Intensiver Lernspaß: Summer School in Kanada an der University of Victoria

Business-Kurse im Sommer – nicht nur für BWL-Studierende: Die Summer School der University of Victoria bringt junge Leute aus aller Welt zu einem erstklassigen Crash-Kurs in Kanada zusammen.

Kelly Loudoun
Kelly Loudoun von der University of Victoria

Kelly Lance Loudoun organisiert das Summer Programme an der Peter B. Gustavson School of Business. Im IEC Interview erklärt er, was die Summer School an Kanadas Westküste so einzigartig macht. Die University of Victoria gehört übrigens zu den besten Universitäten Kanadas und ihre Business School, die mit AACSB und EQUIS gleich zwei wichtige Akkreditierungen hat, zählt zur Spitzengruppe in Nordamerika.

Frage: Kelly, woher kommen die Teilnehmenden an der Summer School der University of Victoria?

Kelly L. Loudon: Wirklich aus der ganzen Welt: Sie reisen aus vielen Ländern Europas an, aus ChinaKorea und Japan, aus Nigeria, Südafrika, Chile und Mexiko. Und damit ist die Liste noch lange nicht zu Ende. Die Kurse haben übrigens maximal 45 Teilnehmende pro Klasse.

Unvergessliche Eindrücke: Summer School in Kanada

Frage: Was ist die Idee hinter einer Summer School?

Kelly L. Loudoun: Kanada ist bekannt für seinen internationalen und multikulturellen Background. Von unseren Erfahrungen in einer vielfältigen Gesellschaft sollen Studierende aus aller Welt in kurzer Zeit profitieren. Dazu bieten wir ihnen ein intensives Lernumfeld. Die Bachelor-Kurse der Summer School im Juli laufen dreieinhalb Wochen. 

Ganz wichtig: Sie lernen, was auch zum regulären Studienprogramm an der University of Victoria gehört. Und Sie werden von unseren planmäßigen Dozent/innen unterrichtet.

Frage: Das hört sich nach viel Arbeit an.

Kelly L. Loudoun: In der Tat: Das Programm ist anspruchsvoll, aber es macht Spaß. Von Montag bis Freitag gibt es Vorlesungen und Lerngruppen, am Abend und am Wochenende ist Zeit für gemeinsame Unternehmungen.

Intensives Studienerlebnis durch ausgefeilten Lehrplan

Frage: Was steht auf dem Lehrplan?

Kelly L. Loudoun: Es gibt zwei Module. Das beginnt mit Business Communication als erstem Teil, wo man z. B. Präsentationstechniken erlernt. Im nächsten Schritt soll der Unternehmergeist geweckt werden. Warum Service Management unbedingt zum Entrepreneurship gehört, wird dabei beispielsweise erörtert. Darauf aufbauend geht es in International Business darum, wie man seine Geschäftsidee international umsetzen kann. Die Diskussionen unter den Studierenden aus aller Welt sind dabei sehr befruchtend.

Die deutsche Studentin Aniela verbrachte letzten Sommer an der UVic und erzählt in ihrem Erfahrungsbericht von ihren Eindrücken.

Frage: An wen richtet sich die Summer School der UVic? Und kann ich Credit Points für mein Studium zu Hause erwerben?

Kelly L. Loudoun: Sie spricht natürlich Business-Studierende im Bachelor an, aber es kommen auch viele Leute, die ein anderes Hauptfach haben und ihre Kompetenzen im Wirtschaftsbereich erweitern wollen. Das macht die Diskussionen in der Klasse noch interessanter, weil die Studierenden so unterschiedliche Erfahrungen mitbringen. An deutschen Wirtschaftsfakultäten werden unsere Credit Points normalerweise problemlos anerkannt. Das heißt, dass sie nach einem Juli an der UVic mit 12 ECTS nach Hause erfahren.

Summer School: Sommerabenteuer all-inclusive

Studentin Aniela Dochat genießt Kanda
Summer School Studentin Aniela Dochat genießt Kanada

Frage: Was kostet die Teilnahme an der Summer School?

Kelly L. Loudoun: Der dreieinhalbwöchige Kurs im Juli kostet 4.500 CAD, der eine Woche kürzere Kurs im August liegt bei 4.350 CAD. Das ist ein sehr attraktives Angebot finde ich, denn darin sind die Unterkunft auf dem Campus, die Mahlzeiten und die Unterrichtsmaterialien enthalten. Sie wohnen in Town Houses mit vier Schlafzimmern und zwei Bädern sowie einem Gemeinschaftsraum.

Hinzu kommt ein abwechslungsreiches Freizeitprogramm, das auch in den Kursgebühren enthalten ist. Vancouver Island hat ein sehr angenehmes, trocknes Sommerwetter. Sie lernen unsere grandiose Natur kennen, z. B. beim Whale Watching. Beliebt sind auch Touren zu historischen Stätten, etwa der First Nations.

Frage: Gibt es ein Pendant für Master-Studierende?

Kelly L. Loudoun: Ja, unser Summer Graduate Business Studies Program läuft in diesem Jahr vom 27. Juni bis zum 21. Juli. Die Teilnahmegebühr beträgt 5.000 CAD. Die zentralen inhaltlichen Stichpunkte lauten Cross-Cultural Management, Global Strategy und Social Entrepreneurship.

Frage: Wie sieht es mit administrativen Voraussetzungen wie Sprachkenntnissen und Visum aus?

Kelly L. Loudoun: Das ist für EU-Studierende unkompliziert. Gerade deutsche Studierende bringen gute Englischkenntnisse mit, so dass wir auf einen Sprachtest verzichten. Zur Orientierung: Wir setzen ansonsten einen TOEFL von 5.5 voraus. Außerdem müssen Sie einen Online-Fragebogen der kanadischen Regierung ausfüllen. Die Gebühr dafür ist sehr niedrig.

Jetzt Lust auf die Summer School in Kanada?

Dann sprechen Sie jetzt das IEC Beratungsteam an! Es beantwortet Ihnen nicht nur weitere Frage rund um die Summer School an der University of Victoria, sondern begleitet Sie professionell bis zur Einschreibung bei Ihrer Planung.

BERATUNGSANFRAGE

geschrieben von: