Die passende Universität für Ihr Auslandsstudium:
Uni- und Programmsuche
1.
2.
3.

Auch nach dem Brexit günstig ins Auslandssemester an die University of Westminster

Der Brexit wirft viele Fragen auf – auch bei Studierenden, die nach März 2019 ein Auslandssemester in Großbritannien absolvieren möchten.  Die University of Westminster hat nun bekannt gegeben, dass sie ihre Studiengebühren für das akademische Jahr 2019/2020 nicht erhöht.

Günstiges Study-Abroad-Programm

University of Westminster
Die University of Westminster ermöglicht ein Auslandssemester im Herzen Londons.

Erhöhen sich die Studienkosten, ist künftig ein Visum zu beantragen, ist ein Nebenjob in Großbritannien noch erlaubt? Inmitten vieler Unsicherheit vor dem Brexit gibt es nun gute Nachrichten von der Londoner University of Westminster. Dort können Freemover nach dem Ausstieg Englands aus der EU weiterhin zu moderaten Gebühren ins Auslandsstudium starten. Als erster britischer Partner von IEC hat die Bildungseinrichtung erklärt, im akademischen Jahr 2019/2020 keine höheren Fees zu verlangen. Das speziell für EU-Studenten entworfene Study-Abroad-Programm wird nach wie vor 4820 Pfund (ca. 5470 Euro) pro Semester kosten – und ist damit zu 84 Prozent über Auslands-Bafög förderfähig.

Studieren im Herzen Londons

Für Masterstudenten bleiben die Gebühren für ein Auslandssemester ebenfalls gleich. Sie gelten allerdings bereits jetzt als „Internationals“. Neu ist ab 2019 zudem, dass - neben der Option einen kompletten Master zu absolvieren - auch zwei aufeinanderfolgende Auslandssemester an der University of Westminster möglich sind. Punkten kann die Alma Mater mit einer breiten Kursauswahl, modernen Hörsäle im Herzen Londons zwischen Oxford Street und Regent's Park sowie einer geschichtsträchtigen Vergangenheit. So machten hier schon Berühmtheiten wie der Nobelpreisträger Sir Alexander Fleming, die Designerin Vivienne Westwood und die Musikern Roger Waters (Pink Floyd) sowie Charlie Watts (The Rolling Stones) hier ihren Abschluss.

Jetzt gleich bewerben

Geschrieben von: