Die passende Universität für Ihr Auslandsstudium:
Uni- und Programmsuche
1.
2.
3.
RWn_8gG0Ijw2_z5naW9BfcKrX8B4jM8RsLcd4QgjCWRgjRsisl_5pDMm_iTynJsttwBWF2jw5aRu4QaLHLFyBjfw_csTvG1UJa0BKBvbNm_UY851T_taiEZG4n3hNJIzk8CIumeDjqIsmA8

Studieren in Australien

Auslandssemester, Bachelor, Master oder PhD - vielfältige Möglichkeiten in Down Under. Auslands-BAföG ebnet den Weg, das Studentenvisum ermöglicht sogar einen Studentenjob während des Auslandsstudiums. Lassen Sie sich von IEC beraten!

Aussie Specialist IEC

Bildungssystem

Studieren in Australien unterscheidet sich vom Studium in Deutschland. Auf den folgenden Seiten möchten wir Ihnen das Bildungssystem von Australien näher bringen. Wenn Sie dann noch Fragen haben, können Sie gerne einen kostenlosen Beratungstermin mit uns vereinbaren.
Hauptstadt: Canberra
Einwohner: 22.480.000
Größe: 7.600.000 km²
Zeitzone: UTC 8 bis 11
Währung: Australischer Dollar
Wechselkurs: 1 AUD = 0.6186 EUR (Stand: 05.12.2021)
Amtssprache: Englisch
Semesterstart: Februar, Juli, Oktober, November

Informationen zum Studienland

Australien hat noch viel mehr zu bieten als kilometerlange Strände, das wilde Outback und junge Backpacker aus der ganzen Welt: Ob Auslandssemester in Australien oder komplettes Studium, renommierte Universitäten zwischen Sydney und Perth ziehen tausende Studierende an. Studieren in Australien bedeutet hochwertige Lehre, moderne Einrichtungen, atemberaubende Landschaften und jede Menge Spaß in einem internationalen, englischsprachigen Umfeld!

Traumhafte Naturlandschaften, kulturelle Vielfalt 

Viele Studierende entscheiden sich für Australien, um den australischen Lifestyle einmal selbst zu leben. Gutes, frisches Essen, das angenehm warme Klima und moderne Innovationen bringen Ruhe und Entspannung in den Alltag. Wenn man in Australien studiert, hat man die Zeit das Leben down under zu genießen und weite Teile des Landes zu entdecken. Ein Trip zum Great Barrier Reef, zum Ayers Rock oder zum berühmten Surfers Paradise machen das Studieren in Australien zu einem unvergesslichen Abenteuer.

Studierende in Down Under

haben zahlreiche Möglichkeiten, ihren Aufenthalt nach ihren eigenen Wünschen und Bedürfnissen zu gestalten. Da die deutschen und australischen Semesterstarts unterschiedlich sind, bietet es sich an, die Zeit zwischen den Semestern mit Reisen zu füllen. Herz und Seele des Kontinents ist das Outback: Faszinierende Wüstengebiete oder uralte Felsformationen laden zu zahlreichen Ausflügen und Entdeckungsreisen ein. Australien besitzt mehr als 500 Nationalparks!

Renommierte Universitäten und besondere Studienbedingungen

Australische Universitäten genießen international einen sehr guten Ruf. Mit Ihren praxisnahen und gleichzeitig forschungsorientierten Unterrichtsmethoden gelten die Universitäten in Australien weltweit als innovative und zukunftsorientierte Hochschulen. Eine breite Fächerauswahl ermöglicht Studierenden aller Studiengänge in Australien zu studieren, denn hier ist für jeden etwas dabei. Für manche Fächer, wie z. B. Meeresbiologie, sind die Bedingungen in Australien sogar einmalig. So gehört der renommierten Queensland University of Technology z. B. eine eigene Insel im Pazifik, auf der Studierende in einer modernen Forschungsstation praktische Projekte bearbeiten können.

Die Einflüsse der Ureinwohner und die naturgegebenen Besonderheiten Australiens spiegeln sich in zahlreichen Studienprogrammen wider, wie z. B. Aborigines/Indigenous Studies oder Marine Biology. Das australische Hochschulwesen genießt weltweit einen exzellenten Ruf.

Wer nur ein Auslandssemester in Australien

absolviert, kann sich die drei bis vier belegten Kurse in Deutschland anerkennen lassen. IEC vermittelt eine preisgünstige Option: Wer nur drei Kurse belegt, kann deutlich bei den Studiengebühren sparen (z.B. an der La Trobe University, Queensland University of Technology, University of Technology Sydney, University of South Australia oder die Murdoch University in Perth). Wenn jemand vier Kurse (vollwertiges Semester) absolvieren möchte, findet man die besten Optionen an der University of Newcastle und der Griffith University.

Semesterzeiten in Australien

Die meisten australischen Universitäten haben ein Semestersystem. Die Semester dauern von Februar bis Juni und von Juli bis Oktober/November. An wenigen Universitäten gibt es drittes Trimester, das im Oktober/November beginnt, die Bond University (an der man gut einen LL.M. machen kann) haben die drei Trimester abweichende Studienstarts: Januar, Maiund September. Zusätzlich bieten viele Hochschulen kurze Sommerprogramme/-kurse an - perfekt, um dem Winter zu entfliehen.

Kosten für ein Auslandssemester in Australien

Für ein Semester fallen je nach Universität zwischen 5.000 bis 8.500 EUR Studiengebühren an. Die Lebenshaltungskosten richten sich selbstverständlich nach Ihren Bedürfnissen und Ihrem Wohnort in Australien. Zu rechnen ist mit etwa 4.000 bis 6.000 EUR pro Semester. Details zu Studiengebühren und Lebenshaltungskosten finden Sie auf den Profilen der einzelnen Universitäten. Ein wichtiger Baustein Ihrer Finanzierung kann das Auslands-BAföG sein.

