BWL im Ausland studieren - Optionen für das Auslandsstudium

Studierende der Wirtschaftswissenschaften gehen am häufigsten ins Ausland. Von Auslandssemester am anderen Ende der Welt bis Master-Studium an einer Elite-Uni, IEC gibt Einblick in die vielen Möglichkeiten.

Auslandssemester, Master, Elite-Uni: Ihre Optionen, wenn Sie BWL im Ausland studieren.
Auslandssemester, Master, Elite-Uni: Ihre Optionen, wenn Sie BWL im Ausland studieren.

Die aktuelle Studie "Wissenschaft weltoffen" vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) und dem Deutschen Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung (DZHW) zeigt, dass beinahe 50 % aller Wirtschaftswissenschaftler ein Auslandsstudium absolvieren. Ob nur für einige Monate oder für einen Abschluss, die Karriere steht dabei im Vordergrund.

Als Freemover sind Studierenden bei der Auswahl der Zieluniversität besonders flexibel und können das Auslandsstudium an ihre Bedürfnisse anpassen. Wenn Sie BWL im Ausland studieren möchten, kontaktieren Sie das IEC Beratungsteam:

zum Auslandsstudium beraten lassen

Warum BWL im Ausland studieren?

Die Gründe für ein Auslandsstudium für Studierende der Wirtschaftswissenschaften liegen klar auf der Hand: Wer im Ausland studiert, signalisiert die Bereitschaft, sich auf ungewohntes Terrain zu begeben, sowohl geografisch als auch thematisch. Es zeugt von Unabhängigkeit und Selbstbewusstsein und wer aus der Ferne zurückkehrt bringt die Fähigkeit mit, sich in internationalen Teams einzufügen. Gekrönt werden diese Soft Skills, wenn Sie mit einem Abschluss aus dem Ausland auch noch das passende Know-How mitbringen. Dass Arbeitgeber diese Erfahrungen schätzen, wissen Studierende aus den Fachbereichen BWL und VWL ganz genau.

Die IEC Universitätssuche ermöglicht einen schnellen Überblick zu den Universitäten weltweit. Einfach nach Land, Region, Studienprogramm, Studienrichtung und mehr filtern. Das Ergebnis wird Ihnen die Suche erleichtern:

Universitätssuche für Wirtschaftswissenschaften

BWL im Auslandssemester studieren

Das Auslandssemester ist bei deutschen Studierenden die erste Wahl. Auch während eines kurzen Auslandsstudiums erwirbt man ausreichend interkulturelle Kompetenz und Fremdsprachenkenntnisse für die Karriere. Bei der Wahl des Ziellandes oder der Zieluniversität können Freemover nach kulturellem Interesse oder fachlicher Ausrichtung vorgehen, nahezu alle IEC Partneruniversitäten bieten Kurse in den verschiedenen Bereichen der Wirtschaftswissenschaften an. Hier einige Tipps für das Auslandssemester:

Besonders beliebt ist das Auslandssemester an der San Diego State University.
Besonders beliebt ist das Auslandssemester an der San Diego State University.
San Diego State University, Kalifornien

Die SDSU ist die beliebteste Universität unter deutschen Studierenden. Das erleichtert vor allem die Eingewöhnung. Aufgrund der hohen Nachfrage werden BWL-Kurse separat für internationale Studierende angeboten. Die Uni ist sehr groß und bietet die typisch amerikanische College Experience inkl. Parties, Sport-Spektakel und den kalifornischen Lifestyle. Wer gerne beschaulicher studiert aber ebenfalls nach San Diego möchte, dem bietet sich die Alliant International University an. Desweiteren gibt es viele nicht weniger interessante, sehr gute Universitäten entlang der kalifornischen Küste. 

Fudan University, Shanghai

Aufgrund der wirtschaftlichen Bedeutung ist auch China ein beliebtes Ziel für ein Auslandssemester. Die Fudan University ist eine der drei besten Hochschulen in ganz China. IEC Ambassador Christian berichtete im Blog von seinen Erfahrungen an der Uni, im Praktikum, von Sprachkursen und mehr.

Studieren im Paradies: Mataram University of Lombok, Indonesien
Studieren im Paradies: Mataram University of Lombok, Indonesien
Ein günstiges Auslandssemester in Asien

Studierende die auf die Höhe der Studiengebühren achten müssen, können ein besonders günstiges Auslandssemester in Asien, z.B. in Thailand, Vietnam, Malaysia oder Indonesien verbringen. Ob Bali, Phuket oder Lombok - hier verbinden sich Urlaubs-Feeling und Studium auf einzigartige Weise. Der Coup: An einigen Universitäten ist das Auslandssemester dank der niedrigen Studiengebühren und Lebenshaltungskosten günstiger als das Semester zuhause. Zum Teil können Sie hier außerdem besonders günstig an Niederlassungen australischer Top-Universitäten studieren, wie der Monash University Malaysia.

