Studieren in der Türkei

Auslandsstudium in der Türkei über IEC: Studieren Sie in Istanbul.


Beratungsanfrage

Visum

Für ein Auslandssemester in der Türkei benötigen Freemover aus Deutschland ein Visum. IEC hilft kostenlos bei der Beantragung und den bürokratischen Notwendigkeiten. Die Türkei wartet auf Sie - IEC hilft Ihnen, Ihr Studium im Ausland stressfrei zu organisieren.

Bis zu drei Monate können Studierende mit einer deutschen Staatsbürgerschaft und mit einem gültigen Reisepass vor Ort leben. Daran anschließend benötigen sie ein Studenten-Visum, welches in Deutschland beim Generalkonsulat beantragt werden muss. In der Türkei darf man innerhalb der drei Monate nur 90 Tage ohne Visum verbringen und in dieser Zeit nicht ein- oder ausreisen. Hierfür werden sehr hohe Strafen berechnet. Um das Studenten-Visum zu erhalten, muss eine finanzielle Absicherung während der Studienzeit nachweisbar sein. Wichtig und hinzukommend zum Visum ist das Residence Permit. Dieses muss spätestens 30 Tage nach Ankunft in der Emniyet Müdürlüğü (Polizeiwache) beantragt werden.

Für türkisch-stämmige Studierende, die eine deutsche Staatsbürgerschaft haben, vorher aber eine türkische Staatsbürgerschaft hatten, gilt das Recht auf eine Mavi Kart („Blaue Karte“), die man im Nüfus ve Vatandaşlık İşleri Genel Müdürlüğü (Meldeamt) beantragen kann und sofort erhält. Dazu benötigt man unter anderem seinen Reisepass und aktuelle Passbilder. Mit der Mavi Kart entfällt der Antrag auf das Visum und das Residence Permit. Für weitere Informationen zum Visum und zur Mavi Kart sollte immer das türkische Konsulat kontaktiert werden.

Arbeit

Studierende mit einem Studenten-Visum haben in der Türkei keine Arbeitserlaubnis. Studierende mit einer Mavi Kart hingegen haben dieselben Rechte wie türkische Staatsbürger und dürfen demnach einer Tätigkeit nachgehen.