Günstig mit Bafög im Ausland studieren.

Informiere Dich jetzt! Die Übernahme der Studiengebühren, Reisekosten- sowie Versicherungszuschüsse gewährleisten die Abdeckung der wichtigsten Posten für ein Auslandssemester.

bafög

Du planst ein Auslandssemester, dann lohnt es sich die Leistungen, welche durch das Auslandsbafög abgedeckt werden, genauer zu betrachten. Die wichtigsten Fragen, die sich im Zusammenhang mit dem Auslandsbafög ergeben werden im Folgenden geklärt. Das IEC Beratungsteam hilft Dir, die nächsten Schritte anzugehen.

Voraussetzungen für die Förderung im Ausland:
Wenn Du während Deines Studiums in Deutschland Bafög beziehst, hast Du auch Anspruch auf Auslandsbafög. Fällt Dein Anspruch aufgrund der überschrittenen Regelstudienzeit weg, erhältst Du auch im Ausland kein Geld. Ein Antrag lohnt sich, wenn der fehlende Anspruch auf Bafög im Inland aufgrund des Einkommens der Eltern ausgewiesen ist. Die Förderbeträge im Ausland sind deutlich höher, so dass bei der Einkommensanrechnung auf Deinen Bedarf auch bei höherem Einkommen eine Fördersumme übrig bleiben kann. Darüber hinaus gelten folgende Voraussetzungen:

  • Ständiger Wohnsitz in Deutschland
  • Qualität der Ausbildung und Zulassungsvoraussetzungen an der ausländischen Ausbildungsstätte müssen denen einer Fachhochschule, Universität oder Akademie gleichwertig sein.

Was wird gefördert:
Verschiedene Formen der Ausbildung im Ausland können gefördert werden, in der Regel handelt es sich dabei um das Auslandssemester:

  • Ergänzende Ausbildung im Ausland kann gefördert werden, nachdem bereits ein Jahr im relevanten Studiengang absolviert worden ist. Ein Teil der im Ausland erbrachten Leistungen müssen an der Heimathochschule für das Studium anerkannt werden. Förderungshöchstdauer ist ein Jahr
  • Ein komplettes Studium ist innerhalb der EU und in der Schweiz durch Auslandsbafög förderungsfähig.

Umfang der Förderung:
Für die Förderung der ergänzenden Ausbildung im Ausland musst Du wenigstens sechs Monate oder ein Jahr für Deinen Studienaufenthalt einplanen, ein Trimester im Ausland ist in der Regel nicht förderungsfähig. Folgende Leistungen umfasst das Auslandsbafög zusätzlich zu Deinem monatlichen Regelsatz in Deutschland:

  • Studiengebühren: Beiträge bis zu maximal 4.600 Euro für ein Studienjahr werden geleistet. Die Fördersumme erfolgt als Vollzuschuss und ist nicht Bestandteil des Darlehens, muss daher nicht zurückgezahlt werden.
  • Reisekosten: werden als Pauschalbeiträge gewährt und umfassen für einen Aufenthalt außerhalb Europas 500 Euro pro Reise, innerhalb Europas 250 Euro pro Reise. Die Förderung erfolgt zur Hälfte als Zuschuss und zur Hälfte als Darlehen.
  • Krankenversicherung: ein beitragspflichtiger Krankenversicherungsschutz wird mit 54 Euro zur Hälfte als Darlehen und zur Hälfte als Zuschuss gefördert.
  • Monatlicher Auslandszuschlag: die Beiträge variieren je Land und werden auch nur zur Hälfte als Zuschuss gegeben, die andere Hälfte muss im Rahmen des Darlehens zurück gezahlt werden. Folgende Zuschüsse gibt es in den IEC Partnerländern:
    • Australien/ Neuseeland: 85 Euro pro Monat
    • Singapur: 90 Euro pro Monat
    • Kanada: 85 Euro pro Monat
    • USA: 120 Euro pro Monat

*** Tipp: Das im Ausland absolvierte Semester bleibt für die Berechnung Deiner Förderungshöchstdauer unberücksichtigt und wird nicht angerechnet.

Antrag von Auslandsbafög: 
Wo Auslandsbafög beantragt wird, hängt vom jeweiligen Land des geplanten Studienaufenthaltes ab. Du solltest die Unterlagen etwa 6 Monate vor geplantem Studienbeginn einreichen. Ihr findet die zuständigen Ämter auf der folgenden Seite: Zuständiges Amt für Ausbildungsförderung.

Für eine Studienplatzbewerbung wendest Du Dich an das IEC Beratungsteam. Gerne helfen wir Dir, Dein Vorhaben zu verwirklichen.

geschrieben von: