Studieren in Litauen

In Litauen studieren Sie Medizin auf Englisch in einem internationalen Umfeld. Das Land im Baltikum lockt mit Ostseestrand, alten Städten und Wäldern.


Beratungsanfrage

Bildungssystem

Studieren in Litauen unterscheidet sich vom Studium in Deutschland. Auf den folgenden Seiten möchten wir Ihnen das Bildungssystem Litauens näher bringen. Wenn Sie dann noch Fragen haben, können Sie gerne einen kostenlosen Beratungstermin mit uns vereinbaren.
Hauptstadt: Vilnius
Einwohner: 2.849.000
Größe: 65.300 km²
Zeitzone: UTC 2 bis
Währung: Euro
Wechselkurs: 1 EUR = 1 EUR (Stand: 18.11.2017)
Amtssprache: Litauisch
Semesterstart: September

Informationen zum Studienland

Litauen ist das größte der drei baltischen Länder und liegt im Herzen Europas. Denn französische Wissenschaftler haben ermittelt, dass der geografische Mittelpunkt des Kontinents in einem kleinen Ort nördlich der zweitgrößten Stadt Litauens, Kaunas, zu finden ist.

Medizin unkompliziert auf Englisch studieren

Das Hochschulwesen ist in Litauen nach dem Bologna-Modell inklusive European Credit System (ECTS) reformiert worden, so dass es Bachelor-, Master- und Promotionsabschlüsse gibt. Der gezielte Ausbau des Bildungswesens brachte nach 1990 auch die Einführung englischsprachiger Studiengänge. So kann man heute in Kaunas an der LSMU ganz unkompliziert Humanmedizin, Zahnmedizin oder Veterinärmedizin auf Englisch studieren. Der Abschluss wird überall in Europa anerkannt.

Da ein Medizinstudium als grundständiges Studium auch in Litauen fünf bzw. sechs Jahre in Anspruch nimmt, bleibt genug Gelegenheit auch die litauische Sprache zu entdecken. Während viele ältere Litauer noch Russisch sprechen, hat sich Englisch in der jüngeren Generation als Lingua Franca durchgesetzt.

Litauen in der Geschichte

Über Jahrhunderte gab es einen regen, wenn auch nicht immer friedlichen Austausch mit den großen Nachbarn: Deutschen, Polen, Schweden und Russen. Häufig waren die Litauer Spielball dieser Mächte. Insbesondere im 20. Jahrhundert wurden die Litauer einem wahren Wechselbad ausgesetzt. Brachte das Ende des 1. Weltkriegs erstmals die Unabhängigkeit seit der frühen Neuzeit, war es 20 Jahre später mit dem deutschen Überfall damit wieder vorbei. Danach setzte die Sowjetunion alte russische Machtansprüche durch, sodass Litauen erst seit 1990 wieder als eigenständiger Staat existiert. Das Land ist Mitglied der EU und der Nato und hat 2015 den Euro eingeführt.

Alte Städte, schöne Landschaften

Im Westen des Landes zeugen alte Städte mit prächtiger Backsteingotik von der engen Anbindung der Region an die Hanse. Im ländlichen Osten bezaubern Holzhäuser in kleinen Dörfern, die von einem Kirchturm überragt werden. Urbanes Leben findet sich vor allem in der Hauptstadt Vilnius, in der Universitätsstadt Kaunas oder der Hafenstadt Klaipeda. Vilnius' Altstadt zählt zum UNESCO-Weltkulturerbe. An der Ostsee locken im Sommer scheinbar endlose Sandstrände und beeindruckende Dünenlandschaften wie die Kurische Nehrung. Landwirtschaft und große Wälder prägen im Landesinneren die Landschaft.

Moderne Infrastruktur

Seit der Öffnung nach Westeuropa befindet sich das Land in vielfacher Hinsicht in einer Transformation. Litauen beeindruckt heute mit dem bestausgebauten Glasfasernetz in Europa und mit einem beispielhaften Ausbaustandard bei mobilen Telekommunikationsnetzen.

Von Deutschland aus erreicht man Litauen am schnellsten mit dem Flugzeug; es bestehen zahlreiche Verbindungen in deutsche Großstädte. Wer es romantischer mag, reist von Kiel oder Sassnitz mit der Fähre über die Ostsee an.

Hochschultypen

Litauen hat zzt. 14 staatliche und acht private Universitäten. Darüber hinaus gibt es die Kollegien, ähnlich den deutschen Berufsfachschulen.

Krankenversicherung

Wenn Sie bei einem Arzt- oder Krankenhausbesuch Ihre europäische Krankenversichertenkarte EHIC (in der Regel auf der Rückseite Ihrer Krankenversichertenkarte) vorweisen können, geht die staatliche litauische Krankenversicherung in Vorleistung. Es ist möglich, dass dieses neue Verfahren noch nicht überall im Land gleichermaßen bekannt ist. Wegen Details der Leistungen der gesetzlichen Krankenkasse, wenden Sie sich bitte an Ihre Versicherung.

 

Außerdem empfiehlt es sich, eine private Zusatzversicherung abzuschließen, wenn privatärztliche Behandlungen oder ein Krankenrücktransport nach Deutschland gewährleistet sein sollen. Spezielle Versicherungsangebote für Studierende im Ausland bietet die HanseMerkur.