Studieren am Eastern Institute of Technology

Große Auswahl an anwendungsorientierten Studiengängen. Charmante Uni-Stadt im Art Déco an Neuseelands sonniger Nordostküste


Beratungsanfrage

84%BAföG
/fileadmin/_processed_/csm_EIT_01_600x400_d724eb5028.jpg/fileadmin/_processed_/csm_EIT_02_600x400_daa8f41add.jpg/fileadmin/_processed_/csm_EIT_03_600x400_5b8e2b059e.jpg/fileadmin/_processed_/csm_EIT_04_600x400_7cede9c674.jpg/fileadmin/_processed_/csm_EIT_05_600x400_6f41b5b76c.jpg/fileadmin/_processed_/csm_EIT_06_600x400_0e25beacbc.jpg

Fast Facts

Website www.eit.ac.nz

Gründungsjahr 1975

Studierende 10.000 , davon 500 internationale Studenten

Unterrichtssprachen Englisch


Semesterzeiten Semester 1: 15. Februar 2016 Semester 2: 18. Juli 2016

Eastern Institute of Technology

Gloucester Street , Napier, Neuseelands Nordinsel, Neuseeland

Eastern Institute of Technology

Studium

Das Eastern Institute of Technology (EIT) bietet rd. 130 anwendungsorientierte Studiengänge, die in zwei Fakultäten organisiert sind. Wählen Sie für Ihr Auslandssemester aus Angeboten der Bereiche Applied Science, Business & Computing; Health Sciences; Humanities, Arts & Trades sowie Māori Studies. Das Universitätsmotto „EIT Experience for a Lifetime“ unterstreicht den hohen Anspruch der Hochschule.

Praxisnah im Auslandssemester studieren

Zu den besonders beliebten Studienprogrammen im Auslandssemester zählt Business, das sehr anwendungsbezogen gelehrt wird. Die letzten Jahrgänge mit einem Computing-Abschluss hatten ihren ersten Job meist schon vor Ende des Studiums in der Tasche. Studiengänge wie Wine Science, Viticulture, Hospitality & Tourism, Sport & Recreation stehen für einige Stärken der Region, wo Weinanbau und Tourismus eine große Rolle spielen. Hier lassen sich auch problemlos bezahlte Jobs während des Auslandsstudiums finden.

Die Studierenden profitieren von kleinen Kursen: Auf eine Lehrkraft kommen nur 20 Studierende. Die New Zealand Qualifications Authority führt das EIT als eine Bildungseinrichtung der Kategorie 1: Das steht für besonders hohe Kompetenz in der Lehre. Auch wenn das EIT nicht für die Forschung ausbildet, so sind doch viele Lehrende in der Forschung aktiv, so dass neueste Erkenntnisse immer in die Lehre einfließen.

Jede Fakultät hat für die internationalen Studierenden einen Mentor, der sich um deren Belange während des Auslandssemesters kümmert. Darüber hinaus ist ein Trio mit speziellen Aufgaben dafür da, den ausländischen Gästen das Leben leicht zu machen, so dass es es bei Visa-Fragen oder der Wohnungssuche immer geeignete Ansprechpartner/innen gibt. Wer einen Nebenjob außerhalb der Hochschule sucht, findet beim Career Development Service Unterstützung.

Campus im Park

Der Hauptcampus Hakens Bay des EIT in Napier liegt eingebettet in eine Parklandschaft. Eine moderne Bibliothek und Computer-Labore gehören ebenso zur Ausstattung wie freier Wifi-Zugang, ein Buchladen und Cafés. Ein zweiter Campus befindet sich weiter nördlich in Gisborne, wo als erster Stadt der Welt morgens die Sonne aufgeht.

Hauptstadt des Art Déco

Das überschaubare Napier mit seinen rd. 55.000 Einwohnern bietet eine einmalige Innenstadt: Nach Miami Beach hat sie das zweitgrößte Art-Déco-Ensemble der Welt. Die pastellfarbenen Häuser, die alle unter Denkmalschutz stehen, leuchten in der sonnenreichen Gegend. Die Straßen sind palmengesäumt. Kein Wunder, dass dieses freundliche Ambiente Touristen anzieht.

Paradiesische Region

Napier und Hastings, die auch die Twin Cities genannt werden, liegen an der Ostküste der Nordinsel an der Hawke’s Bay. Das Klima ist ausgesprochen mild und relativ trocken. Der Obstanbau und über 70 Weingüter prägen die Landschaft. Der Pazifik lockt mit langen Sandstränden, aber auch zum Fischen.

Wer Bewegung sucht, wird sich über ein 200 Kilometer langes Radwegenetz freuen. Abenteuerlichere Geister kommen auch auf ihre Kosten: Paragliding, Horse Trekking und White Water Rafting stehen hoch im Kurs.

Hochschulkooperationen des Eastern Institute of Technology

Diese Hochschulen haben mit dem Eastern Institute of Technology eine vertragliche Vereinbarung zum Austausch von Studierenden. Ist Ihre Hochschule dabei? Dann sollten Sie sich zuerst für einen Platz als Exchange Student bewerben, denn dann entfallen die Studiengebühren und Ihre Bewerbung wird über Ihre Hochschule organisiert.

Nützliche Links

Formulare

geschrieben von Hilka Leicht