Die passende Universität für Ihr Auslandsstudium:
Uni- und Programmsuche
1.
2.
3.

Auslandssemester in Minnesota: echt amerikanisch

Wenn Sie ein echt amerikanisches Studienerlebnis suchen, dann sind Sie an der University of Minnesota genau richtig, findet Leah C. Brink. Als Program-Coordinator kümmert sie sich um ausländische Studierende, die beim Programm GO Minnesota eine der führenden amerikanischen Universitäten entdecken wollen. Im Interview mit IEC berichtet sie, warum sich ein Auslandssemester in Minnesota lohnt.

Leah Brink, University of Minnesota
GO Minnesota ist die Marke für ein Auslandsemester an der University of Minnesota. Leah Brink ist dort Program Coordinator.

Frage: Hallo Leah, wie erklären Sie deutschen Studierenden, die Sie auf ihrer Europa-Reise treffen, wo Minnesota liegt.

Leah C. Brink: Ganz einfach: Links von den großen Seen, also westlich von Chicago. Im Norden grenzen wir an Kanada. Das ist klassischer Mittlerer Westen.

Frage: Bevor wir über die akademischen Gründe reden, die für die University of Minnesota sprechen: Ist es schwer Europäer für den Mittleren Westen zu begeistern?

Leah C. Brink: Mir fällt das gar nicht schwer, aber ich bin ja so zusagen Lokalpatriotin. Ich stamme aus Iowa, dem südlichen Nachbarstaat von Minnesota, und habe selbst an der UMN studiert. Aber es gibt natürlich auch externe Stimmen, die für uns sprechen. Die Doppelstadt Minneapolis/St. Paul, wo die UMN zu Hause ist, gehört zu den zehn lebenswertesten Regionen der USA.

Beratungsanfrage

University of Minnesota im Auslandssemester
Die University of Minnesota zählt mit zu den besten Hochschulen der USA

Den Mittleren Westen entdecken

Frage: Woran liegt das?

Leah C. Brink: Sicherlich am freundlichen, offenen Menschenschlag, der hier lebt. Man spricht noch miteinander. Minneapolis bietet viele Vorteile einer Großstadt, was z.B. Kultur, Sport oder Shopping angeht. Aber es ist halt übersichtlich dabei und hat einen hervorragenden öffentlichen Nahverkehr, was in den USA ja leider nicht selbstverständlich ist. Gleichzeitig profitieren wir von der großartigen Natur des Mittleren Westens. Unsere Region ist als Land der 10.000 Seen bekannt, wobei es eher 13.000 sind. Wer Wassersport liebt, ist hier genauso gut aufgehoben wie Rad- und Wanderfreunde. 2018 sind wir übrigens der Gastgeber des Superbowl. Das ist für uns Amerikaner ja mehr als ein Sportereignis. Es gibt z.B. ein Konzertprogramm und die vielen Gäste werden sich am guten Restaurant-Netzwerk erfreuen.

Frage: Akademisch ist es wohl noch leichter zu punkten für die University of Minnesota: Immerhin sind 27 Nobelpreisträger mit ihr verbunden.

Leah C. Brink: In der Tat spielen ganz viele unserer Fachbereiche ganz oben mit. Unser American Studies Program liegt landesweit regelmäßig unter den besten Vier, gemeinsam mit Harvard, Yale und Brown. Wer im Bachelor Engineering studiert, bewegt sich auf einem Niveau mit Harvard oder der University of Southern California. Natürlich haben wir bei sieben Nobelpreisträgern auch ein entsprechendes Standing der Business School und sind ebenso in Psychology sehr bekannt.

 

Bei ihrem Besuch im IEC Office in Berin hat Leah C. Brink auch an unserer IEC Accent Challenge teilgenommen. Hier gibt es das Video dazu:

Akademisch wertvoll: Auslandssemester in Minnesota

University of Minnesota im Auslandssemester
Volle Konzentration in einer der zahlreichen Bibliotheken der University of Minnesota

Frage: Wie profitieren Studierende im Auslandssemester von dem guten Ranking?

Leah C. Brink: Mit GO Minnesota stehen Ihnen fast alle Kurse offen. Schauen Sie sich an, was sie interessiert: auch außerhalb ihres eigenen Fachgebiets, solange sie die Einschreibungsvoraussetzungen erfüllen. Es gibt nur drei Einschränkungen. Das betrifft Biochemical und Chemical Engineering sowie Economics. Doch viele Wirtschaftsstudierende weichen dafür mit Begeisterung auf Kurse in Finance aus.

Frage: Spaß am Studium hat bei GO Minnesota offenbar einen hohen Stellenwert.

Leah C. Brink: Unbedingt! Viele Gäste belegen Musikkurse, um z.B. Gitarre zu lernen, oder Physical Education, wo es dann ganz praktisch um Skifahren oder Reiten geht.

Frage: Bitte berichten Sie uns noch ein bisschen vom Campus der University of Minnesota und was Studierende dort erwartet.

Leah C. Brink: Wir sind eine große Uni mit 50.000 Studierenden an drei Standorten in Minneapolis und seiner Nachbarstadt St. Paul. Alles ist grün und großzügig angelegt. In 25 Minuten kann ich von meinem Büro am East Bank Campus quer bis zum West Bank Campus laufen und dabei den Mississippi überqueren. Da wir bekanntlich einen recht kalten Winter im Mittleren Westen haben, gibt es ein gutes Busnetz, das alle Standorte verbindet, und außerdem ein Tunnelsystem. Unsere bekannte School of Agriculture in St. Paul, ein Herzstück der Universität, ist romantisch efeuumrankt.

Frage: Kann man bei Ihnen auch auf dem Campus wohnen?

Leah C. Brink: Natürlich, das ist der Klassiker. Wir haben Apartment-Häuser für die Studierenden, die dort ein eigenes Zimmer haben und sich Bäder und Küchen wie in einer WG teilen. Bitte geben Sie Ihren Wohnungswunsch einfach bei der Bewerbung an. Wer keine Lust aufs Kochen hat, bucht einen Meal Plan dazu.

Auslandssemester an der University of Minnesota
Auch sportlich ist an der University of Minnesota einiges los

GO Minnesota: Machen Sie sich jetzt auf den Weg!

Hat Sie das Fernweh gepackt? Dann besprechen Sie jetzt mit dem IEC Beratungsteam , wie Sie zum Auslandssemester an die University of Minnesota gelangen können. Wir beraten Sie zu allen Fragen wie Finanzierung, Bewerbung und Kursanerkennung.

Jetzt beraten lassen

Sie möchten sich zunächst lieber allgemein über die amerikanischen Elite-Unis im Mittleren Westen informieren? Dann nehmen Se an unserem Online-Webinar am 23. August 2018 um 17 Uhr teil und erfahren Sie mehr über die Michigan State University und die University of Minnesota. Hier gehts zur Anmeldung:

Online-Webinar

Geschrieben von: