Happy Australia Day! Interview mit der CQUniversity

Happy Australia Day! Tamara Crathan von der Central Queensland University (CQU) erzählt im Interview, was einen an der australischen Hochschule erwartet.

Traditionell wird am 26. Januar der Australia Day in Australien gefeiert. Er feiert die Ankunft der First Fleet in Sydney Cove 1788 und ist ein öffentlicher Feiertag. Jedes Jahr ist der Australia Day Anlass für landesweite Veranstaltungen, Konzerte und Festivals. Wir wünschen all unseren Studierenden down under einen ganz großartigen Australia Day!

Pünktlich zum Australia Day haben wir außerdem ein Interview mit Tamara Crathan, der International Business Development Managerin an der CQUniversity, geführt, welches wir euch nicht vorenthalten möchten. 

CQUniversity steht für Central Queensland University, doch mit inzwischen 20 Standorten ist die CQ längst zur zweiten nationalen Hochschule Australiens geworden. Das wichtige QS-Universitätsranking bewertet u.a. ihren Internationalisierungsgrad mit 5 Sternen. Die Studierenden profitieren von kleinen Lerngruppen mit maximal 30 Teilnehmenden. Im IEC Interview erläutert Tamara Crathan die vielfältigen Möglichkeiten, die sich internationalen Studierenden dadurch eröffnen.

Frage: Wie finde ich den richtigen CQ-Campus für mein Auslandsstudium bzw. Auslandssemester?

Tamara Crathan: Welcher Typ sind Sie? Wer einen kosmopolitischen Lifestyle schätzt, wird in Brisbane, Sydney oder Melbourne gut aufgehoben sein. Soll es klassisch australisch sein mit viel Natur, ob am Meer oder im Outback? Dann kommt zum Beispiel unser ältester Campus Rockhampton in Frage, wo die tropische Zone der Ostküste und das Great Barrier Reef beginnen. Oder Bundaburg: Es ist nicht nur Australiens landwirtschaftliches Zentrum. Wenn ich dort bin, lebe ich am Strand, denn es ist leicht zur Uni zu pendeln. Bundaburg ist berühmt für seine Schildkröten. Es gibt kaum etwas Bewegenderes als diesen Tieren zuzusehen, wenn sie sich vom Strand auf den Weg ins Meer machen.

Frage: Wie unterschieden sich die Metropolen-Standorte von einem Campus wie Rockhampton oder Bundaburg?

Tamara Crathan: In den Großstädten läuft der Uni-Betrieb in großen City-Gebäuden. In Sydney haben Sie von der Dachterrasse z. B. einen fantastischen Blick auf den Hafen. In Melbourne beziehen wir im Sommer 2015 ein hochmodernes neues Gebäude. In den anderen Universitätsstädten bieten wir einen klassischen Campus mit viel Platz, Sport- und Freizeitenrichtungen und natürlich auch eigenen Wohnheimen.

Frage: In wieweit bestimmt mein Studienfach die Ortswahl?

Tamara Crathan: Das ist unterschiedlich. In Rockhampton steht Ihnen das gesamte Fächerspektrum offen. Bundaburg hat Schwerpunkte bei Fächern rund um die Landwirtschaft als auch beim Thema Aviation. Da der Campus direkt am Flughafen liegt, ermöglichen wir unseren Studierenden, einen Flugschein zu machen. Das ist allerdings nicht in den normalen Studiengebühren enthalten. Auch Wirtschaftsfächer oder Psychologie stehen ihnen hier offen. Die kleineren Orte bieten auch einen doppelten finanziellen Vorteil: Die Lebenshaltungskosten sind hier günstiger und es gibt viele Jobmöglichkeiten.

Frage: Und was erwartet mich in Brisbane, Sydney oder Melbourne?

Tamara Crathan: Hier sind Sie richtig, wenn Sie Business oder IT studieren. Neu ist unser Master-Programm mit Praktikumsoption. Sie können für ein weiteres Semester ein Praktikum absolvieren, das genau auf Ihre Studienrichtung abgestimmt ist. Damit meine ich, dass Sie an praktischen Projekten mitarbeiten und nicht am Kopierer stehen. Das gilt für Spezialisierungen wie International Business, Marketing, Human Ressource Management und IT. Wer sich auf Accounting spezialisiert, kann bei uns einen MPA machen, der von den US-amerikanischen Wirtschaftsprüfern CPA und dem australischen Pendant CA akkreditiert ist. Attraktiv für Studierende aus Europa ist auch, dass es hier ein Trimestersystem mit Start im März, Juli und September gibt. Dabei ist der Novembertermin nicht verpflichtend, so dass auch die Möglichkeit besteht zu arbeiten oder durch Australien zu reisen.

Frage: Wie sieht es mit den Studiengebühren aus? Und gibt es Stipendien?

Tamara Crathan: Die CQUniversity möchte möglichst vielen Studierenden ein Studium ermöglichen. Deshalb haben wir moderate Gebühren. Ein Auslandssemester ist schon ab 7.360 AUD möglich, das sind rd. 5.200 EUR. Im Master-Bereich sprechen wir von rd. 8.000 AUD pro Semester. Studierende, die einen Abschluss der CQ im Bachelor oder Master anstreben, können sich für den Vice Chancellor Scholarship bewerben. Er wird nach Leistung vergeben und reduziert die Studiengebühren um 20 %. Die Degree-Studierenden zahlen über alle Semester den gleichen Beitrag, die Studiengebühren steigen also nicht.

Frage: Welche Wohnmöglichkeiten habe ich an der CQ? Und welche weitere Unterstützung erfahren Studierende?

Tamara Crathan: An Standorten wie Rockhampton oder Bundaburg können Sie auf dem Campus wohnen. In den Großstädten gibt es private Wohnheimbetreiber. In jedem Fall hilft Ihnen die CQ bei der Wohnungssuche. Ein guter Einstieg ist eine Gastfamilie. Viele internationale Studierende verbringen so ihren ersten Monat. Man lernt das Land besser kennen und kann in Ruhe Kommilitonen finden, mit denen man sich z. B. eine Wohnung teilt. So wie bei der Wohnungssuche unterstützen wir unseren Studierenden auch in ihrem akademischen Vorwärtskommen, etwa mit dem Academic Learning Centre, und natürlich mit persönlicher Beratung.

 

Haben Sie Lust auf ein Auslandssemester an der CQUniversity bekommen? Dann lassen Sie sich von IEC kostenlos zu den Möglichkeiten beraten - jetzt Online-Anfrage ausfüllen und durchstarten!

 

 

geschrieben von: