Studieren in Spanien

IEC's Partneruniversitäten finden Sie in Barcelona und Murcia.


Beratungsanfrage

gClVtlzPuoAEnu9F6Y4WRYR5gfq1pumjQ

Finanzierung

Vor einem Auslandssemester in Spanien stellt sich auch immer die Frage der Finanzierung. Vereinbaren Sie einen kostenlosen Beratungstermin und wir besprechen mit Ihnen Ihre Möglichkeiten Ihr Studium in Spanien zu finanzieren. Von BAföG bis Bildungskredit.

Mit Auslands-BAföG nach Spanien

Wenn man Auslands-BAföG für Spanien beantragen möchte, muss man sich an folgendes Auslands-BAföG Amt wenden:

Studentenwerk Heidelberg
Amt für Ausbildungsförderung
foe[at]stw.uni-heidelberg.de
www.studentenwerk.uni-heidelberg.de

Wer kann Auslands-BAföG bekommen?

Die staatliche Förderung wird in der Regel zur Hälfte als Zuschuss und zu anderen Hälfte als zinsloses Darlehen gewährt. Jeder deutsche Staatsangehörige ist berechtigt einen Antrag auf Auslands-BAföG zu stellen und – unter bestimmten Voraussetzungen – Studierende ohne deutschen Pass, die aber nachweisen können, dass sie seit drei Jahren einen festen Wohnsitz in Deutschland haben.

Welche Kosten deckt die Förderung ab?

Studierende, die einen Anspruch auf Auslands-BAföG haben, bekommen für ein Studium in Spanien bis zu maximal 4.600 EUR an Studiengebühren plus Reisekosten und einen Zuschlag für die Kosten der Krankenversicherung. Eine geförderte Auslandsausbildung bleibt bei der Förderung einer anschließenden Inlandsausbildung für die Dauer bis zu einem Jahr unberücksichtigt.

Nicht nur Auslandssemester werden gefördert

Ein Studium innerhalb der EU hat auch noch weitere Vorteile: Ein komplettes Bachelor- oder Master-Studium innerhalb der EU ist Auslands-BAföG förderungsfähig. Man muss davor nicht in Deutschland studiert haben. Man sollte früh planen: Sechs Monate vor Studienbeginn sollte der Antrag auf Auslands-BAföG eingereicht werden. Spanisch ist neben Chinesisch die weltweit am Häufigsten gesprochene Sprache. Als gängige Handels- und Verhandlungssprache etabliert, sind Spanischkenntnisse unerlässlich, wenn man auf dem internationalen Parkett mithalten will. Wenn man in Barcelona studieren möchte, sollte man wissen, dass die Kurse an den Universitäten überwiegend in Katalanisch stattfinden. Allerdings werden Kurse mit hohem Ausländeranteil teilweise auf „castellano“ (Hochspanisch) abgehalten.