Die passende Universität für Ihr Auslandsstudium:
Uni- und Programmsuche
1.
2.
3.

Mit einem australischen Master-Abschluss zum Traumjob in Deutschland

Von der Macquarie University in Sydney zum Deutschen Museum in München

oz

Das Master-Studium an der Macquarie University (Sydney, Australien) hat sich für Bernhard Weidemann in jeder Hinsicht gelohnt: Zurück in Deutschland arbeitet er jetzt als Leiter der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit im Deutschen Museum in München.

Die Stelle ist für ihn ein Traumjob: „Öffentlichkeitsarbeit für ein wissenschaftliches Museum zu machen entspricht genau meinen Interessen. Denn es geht darum, Ideen zu verkaufen und keine Produkte“, sagt er. „Die Arbeit ist sehr interessant, herausfordernd und bringt mir Spaß.“

Der Deutsche absolvierte an der australischen Universität den Doppelabschluss Master of Arts in International Communication with Master in International Relations. Bewerber mit einem ausländischen Studienabschluss fallen auf, glaubt Bernhard Weidemann. „In meinem speziellen Fall entsprach der Studienabschluss genau den Bedürfnissen des Arbeitgebers.“

In Australien zu studieren war für Bernhard Weidemann die „einzige Option“. Entscheidend waren für ihn die englische Sprache und die vergleichbar günstigen Studiengebühren. Hinzu kam das Master-Programm der Macquarie University, das ihn inhaltlich sehr ansprach. Weidemann bezeichnet es all Glück, dass alle drei Faktoren zusammen trafen. „Auf diese Weise kam ich dazu, in einem schönen und leicht zu bereisenden Land zu leben.“

Während seiner Zeit in Australien widmete sich Bernhard Weidemann sich sowohl sehr enthusiastisch seinem Studium als auch dem australischen Outdoor-Lebensstil. „Eines der Highlights in Australien war das Reisen. Ski fahren und Schnorcheln mit Mantarochen waren zum Beispiel einmalige Abenteuer.“

Außerdem genoss der Deutsche das multikulturelle Leben in Australien. Er interessiert sich für Menschen, deren unterschiedliche Kulturen und geschichtlichen Hintergründe und belegte zudem einen international angelegten Studiengang. Ein solches Fach in einer multikulturellen Umgebung zu studieren, sei für ihn „wahrlich einzigartig“ gewesen.

Einen Rat gibt Bernhard Weidemann anderen Studenten für ihren Auslandsaufenthalt mit: „Macht wirklich das Beste daraus. Bringt euch in das Leben dort ein – in Sport Clubs, Studentenvereinigungen oder Freiwilligengruppen. So lernt ihr die einheimischen Leute kennen und könnt am Ende sagen, dass ihr wirklich dort gelebt habt und nicht nur zu Besuch ward.“

Wer sich für ein Auslandssemester, Bachelor- oder Masterstudium an der Macquarie University interessiert, lässt sich von den IEC-Studienberatern helfen.

Weitere Informationen zur Macquarie University und Bewerbungsformulare zum Download gibt es hier.