Stadtführer San Diego - Auslandssemester

San Diego als Studienstadt

San Diego
San Diego

San Diego oder auch America’s Finest City, wie sie aufgrund ihres milden Klimas oft bezeichnet wird, ist eine der Metropolen an der Westküste der USA und liegt im Süden Kaliforniens. Die 1,3 Millionen-Einwohner Stadt ist nur ca. 30 Autominuten von der mexikanischen Grenze entfernt und bei günstigen Verkehrsbedingungen erreicht man Los Angeles in 2-2 ½ Stunden. Mit einer Jahresdurchschnittstemperatur von ca. 17°C (62,6°F) und durchschnittlichen 14°C (57,2°F) selbst im Winter weist San Diego ein sehr angenehmes Klima auf, welches selten zu warm oder zu kalt erscheint. Selbst in den Wintermonaten kann noch das angenehme Wetter bei zahlreichen Outdoor-Aktivitäten genossen werden.

Während die Strände San Diegos natürlich zum Surfen einladen, ist in nur 2 ½-3 Stunden Entfernung beim Big Bear Lake sogar Skifahren möglich. San Diego ist durchaus eine Stadt, die von Diversität geprägt ist. So sind über 15 Prozent der Bevölkerung San Diegos asiatischer Abstammung und mehr als 28 Prozent sind Hispanics. Daher wird neben Englisch auch sehr viel Spanisch gesprochen.

Sport nimmt in San Diego eine wichtige Rolle ein. Nicht nur die Surfkultur prägt die Stadt, sondern auch das Football Team der San Diego Chargers sowie das Baseball Team der San Diego Padres sorgen für Begeisterung in der Stadt. Das kulturelle Angebot der Stadt ist mit seinen zahlreichen Museen ebenfalls reichhaltig.

Youtube Videos :

Links zu offiziellen Tourismus-Websites:

Sehenswürdigkeiten in San Diego

Balboa Park

Als kulturelles Zentrum von San Diego ist der Balboa Park auf jeden Fall einen Besuch wert. Neben der schönen Architektur, zahlreichen Springbrunnen und einer Vielzahl an Museen, gibt es hier auch Gärten, die zum Verweilen einladen. Der Park verfügt über 15 Museen wie etwa das Geschichtsmuseum Museum of Man und das Kunstmuseum Museum of Art. Weitere Anlaufpunkte sind das Botanical Building und das Reuben H. Fleet Science Center mit seinem IMAX-Kino.

San Diego Zoo im Balboa Park

Der San Diego Zoo ist einer der weltweit bekanntesten und auch größten Zoos, welcher im Balboa Park liegt und mit seinen über 4000 Tieren jedes Jahr zahlreiche Besucher anlockt.  Besonderheiten des Zoos sind unter anderem, dass dort auch Große Pandabären leben und erfolgreich gezüchtet wurden. Darüber hinaus ist dem San Diego Zoo auch der über 50 Kilometer entfernte Wild Animal Park angegliedert, in dem die Tiere in weitläufigen Anlagen, die ihrer natürlichen Umgebung eher entsprechen, leben. 

Old Town

Das historische Stadtzentrum San Diegos und der erste Ort, an dem Europäer siedelten, liegt in der Nachbarschaft Old Town und ist Teil eines offiziellen historischen State Parks, der über 20 sanierte historische Gebäude aus den 1820ern bis 1870ern beinhaltet. Das erste Schulgebäude sowie das Büro und die Druckerei der ersten Zeitung San Diegos befinden sich hier. Neben Museen gibt es hier auch Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten. 

Strandgemeinden San Diegos

Typisch für San Diego sind die Strandgemeinden wie etwa Pacific Beach und Mission Beach. Mission Beach ist neben dem Freizeitpark Belmont Park vor allem für die zahlreichen Sportmöglichkeiten wie etwa Surfen, Basketball spielen und Skateboard fahren bekannt. Nach einem langen Tag am traumhaften Strand von Pacific Beach, einer Strandgemeinde im Norden San Diegos, lädt die Strandpromenade zum Spazieren und Genießen des Sonnenuntergangs über dem Pazifik bei einem Frozen-Yogurt-Eisbecher ein.  

Gaslamp Quarter

Bars, Cafés, Shopping- und Ausgehmöglichkeiten findet man vor allem im Gaslamp Quarter von San Diego, welches direkt in Downtown liegt. Kulinarische Genüsse kann man hier in asiatischen über italienischen bis hin zu mexikanischen Restaurants probieren. Ein ganz besonderes Erlebnis ist der volksfestähnliche Mardi-Gras-Umzug am so genannten „Fat Tuesday“ (im Jahr 2012 am 21. Februar) bei dem die zahlreichen Besucher versuchen so viele Mardi-Gras-Ketten wie möglich zu erhaschen, die von den vorbeiziehenden Wagen geworfen werden.

Point Loma

Die Halbinsel Point Loma, welche zwischen der San Diego Bay und dem pazifischen Ozean liegt, besticht vor allem durch den tollen Ausblick, der Besuchern von hier auf die Bay gewährt wird. Zu Ehren des Portugiesen Juan Rodriguez Cabrillo, der 1542 hier als erster Europäer die amerikanische Westküste betrat, wurde an diesem Ort das Cabrillo National Monument errichtet, wo neben einer Statue des Entdeckers auch der Old Point Loma Leuchtturm zu finden ist.  

Transportation in San Diego

Das Metropolitan Transit System (MTS) bezeichnet das Netz öffentlicher Verkehrsmittel in San Diego, das Busse, Trolleys und Züge beinhaltet. Der öffentliche Nahverkehr ist am Tag durchaus eine Alternative zum Auto, wird allerdings am späten Abend bis zum Morgen für die meisten Linien unterbrochen. Das Online Transit Information System (OTIS) hilft bei der Routenplanung.

Die San Diego State University ist bequem mit einem Trolley zu erreichen. Fahrrad fahren ist ebenfalls eine Option, da man für weitere Strecken sein Fahrrad auch außen an den Bussen befestigen kann. Allerdings ist in San Diego auch mit hügeligeren Gegenden zu rechnen.

Wohnen in San Diego

Das Wohnen in San Diego ist verglichen mit anderen amerikanischen Städten etwas teurer, bietet aber durchaus einen gewissen Komfort. Es gibt die Möglichkeit On-Campus oder Off-Campus zu wohnen. Studierende die auf dem Campus wohnen, teilen sich meist ein eingerichtetes Zimmer in einer der Residence Halls und wählen außerdem einen der Meal Plans der Universität.

Viele Studierende mieten ein Zimmer in einem Haus bei Privatpersonen, deren Küche in der Regel mitgenutzt werden kann und bei denen teils eigene Badezimmer zur Verfügung stehen. Weiterhin ist das Wohnen in Appartementkomplexen üblich, die häufig eine Art Waschsalon und sogar Poolanlagen sowie kleinere Fitnessstudios beinhalten können. 

Links zu Wohnungsvermittlungen für Studierende