bar einen freien Shot und günstige Angebote für Getränke!

Camden zählt zu dem Studentenviertel und solltet ihr auf jeden Fall mal gesehen haben!

 

3. Soho

Soho ist eigentlich nicht groß aber vor allem Abends ist dort eine Menge los, ob ihr nun lecker essen gehen wollt oder was trinken - in Soho seid ihr definitiv gut aufgehoben.

Allerdings kann es passieren, dass  man eine halbe Stunde auf einen Tisch warten muss. Reservieren wie in Deutschland kennt man in London nicht! Also bringt etwas Geduld mit oder sucht euch ein anderes Restaurant (:

 

4. Rooftop Bars / The Shard

Streicht das London Eye von eurer Liste! Es ist schön anzusehen und schön für Fotos, wenn ihr abends / nachts am Westminster lang lauft; aber es gibt andere Möglichkeiten für euch! The Shard zum Beispiel, rauf fahren und Fotos machen kostet, esst und trinkt ihr dort allerdings auch noch was kommt es auf das gleiche hinaus!

 

Das war natürlich nicht alles, was ich gesehen habe aber mal ein kleiner Einblick für euch! Es gibt noch viel mehr zu sehen und wenn ihr einfach mal nicht wisst wohin, nehmt eure Oyster Card, setzt euch in den Bus und schaut wo ihr landet! (:

 

 

London Eye

Sina Leuschner zuletzt bearbeitet am 23.02.2015