Die passende Universität für Ihr Auslandsstudium:
Uni- und Programmsuche
1.
2.
3.

Studieren in „Hollywood North“:

Die Simon Fraser University in Vancouver bietet Abschlüsse in zahlreichen Disziplinen – auch im Bereich Film

Filmfans sind mit der Skyline Vancouvers vertraut, auch wenn sie die kanadische Metropole noch nie besucht haben. Denn in und um Vancouver werden etwa 10% aller Hollywood-Filme gedreht. Auch die amerikanische Fernsehserie Akte X entstand dort größtenteils. Deshalb trägt die Stadt auch den Spitznamen „Hollywood North“.

Die Filmproduzenten schätzen Vancouver aufgrund der architektonischen Vielfalt und der landschaftlich schönen Umgebung. Besonders beliebt ist der entspannte Stadtteil Kitsilano, in dem auch viele Studenten wohnen. Denn Vancouver bietet nicht nur eine schöne Filmkulisse, sondern auch gute Universitäten. An der Simon Fraser University (SFU) werden über 100 Studiengänge aus den sechs Fakultäten Wirtschafts-, Gesundheits-, Natur- und Geisteswissenschaften sowie Technologie und Pädagogik angeboten. Über 23.000 Studenten sind an der Hochschule eingeschrieben, die als eine der führenden Universitäten Kanadas gilt. Gelehrt wird auf drei Campi in Burnaby, Vancouver und Surrey.

Auch für Filminteressierte hat die SFU viel zu bieten. An der School of Contemporary Art wird ein innovatives Studienprogramm im Bereich Film- und Videoproduktion angeboten.
Auf praktisches Lernen wird dabei besonders viel Wert gelegt: Techniken der Produktion und Postproduktion stehen genauso auf dem Lehrplan wie historische und theoretische Inhalte. Das Studium ist so strukturiert, dass schon im ersten Jahr praktische Filmprojekte realisiert werden. Während ihrer Zeit an der SFU werden Studierende in 30 bis 40 Kurzfilmen involviert sein und dabei die verschiedensten Aufgaben kennen lernen: Assistenz und Organisation, Kameraführung, Produktionsmanagement und Szenenbild / Szenographie.

Detaillierte Informationen zum Studium an der Simon Fraser University gibt es beim International Education Centre (IEC): Das International Education Centre ist ein kostenloses Info- und Bewerbungszentrum fürs Auslandsstudium und offizielle Repräsentanz von etwa 50 Universitäten in Australien, Neuseeland, Singapur, den USA, Kanada, England, Italien und Spanien und dem The Scholar Ship - Das Campus-Schiff. Interessierte können sich über IEC für die Studienprogramme an den ausländischen Hochschulen bewerben. Die IEC-Studienberater informieren kostenlos über Zulassungsbedingungen, Fächerangebot, Studiengebühren sowie Finanzierungsmöglichkeiten und helfen beim Zusammenstellen der Bewerbung (montags bis freitags, 9 bis 16 Uhr, Tel. 030 / 20 45 86 87 und –89, E-Mails an: info[at]ieconline.de). Informationsmaterial und Bewerbungsformulare können unter www.ieconline.de angefordert werden.

Außerdem bieten die IEC-Studienberater regelmäßige Beratungstage zum Auslandsstudium in Berlin, Frankfurt, Köln, Hamburg und anderen Städten an (Termine unter www.ieconline.de).



Kontakt für Journalistinnen und Journalisten:
International Education Centre, Hilka Leicht (Geschäftsführerin), Adresse: Marienstraße 19/20, 10117 Berlin, Tel.: 030 / 20458687 und -89, E-Mail: presse[at]ieconline.de
Das International Education Centre vermittelt auch gerne Interviewpartner (Repräsentanten ausländischer Universitäten, Studienberater und Studierende). Auch Fotos stellen wir gerne zur Verfügung.