Für den Master ins Ausland

Wer einen kompletten Master im Ausland absolviert strebt höhere Ziele in der Karriere an. Zwar ist das komplette Studium im Ausland mit erheblich höheren Kosten verbunden, doch viele Universitäten im Ausland bemühen sich auch, ihre Absolventen auf dem Arbeitsmarkt zu platzieren. Wer mit einem internationalen Master in Deutschland auf Jobsuche geht, kann sich dem Interesse vieler Unternehmen sicher sein.

Ein Master an der HULT in London.
Ein Master an der HULT in London.
Hult International Business School

Ein Master an der Hult ist ganz besonders international. Sie können das Studium an einem von fünf Standorten weltweit beginnen und zwischen den Semestern den Campus wechseln. Zur Auswahl stehen London, San Francisco, Boston, Dubai  und Shanghai. Ein erstklassiges Studium ist garantiert, beste Verbindungen in die Wirtschaft bieten einen nahtlosen Übergang in den Beruf.

Master in Australien

Weil die Bildung inzwischen der wichtigste Wirtschaftszweig Australiens ist, garantiert ein Studium im Land der Kängurus besonders gute Qualifikationen. An nahezu jederIEC Partneruniversität ist ein Master-Studium für Wirtschaftswissenschaftler möglich. Etwa in Sydney am International College of Management, Sydney, das besonders viel Wert auf Praxis legt, in Melbourne an der besonders günstigen La Trobe University oder in Brisbane an der höchst innovativen Queensland University of Technology.

Wirtschaftswissenschaften an einer Elite-Universität

Wer für die Karriere auf Nummer Sicher gehen möchte, der wählt für das Auslandsstudium eine Elite-Universität aus. Die besten Universitäten in Australien, Großbritannien und den USA veredeln jeden Lebenslauf. Um für ein Auslandssemester oder ein ganzes Studium angenommen zu werden sind Bestnoten die Voraussetzung:

Zur Elite in den USA gehört die Columbia University.
Zur Elite in den USA gehört die Columbia University.
Columbia University, New York

Die Columbia University in New York City ist eine der berühmten Ivy League Universitäten in den USA, zu denen auch Harvard oder Yale gehören. IEC ist die einzige offizielle Agentur in Deutschland, die an die Columbia vermittelt. Die Studiengebühren für ein Semester liegen bei knapp 20.000 EUR. Die einmalige Atmosphäre der altehrwürdigen Universität, die die klügsten Köpfe der Welt unterrichtet und das Leben in New York City, machen ein Auslandssemester an der Columbia zu einer besonderen Erfahrung. Die günstigere Alternative zum Auslandssemester ist die Summer School an der Columbia.

Elite-Unis in Australien

Das australische Gegenstück zur Ivy League ist die Group of Eight, der Verbund der ältesten und forschungsstärksten Universitäten des Landes. IEC vermittelt an vier dieser acht Elite-Universitäten: In Sydney an die University of New South Wales, in Perth an die University of Western Australia, in Melbourne an die Monash University und in Brisbane an die University of Queensland. An diesen Universitäten können Auslandssemester aber auch ganze Abschlüsse erworben werden.

Die besten Universitäten von England

Ein Auslandsstudium an einer ehrwürdigen britischen Elite-Universität macht sich besonders gut auf dem Lebenslauf. Was in den USA und Australien die Ivy League und Group of Eigth sind, ist auf der Insel die Russell Group. An fünf von Ihnen zwischen London und Newcastle können Sie sich über IEC bewerben:

Jetzt planen und 2017 BWL im Ausland studieren

Da Wirtschaftswissenschaften an nahezu allen Universitäten im Ausland angeboten werden, haben Sie im Fachbereich BWL und VWL auch die größte Auswahl weltweit. Bei diesem Angebot kann die Entscheidung schwer fallen. Das IEC geht gerne mit Ihnen zusammen Ihre Voraussetzungen durch, vom Notenspiegel über Sprachzeugnisse bis zu finanziellen Möglichkeiten. Nehmen Sie jetzt Kontakt auf und planen Sie das Auslandsstudium ab 2017:

Zum Auslandsstudium beraten lassen

geschrieben von: