Mit Auslandsbafög nach Neuseeland

Neuseeland entdecken dank staatlicher Förderung Auslands-BAföG

Nutzen Sie Auslands-BAföG um ein Auslandssemester in Neuseeland zu erleben.
Nutzen Sie Auslands-BAföG um ein Auslandssemester in Neuseeland zu erleben.

Ein ganz besonderes Land für ein Auslandssemester ist Neuseeland. Das Auslands-BAföG ist eine große Hilfe bei der Finanzierung des Studiums in dem Land, das an Vielseitigkeit kaum zu überbieten ist. Hier finden Sie teure Elite-Unis, als auch vollständig mit Auslands-BAföG finanzierbare Hochschulen. Die Lebenshaltungskosten sind moderat. Sie haben Fragen? Das IEC Beratungsteam beantwortet diese gerne:

Beratungsanfrage

BAföG: Studienförderung für ein Auslandsstudium

Mit dieser Finanzquelle Nr. 1 kommen Sie Ihrem Traum in Neuseeland zu studieren näher. Um für Neuseeland  Auslands-BAföG  zu beantragen müssen Sie sich an folgendes Auslands-BAföG-Amt wenden wenden oder sie stellen direkt den Online-Antrag.

Studentenwerk Frankfurt/Oder
Amt für Ausbildungsförderung
Paul-Feldner-Str. 8
15230 Frankfurt (Oder)
Tel.: 0335 / 565090
Fax: 0335 / 5650999
E-Mail: bafoeg[at]studentenwerk-frankfurt.de
Internet: www.studentenwerk-frankfurt.de

Wer erhält Auslands-BAföG?

Das Auslands-BAföG wird nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz vergeben und soll Studierenden die Möglichkeit geben, ein Auslandsstudium unabhängig von ihrem Einkommen zu ermöglichen. Um es zu erhalten, müssen die Studierenden bedürftig sein und der Bedarf wird aus den eigenen und den Einkommensverhältnissen der Eltern bemessen. Weil der Grundbedarf für das Ausland höher angesetzt wird als in Deutschland, können Studierende für Auslands-BAfög empfangsberechtigt sein, obwohl sie kein normales BAföG beziehen. Auslands-BAföG erhalten Sie für ein oder zwei Auslandssemester und kann im Bachelor oder auch im Master stattfinden. Mit Auslands-BAföG wird höchstens ein Auslandssaufenthalt von einem Jahr gefördert, mindestens aber muss die Vorlesungszeit 16 Semester betragen.

Zusatzzahlungen für Reise und Studiengebühren

Wer Auslands-BAföG erhält kann zusätzlich eine Zuzahlung zu den Studiengebühren im Ausland beantragen. Dieser Studiengebührenzuschuss kann bis zu 4.600 Euro betragen und ist ein Zuschuss, der nicht erstattet werden muss. Des Weiteren existiert ein Reisekostenzuschuss über 1.000 Euro und eine Förderung für die Auslandskrankenversicherung bis 62 Euro. Diese Zahlungen sind zu 50 % als Darlehen und zu 50 % als Zuschuss gewährt. Auch die Lebenshaltungskosten werden bezuschusst. In Neuseeland sind das derzeit 60 Euro monatlich.

Das IEC Beratungsteam beantwortet weitere Fragen hierzu:

Kostenlose Beratung vereinbaren