Die passende Universität für Ihr Auslandsstudium:
Uni- und Programmsuche
1.
2.
3.

Günstig in Australiens sonnigster Stadt studieren

Fasziniert von Australien? Die günstigste Möglichkeit, ein Auslandssemester als Freemover über IEC in Australien zu verbringen, bietet die Edith Cowan University in Perth. In welchen Bereichen die ECU besonders stark ist und was das Leben in Perth ausmacht, erfahren Sie im Interview mit Marko Remes vom ECU International Office. 

Genießen Sie ein Auslandssemester an der Edith Cowan University in Australien.
Genießen Sie ein Auslandssemester an der Edith Cowan University in Australien.

IEC: Die ECU ist eine neue Partnerhochschule von IEC. Kurz zusammengefasst, warum sollte ein Student zum Auslandssemester an die Edith Cowan University gehen?

Marko Remes: Nun, da gibt es einige Gründe. Zunächst einmal der Standort: Perth. Perth bietet ein großartiges Klima und einen super Lebensstil. Ich denke, Perth passt sehr gut zur nordeuropäischen Mentalität und den dort vorherrschenden Werten. Es ist ein super Zielort für Studierende. Die ECU ist eine sehr moderne und dynamische Universität. Sie hat einzigartige Architektur, hochmoderne Ausstattung und steht seit zwei Jahren auf Platz 1 aller staatlichen Universitäten in Australien was Studentenzufriedenheit anbelangt. Seit 12 Jahren haben wir die höchste Bewertung für Lehrqualität im Good Universities Guide. Außerdem ist die ECU in der Forschung sehr gut aufgestellt.

Beispielsweise im Bereich der Cyber-Sicherheit: dort sind wir in Australien Spitzenreiter und beheimaten das australische Cyber-Sicherheit Forschungszentrum. Dieser Bereich geht derzeit durch die Decke. In den nächsten drei Jahren wird es weltweit ein Defizit von 20% in diesem Bereich geben. Wer also Interesse an IT und Datenverarbeitung hat und einen gutbezahlten Job mit hoher Nachfrage sucht, dem würde ich Cyber-Sicherheit an der ECU sehr ans Herz legen.

Perth: Sonnige Stadt mit vielen Möglichkeiten

Gemütlich studieren am ECU Campus in der sonnigsten Stadt Australiens: Perth.
Gemütlich studieren am ECU Campus in der sonnigsten Stadt Australiens: Perth.

IEC: Sie haben Perth als Standort genannt. Die meisten deutschen Studierenden kennen Städte wie Sydney oder Melbourne. Was ist das Besondere an Perth?

Marko Remes: Wenn man sich Perth auf der Landkarte anschaut, sieht man, dass es auf der anderen Seite von den anderen großen Städten Australiens liegt, aber es ist sehr gut vernetzt, zum Beispiel ins südöstliche Asien und auch nach Europa. Was viele internationale Studierende an Perth lieben, ist das Wetter. Es ist die sonnigste bundesstaatliche Hauptstadt Australiens und hat ein mediterranes Klima. Es gibt die verschiedenen Jahreszeiten, aber beispielsweise ist der Sommer sehr lang, trocken und heiß. Es gibt also nicht die Luftfeuchtigkeit wie an anderen Orten. Man kann das ganze Jahr über viel draußen unternehmen.

Perth hat die Attraktionen einer großen Stadt gepaart mit der Herzlichkeit einer kleineren Stadt. In Perth gibt es 2 Millionen Einwohner und viele Möglichkeiten, sich zu beschäftigen. Internationale Studierende bekommen einen Rabatt auf den öffentlichen Nahverkehr, so ist es sehr erschwinglich im Moment. Derzeit sind außerdem die Mietpreise sehr niedrig. Perth ist eine sehr fahrradfreundliche Stadt. Surfen ist auch sehr beliebt in Perth. Wir sind ja auch direkt am Meer, beim Indischen Ozean.

IEC: Und wie sieht es mit kultureller Diversität in Perth aus?

Marko Remes: In Perth gibt es das ganze Jahr über viele Veranstaltungen. Mein persönlicher Favorit, und gleichzeitig der Favorit vieler Studierender, ist wohl Fringe, ein Multi-Arts Festival, welches im Januar und Februar jeden Jahres stattfindet. In Perth gibt es auch viele Museen und Kunstgalerien. Im Sommer gibt es Kinos auf den Dächern, Kinos im Freien und in Parks. Alle großen Künstler die nach Australien kommen, haben Perth auf ihrer Liste. In diesem Jahr gab es beispielsweise bereits Konzerte von Ed Sheeran, P!nk, Cher und Taylor Swift – die großen Namen eben.

Große Namen und On-Campus Living

Moderne Architektur am Hauptcampus der ECU
Moderne Architekture am Hauptcampus der ECU

IEC: Apropos große Namen. ECU hat einen sehr bekannten Alumnus: Hugh Jackman.

Marko Remes: Hugh Jackman, ja. Er ist einer unserer Absolventen, und zwar von der Western Australian Academy of Performing Arts (WAAPA), die Teil der ECU ist. Sie ist eine der führenden Kunstakademien der Welt.

 

IEC: Ich würde gern noch über die Campus und Wohnmöglichkeiten sprechen. Was macht den Hauptcampus von ECU so besonders?

Marko Remes: Unser Hauptcampus ist in einer Gegend, die Joondalup genannt wird. Joondalup ist wie das zweite Zentrum von Perth. Es wirkt fast wie eine eigene kleine Stadt. Dort gibt es beispielsweise das größte Einkaufszentrum von Western Australia. Unser Hauptcampus hat eine hochmoderne Ausstattung. Es ist sehr weitläufig und gleichzeitig kompakt, und es ist einfach, sich dort zurecht zu finden.

IEC: Gibt es die Möglichkeit, auf dem Campus zu wohnen?

Marko Remes: Ja, auf beiden unserer Campus in Perth. Bei Joondalup und Mt. Lawley gibt es jeweils ein ECU Studentendorf. Außerdem gibt es dort alle möglichen Einrichtungen, wie Schwimmbäder, einen Grillbereich, Aufenthaltsräume, einen Wäscheraum – alles, was das Herz begehrt. Beide Studentendörfer sind jeweils nur einen kurzen Spaziergang vom Hauptgebäude des Campus entfernt. In der Nähe der Wohnheime gibt es auch Fitness- und Gesundheits-Center. Das sind fantastische Einrichtungen.

IEC: Vielen Dank für diese Eindrücke vom Studieren an der ECU und dem Leben in Perth.

Marko Remes: Gern!

Zum Studieren an die Edith Cowan University

Möchten Sie ein Semester oder gleich ein ganzes Studium an der Edith Cowan University in Perth absolvieren? Die ECU bietet eine breite Palette an Studienprogrammen, die sich für ein Auslandssemester im Bachelor, Auslandssemester im Master oder für ein komplettes Studium eignen. Die junge, dynamische Uni ist besonders in der Forschung in Australien führend, ist eine sehr gefragte Ausbildungsstätte für die Performing Arts und ist in der Cyber-Sicherheit nicht mehr wegzudenken. Das IEC Team berät Sie gern zu Ihren Möglichkeiten.

Jetzt beraten lassen

Geschrieben von: