Studieren in Argentinien

Auslandssemester in Argentinien: Die Universidad de Belgrano in Buenos Aires ist IEC's Partner für ein Auslandssemester.


Beratungsanfrage

3oDqTagRVKY

Bildungssystem

Studieren in Argentinien unterscheidet sich vom Studium in Deutschland. Auf den folgenden Seiten möchten wir Ihnen das Bildungssystem von Argentinien näher bringen. Wenn Sie dann noch Fragen haben, können Sie gerne einen kostenlosen Beratungstermin mit uns vereinbaren.
Hauptstadt: Buenos Aires
Einwohner: 40.500.000
Größe: 2.780.400 km²
Zeitzone: UTC -3 bis
Währung: Argentinischer Peso
Wechselkurs: 1 ARS = 0.0488 EUR (Stand: 22.11.2017)
Amtssprache: Spanisch
Semesterstart: März, Juli

Informationen zum Studienland

Auslandssemester in Argentinien

Argentinien hat vielleicht den geringsten Hauch des Exotischen, wenn man mit europäischer Perspektive auf Südamerika blickt. Zum einen fallen den meisten von uns gleich zwei argentinische kulturelle Besonderheiten ein, die sehr vertraut erscheinen. Musikalisch ist das der Tango, kulinarisch ist es Asado, auf dem Holzkohlengrill bereitete Rindfleischgerichte. Eine argentinische Biografie wurde sogar Teil der Popkultur: Das Leben der Präsidentengattin Evita Perón gab Stoff her für ein erfolgreiches Musical und einen Film mit Madonna. Wirtschaftlich gilt Argentinien als eines der stärksten Länder Lateinamerikas, doch besteht ein starkes soziales Gefälle sowohl zwischen den Schichten als auch zwischen den Regionen des Landes. Ein Auslandssemester können Sie über IEC an der Universidad de Belgrano in Buenos Aires verbringen.

Studieren in Buenos Aires

Die Hauptstadt Buenos Aires wirkt wie eine Großstadt in Südeuropa. Da es in Argentinien keine Sklaverei gab, stammen die meisten Menschen von spanischen und italienischen Einwanderern ab. Es gab auch eine bedeutende deutsche Einwanderung, sodass bitte heute eine deutschsprachige Wochenzeitung erscheint. Der bekannte Schriftsteller Jorge Luis Borges beschreibt seine Landsleute als „Italiener, die Spanisch sprechen und gerne Engländer wären, die glauben in Paris zu leben“. Neben Borges haben es zahlreiche weitere argentinische Schriftsteller des 20. Jahrhunderts zu internationalem Ruf gebracht, wie Julio Cortázar oder Manuel Puig. Buenos Aires glänzt mit einem lebhaften kulturellen Leben, das weit über den Tango hinausreicht. Das Teatro Colón ist eines der besten Opernhäuser der Welt. Es gibt eine große Buchmesse ebenso wie ein Independent-Filmfestival, denn Argentinien ist auch ein erfolgreiches Filmland.

Ein Papst aus Argentinien

Der bekannteste Argentinier dürfte zzt. allerdings Jorge Mario Bergoglio sein, der seit 2013 als Papst Franziskus Oberhaupt der katholischen Kirche ist. So sehr der Katholizismus in der argentinischen Kultur verankert ist, so sehr hat sich das Land seit der Demokratisierung zu Beginn der 1980er Jahre modernisiert. Seit 2010 steht z. B. die Ehe auch gleichgeschlechtlichen Paaren offen, womit das Land weltweit zu den Vorreitern zählt.

Reisen in Argentinien

Argentinien bietet außer der kulturell vielfältigen Hauptstadt zahlreiche lohnende Reiseziele wie den höchsten Berg Südamerikas, den Aconcagua, oder an der brasilianischen Grenze die Iguaçu-Wasserfälle. Die südlichste Stadt der Welt liegt in Argentinien und heißt Ushuaia. Das Land hat ein engmaschiges, gut ausgebautes Fernstraßennetz und ist leicht im Bus zu erkunden. Jede größere Stadt verfügt über einen Flughafen.

Die Eisenbahn spielt nur noch im Großraum Buenos Aires und auf einigen touristischen Strecken eine Rolle. Kreditkarten sind weit verbreitet und mit der EC-Karte kann auch Geld abgehoben werden, doch muss man mit Einschränkungen rechnen. Bargeld sollten Sie nur in geringer Höhe mit sich führen. Auch wenn Argentinien ein insgesamt sicheres Reiseland ist, muss doch mit Diebstählen gerechnet werden. Leider werden 100-Pesos-Noten häufig gefälscht: Hier ist Wachsamkeit erforderlich.

Wichtig ist es, bei weiteren Touren nicht den Klimawechsel zu unterschätzen, denn das Land erstreckt sich über fast alle Klimazonen, sodass man sich entsprechend vorbereiten sollte. Buenos Aires, was frische Luft bedeutet, liegt allerdings in klimatisch gemäßigten Gefilden. Wie bei allen außereuropäischen Zielen empfiehlt es sich, vor der Abreise die aktuellen Einschätzungen des Auswärtigen Amtes einzusehen. Drogenbesitz wird hart geahndet und gilt keinesfalls als lässliche Jugendsünde.

Krankenversicherung fürs Auslandssemester in Argentinien

Die medizinische Versorgung in den städtischen Zentren entspricht europäischem Standard. Sie sollten eine private Reisekrankenversicherung abschließen. Wie bei jeder Reise ist es empfehlenswert den Impfstatus zu kontrollieren. Lassen Sie sich von Ihrem Arzt beraten, insbesondere, wenn Sie während Ihres Aufenthalts verschiedene Landesteile in unterschiedlichen Klimazonen kennenlernen möchten. Die passende Reisekranken- sowie Reiserücktrittsversicherung für Ihr Auslandsstudium finden Sie bei der HanseMerkur.

Hochschultypen

Argentinien hat 120 staatliche und private Hochschulen mit rd. 1,5 Mio. Studierenden. Die traditionsreichste ist die Universidad de Córdoba, die bereits 400 Jahre alt ist. Das 2010 gegründete Deutsch-argentinische Hochschulzentrum fördert binationale Studiengänge. In Buenos Aires wurde 2012 das dritte Max-Planck-Institut im Ausland eröffnet: Es betreibt biomedizinische Forschung. Mitten in der Hauptstadt befindet sich auch die private und international vernetzte Universidad de Belgrano, eine IEC Partneruniversität.