Krankenversicherung für Australien

Ausländische Studierende müssen eine australische Krankenversicherung, die sogenannte OSHC (Overseas Health Coverage), haben. Die meisten Hochschulen schließen diese Versicherung für die Studierenden ab und berechnen die Kosten zusätzlich zu den Studiengebühren, an anderen können Studierende selbst eine OSHC wählen und abschließen. Eine Zusatzversicherung ist unter Umständen empfehlenswert, vor allem wenn es um Reisen außerhalb des Studiums oder der Landesgrenzen handelt. Passende Reisekranken- sowie Reiserücktrittsversicherungen für das Auslandsstudium finden Sie bei der HanseMerkur-Versicherung.

Reisen in Australien

Da Australien ein großes Land ist, sind für Reisen zwischen den Städten oft Inlandsflüge notwendig. Es gibt diverse Rabatte, Ermäßigungsausweise und billige Fluggesellschaften. Die Bahn ist zwar ein angenehmes Verkehrsmittel, aber nicht besonders preiswert und schnell. Busreisen sind günstig und es gibt Ermäßigungskarten. In den Städten gibt es Metros, Straßenbahnen, Monrails und Busse. Manche Studierende kaufen sich ein eigenes Auto (Gebrauchtwagen), um es vor Abreise nach Deutschland weiterzuverkaufen. Unbedingt genügend Zeit zum Reisen einplanen!

Wohnen in Australien

Sie können komfortabel im Studentenwohnheim auf oder nahe des Campus wohnen oder privat außerhalb des Hochschulgeländes leben, beispielsweise in einer WG. Meist greifen deutsche Studierende zur zweiten Möglichkeit. Die Preise variieren je nach Ort und Art der Wohnung. Die Hochschule hilft zumeist mit diversen Hinweisen bei der Wohnungssuche, für den Antrag auf einen Wohnheimplatz muss man allerdings bereits über ein Studienplatzangebot verfügen. IEC empfiehlt, sich von Deutschland aus eine vorläufige Bleibe für die Zeit der Wohnungssuche vor Ort zu mieten und dann z.B. von einem Hostel oder Airbnb aus die passende Gegend und Unterkunft für den Studienaufenthalt zu finden.

Hochschultypen

Universities
Das australische Hochschulwesen genießt weltweit einen exzellenten Ruf. Regelmäßig werden die 41 Universitäten durch staatliche Behörden geprüft und evaluiert, was einen hohen Bildungsstandard gewährleistet. Die universitäre Ausbildung erfolgt in Australien zweigeteilt: Einem Bachelor-Studiengang von drei bis vier Jahren folgt der Master, welcher in der Regel ein bis zwei Jahre dauert. Wer eine akademische Karriere anstrebt, kann im Anschluss an einer der exzellenten Forschungseinrichtungen ein PhD-Programm absolvieren.

Brückenprogramme zwischen Bachelor und Master ermöglichen darüber hinaus den Einstieg in neue Fachbereiche oder eine international anerkannte Zusatzqualifikation. Wer nur ein Auslandssemester in Australien absolviert, kann sich die drei bis vier belegten Kurse in Deutschland anerkennen lassen. Wer einen ganzen Abschluss absolviert hat, erhält die Möglichkeit für eine bestimmte Zeitspanne einer beruflichen Tätigkeit nachzugehen. Die Dauer hängt vom jew. Abschlusses und dem Bundestaat ab, in dem man studiert hat. Dadurch soll der Einstieg qualifizierter Fachkräfte in den Arbeitsmarkt erleichtert werden.

Interkultureller Austausch wird in Australien groß geschrieben, denn es ist heute Heimat für Menschen, die aus 100 Nationen stammen. Daher werden internationale Studierende in besonderem Maße gefördert. Die Betreuung der internationalen Studierenden ist exzellent und beginnt in der Regel mit dem Shuttle vom Flughafen. Auch während des Semesters stehen die Mitarbeiter/innen der Universität bei akademischen und persönlichen Fragen beratend zur Seite. Egal ob ein Essay Probleme bereitet oder Heimweh aufkommt – für jeden Fall gibt es auch einen kompetenten Ansprechpartner. Unterstützung gibt es bei der Wohnungssuche. Neben Wohnmöglichkeiten auf dem Campus sind Wohngemeinschaften eine beliebte Alternative.

Krankenversicherung

Studierende, die ein Studentenvisum haben, müssen über eine sogenannte OSHC (Overseas Student Health Cover) verfügen, also eine offizielle, australische Krankenversicherung. Die meisten Universitäten haben einen bevorzugten OSHC-Anbieter, stellen es den Studierenden aber meistens frei, die OSHC bei einem Anbieter ihrer Wahl abzuschließen (solange diese bestimmte Anforderungen erfüllt). Für den Visumsantrag muss i.d.R. schon ein Nachweis über die OSHC vorliegen.

Es empfiehlt sich in den meisten Fällen, zusätzlich über eine eigene Auslands(reise)krankenversicherung aus dem Heimatland zu verfügen, die bspw. auch Leistungen abdeckt, die in der OSHC nicht enthalten sind - sei es der Besuch anderer Länder als Australien oder bestimmte Dienstleistungen oder medizinische/Vorsorge-Maßnahmen.

Wenn Sie mit einem Working-Holiday-Visum in Australien sind müssen Sie keine OSHC haben, müssen aber trotzdem über ausreichenden Auslandskrankenversicherungsschutz verfügen, erste Hinweise finden Sie auf den Behördenwebseiten. Möglicherweise kommen die Angebote der HanseMerkur-Versicherung für Sie in Frage.