Die passende Universität für Ihr Auslandsstudium:
Uni- und Programmsuche
1.
2.
3.

Auslandssemester vs. Auslandspraktikum: Was passt zu mir?

Viele Studierende wollen während Ihrer Studienzeit ins Ausland. Doch wann empfiehlt sich ein Auslandssemester und wann macht man lieber ein Auslandspraktikum?

Auslandspraktikum
Auslandspraktikum

Auslandserfahrung gilt als ein wichtiges Kriterium in den heutigen Auswahlverfahren um neue Mitarbeiter. Für viele Berufe und Branchen ist ein Auslandspraktikum oder ein Auslandssemester eine entscheidende Station auf dem Lebenslauf. Personaler schätzen Berufseinsteiger mit Auslandserfahrung vor allem, weil sie als verantwortungsbewusste Organisationstalente gelten, die flexibel und kommunikativ in Ihrem neuen Arbeitsumfeld agieren. Außerdem verfügen sie meist über sehr gute Sprachkenntnisse und wichtige interkulturelle Kompetenzen.

Besonders gefragt sind Bewerber mit Auslandserfahrung in Ländern, in denen das Wunsch-Unternehmen einen Markt bedient. Viele Business-Deals sind schon wegen Kultur- und Mentalitätsunterschieden geplatzt, schnell kann es zu Missverständnissen zwischen deutschen und ausländischen Unternehmen kommen. Mitarbeiter, die die Menschen, die Sprache, das Leben und die Mentalität im jeweiligen Land kennen, können den interkulturellen Dialog fördern und sind deshalb sehr wertvoll für ein Unternehmen.

Doch Auslandserfahrung ist nicht gleich relevante Auslandserfahrung. Jeder Berufsweg stellt unterschiedliche Anforderungen an die Zeit im Ausland. Wann ist also ein Auslandssemester und wann ein Auslandspraktikum vorteilhafter?

Auslandssemester

Ein Auslandssemester hat viele Vorteile. Studierende tauchen in eine andere Kultur ein, lernen das Land und die Leute intensiv kennen und müssen das Studium an einer ausländischen Universität meistern. Das beschert ihnen nicht nur unvergessliche Momente, viele neue Freundschaften und Perspektiven, sondern auch wichtige interkulturelle Kompetenzen wie Teamfähigkeit in internationalen Arbeitsgruppen und ein respektvoller, selbstbewusster Umgang mit Menschen anderer Nationalitäten. Übrigens verlängert ein Auslandssemester meist noch nicht einmal die Gesamt-Studienzeit, denn häufig können die Kurse aus dem Ausland an der Heimatuniversität anerkannt werden. Auch die Finanzierung ist längst nicht so problematisch, wie viele denken. Mit Auslands-BAföG, Stipendien, Studienkrediten oder der Studienförderung Auslandssemester gibt es viele Wege in ein erschwingliches Auslandssemester - auch Übersee.

Der große Vorteil eines Auslandssemesters ist aber letzendlich die Zeit, die einem bleibt, um das Land ausgiebig zu entdecken. Zwar sollte das Studium vor Ort nicht unterschätzt werden, doch mehr Zeit als während eines Auslandspraktikums oder Urlaubs bleibt einem auf jeden Fall. Wem es also mehr um das Reisen und die persönliche Horizonterweiterung geht, fährt mit einem Auslandssemester am besten. Finden Sie mit der IEC Suche schon jetzt die passende Uni im Ausland und planen Sie Ihr persönliches Abenteuer!

Auslandspraktikum

Das Auslandspraktikum verbindet relevante Berufserfahrung mit einem Auslandsaufenthalt. Arbeitgeber sehen diese Form der Auslandserfahrung gerne, da neue Kompetenzen in einem professionellen Arbeitsumfeld erlangt und sofort angewendet werden. Arbeitserfahrung ist ein weiteres wichtiges Kriterium für Personaler, denn Berufseinsteiger, die bereits Einblicke in den typischen Arbeitsalltag über Praktika bekommen haben, starten sicherer in den ersten Job. Ein Auslandspraktikum ist jedoch kein Urlaub und kann sehr fordernd sein. Andere Sitten, keine oder eine sehr geringe Bezahlung und Startschwierigkeiten im neuen Land können einen überrumpeln. Oft ist ein Auslandspraktikum zudem mit einem hohen Organisationsaufwand verbunden. Über Agenturen wie das GLS Sprachenzentrum kann man das passende Auslandspraktikum jedoch ganz einfach buchen und spart sich Stress mit Visum, Arbeitserlaubnis und anderen bürokratischen Hürden.

Auslandspraktikum im Auslandssemester 

Es gibt auch ausländische Universitäten, die ein (Teilzeit-)Praktikum während des Auslandssemesters anbieten. In Australien wäre das z.B. die Griffith University in Brisbane, die außerdem Kurzpraktika vor und nach dem Auslandssemester anbietet. Weitere Unis, die diese Kombination aus Auslandssemester und Auslandspraktikum anbieten, finden Sie hier.

Was passt zu mir?

Welche Form der Auslandserfahrung am besten zu Ihnen passt, hängt am Ende von Ihren eigenen Ansprüchen und ihren Zukunftsplänen ab. Wollen Sie bereits erste Berufserfahrungen sammeln und das Arbeitsleben in einem fremden Land entdecken? Steht für Sie schon fest, dass Sie zukünftig in diesem Land tätig sein wollen und interessiert Sie der Alltag vor Ort mehr als die Attraktionen des Landes? Dann ist das Auslandspraktikum die richtige Wahl, denn hier steht Ihre berufliche Entwicklung im Vordergrund. Erweitern Sie Ihren Lebenslauf strategisch und buchen Sie Ihr Auslandspraktikum bequem von zuhause.

Wollen Sie die Welt sehen, Spaß haben bevor der Ernst des Lebens beginnt und ihren Horizont, sowohl akademisch als auch persönlich, erweitern? Dann empfehlen wir Ihnen ein Auslandssemester! Ein Auslandssemester kann man nur während des Studiums machen, deshalb sollten Sie jetzt die einmalige Chance nutzen, diese unvergessliche Erfahrung zu machen und neue Perspektiven zu entdecken. Informieren Sie sich jetzt über Ihre Möglichkeiten und nutzen Sie den kostenlosen Beratungs- und Bewerbungsservice von IEC, um Ihr Auslandssemester unkompliziert zu planen. Das IEC Beratungsteam berät Sie zur Finanzierung, Bewerbung, Anerkennung der Studienleistungen und vielem mehr.

Haben Sie Fragen? Stellen Sie uns eine Online-Anfrage!