Die passende Universität für Ihr Auslandsstudium:
Uni- und Programmsuche
1.
2.
3.
/fileadmin/_processed_/0/f/csm_JCU-Townsville_a_e07b0ba74c.jpg/fileadmin/_processed_/b/5/csm_JCU-Townsville_CampusCourtyard_CreativeArs_248e16320e.jpg/fileadmin/_processed_/0/c/csm_JCU-Townsville_Campus__1__c4c8ff7b1a.jpg/fileadmin/_processed_/b/b/csm_JCU-Townsville_Campus_-_Student_Centre_60705d242a.jpg
zfhbUdsXawkhttps://www.youtube.com/watch?v=4lY_gVm1e4k&feature=youtu.be

Studieren an der James Cook University Townsville Campus

Gelegen im tropischen Queensland bietet die moderne James Cook University ihren Studierenden am Campus Townsville erstklassige Lehre und Betreuung sowie die beste Qualifikation für das spätere Berufsleben.

60%BAföG

Fast Facts

Website www.jcu.edu.au

Studienort Australien, Queensland, Australien

Gründungsjahr 1970

Studierende 11.500, davon 1.500 internationale Studierende

Unterrichtssprachen Englisch

Akkreditierung/Ranking Innovative Research Universities


Semesterzeiten Semester 1: 18. Februar 2019 - 21. Juni 2019 Semester 2: 22. Juli 2019 - 22. November 2019


Bewerbungsfristen
Semester 1: 31. Januar 2019
Semester 2: 30. Juni 2019

James Cook University Townsville Campus

James Cook Dr 1, Australien, Queensland, Australien

James Cook University Townsville Campus

Studium

Die James Cook University ist nicht nur Australiens führende Universität, wenn es um die Erforschung der Tropen geht. Auch Arbeitgeber bescheinigten der Hochschule 2017 in einer nationalen Umfrage die am besten ausgebildeten Absolventen des Landes. Diese lernen entweder an den beiden tropischen Standorten Townsville und Cairns oder auf dem Campus in Singapur, für den Sie sich ebenfalls über IEC bewerben können.

Einzigartige Lehre und Forschung in den Tropen Australiens

Gelegen unweit des Great Barrier Reef und dem Daintree Rain Forest bietet die James Cook University einzigartige Studienmöglichkeiten. Das macht sie auch für ein Auslandssemester sehr attraktiv. Besondere Forschungsschwerpunkte liegen in den Bereichen Marine Sciences, Biodiversity, Tropical Ecology and Environments, Global Warming, Tourism sowie Tropical Health. So gehören zum Curriculum auch Feldstudien und Ausflüge etwa zur eigenen Forschungsstation auf Orpheus Island oder zum JCU Daintree Rainforest Observatory. Getreu ihrem Motto, eine bessere Zukunft für die Tropen mit qualitativ hochwertiger Lehre und Forschung zu schaffen, setzt sich die Bildungseinrichtung auch für bessere Lebensbedingungen in der Region ein. So wird beispielsweise seit Jahren intensiv nahegelegenen Korallenriffen geforscht.

Für eine exzellente Ausbildung der Studierenden sorgen überdurchschnittlich viele Dozenten mit einem Doktortitel, die als Experten auf ihren jeweiligen Gebieten gelten. Zudem arbeitet die James Cook University eng mit lokalen und internationalen Wirtschaftsunternehmen zusammen und garantiert so praxisnahe Studienprogramme, die stets am Puls der Zeit sind.

Als moderne Einrichtung kletterte die JCU im internationalen Times Higher Education (THE) Ranking der Top 150 Universitäten jünger als 50 Jahre stetig nach oben und belegt derzeit den 28. Platz. Danit gehört sie zu den besten 2% der Welt. Außerdem ist die JCU ein CRICOS-registrierter Education Provider mit der Registrierungsnummer 00117J. Die CRICOS-Zertifizierung ist eine von der australischen Regierung festgelegtes Regelwerk zur Qualitätssicherung. Sie basiert auf der gesetzlichen Grundlage des ESOS Acts und des National Codes.

Breite Studienauswahl und optimale Betreuung im Urlaubsparadies

Studieren dort, wo andere Urlaub machen? Im tropischen Norden Queenslands keine Problem! Mit Sehenswürdigkeiten wie dem Great Barrier Reef und den Wet Tropics Regenwäldern - beide zählen als Weltkulturerbe - lockt die Region jährlich mehr als zwei Millionen Besucher an. Tauchen am Riff, Camping im Outback oder ein Spaziergang durch trockende Savannen sind nur einige der zahlreichen Freizeitmöglichkeiten. Dazu kommt, dass die Lebenshaltungskosten vor Ort vergleichsweise günstig und die Queensländer besonders gastfreundlich sind.

Egal, ob Auslandssemester oder Full Degree, Studierende profitieren von der breiten Studienauswahl: Die JCU bietet mehr als 400 verschiedene Abschlüsse und Diploma an, unter anderem in Fächern wie Marine & Environmental Sciences, Engineering, Law, Psychology und Business. Bestnoten erhält die JCU auch regelmäßig bei der Betreuung ihrer Studenten aus aller Welt. Das International Student Support Team an beiden Standorten organisiert regelmäßig On-Campus-Events und hilft jederzeit bei Problemen.

Townsville: lebhafte Hafenstadt

Townsville ist Australiens größte Stadt in den Tropen und hat 300 Sonnenstunden im Jahr. Genießen Sie den Blick über die Hafenstadt von Castle Hill oder schlendern Sie über die Strandpromenade. Immer einen Ausflug wert ist Magnetic Island mit seinen schönen Sandstränden, tollen Möglichkeiten zum Schnorcheln und reizenden Koalas in den Bäumen.

In Townsville erwartet Sie ein moderner Campus der JCU im Grünen, wo die meisten Studierenden auch wohnen. Der Campus liegt im Buschland außerhalb der Innenstadt. Dazu gehören moderne Einrichtungen der Medizinischen Fakultät, gleich gegenüber dem Townsville Hospital, dem größten akademischen Lehrkrankenhaus Australiens außerhalb der Metropolen. Anfang 2017 eröffnet mit Science Place ein völlig neuer und bestens ausgestatteter Bereich für die naturwissenschaftlichen Studiengänge.

Die Sportanlagen sorgen für Abwechslung im Studium: Spielen Sie Tennis oder Squash oder suchen Sie Abkühlung im Pool. Beliebte Mannschaftssportarten sind deutlich vom britischen Erbe geprägt: Dazu gehören Ruby, Fußball, Hockey und Cricket. In der City befindet sich ein weiterer Standort. Campus Map Townsville

Hochschulkooperationen der JCU-TC

Diese Hochschulen haben mit der JCU-TC eine vertragliche Vereinbarung zum Austausch von Studierenden. Ist Ihre Hochschule dabei? Dann sollten Sie sich zuerst für einen Platz als Exchange Student bewerben, denn dann entfallen die Studiengebühren und Ihre Bewerbung wird über Ihre Hochschule organisiert.

Nützliche Links

Formulare

Geschrieben von: Hilka Leicht