Studieren in Thailand

Der sanfte Tigerstaat bietet attraktive Studienmöglichkeiten. Auslandssemester mit niedrigen Studiengebühren, in Phuket oder Bangkok. Informieren Sie sich über die Möglichkeiten kostenlos! IEC berät Sie gern.


Beratungsanfrage

Bildungssystem

Studieren in Thailand unterscheidet sich vom Studium in Deutschland. Auf den folgenden Seiten möchten wir Ihnen das Bildungssystem von Thailand näher bringen. Wenn Sie dann noch Fragen haben, können Sie gerne einen kostenlosen Beratungstermin mit uns vereinbaren.
Hauptstadt: Bangkok
Einwohner: 66.000.000
Größe: 513.120 km²
Zeitzone: UTC 7 bis
Währung: Bhat
Wechselkurs: 1 THB = 0.0258 EUR (Stand: 24.11.2017)
Amtssprache: Thai
Semesterstart: Januar, August

Informationen zum Studienland

Auslandsstudium in Südostasien:

Thailand ist ein sehr vielfältiges Land: Im Norden prägen es die Ausläufer des Himalaya, während sich im Süden Traumstrände erstrecken. Sie sind häufig das Ziel zahlreicher Touristen, die vom tropischem Klima, relativ günstigen Preisen und einer atemberaubenden Landschaft gelockt werden. Wie die Touristen profitieren Sie im Auslandssemester davon, dass Thailand als sehr sichere Destination gilt und man es dank des gut ausgebauten Verkehrssystems leicht bereisen kann.

Bangkok

ist eine moderne und pulsierende Metropole, in der man sein Auslandssemester aufregend gestalten kann. IEC hat zwei Partneruniversitäten mit englischsprachigen Studienangeboten in der Hauptstadt: die staatliche Kasetsart University und die private Siam University

Klima:

Wegen des subtropischen Klimas sind die drei Jahreszeiten nicht stark ausgeprägt: Von November bis Februar ist es kühler. Das gilt vor allem für den Norden, wo man sich auf kühle Nächte einstellen muss. Von März bis Mai ist es sehr heiß, so dass oft Wasserknappheit und Temperaturen von über 40 Grad herrschen. Insbesondere in Bangkok lernen Sie so die Herausforderungen kennen, die aus der Verbindung von heißem Klima und Umweltbelastungen infolge des rasanten Wirtschaftswachstums entstehen. Von Mai bis Oktober ist Regenzeit, vor allem September und Oktober sind sehr nasse Monate.

Semesterbeginn

August und Januar

Kosten pro Semester

Etwa 1.500 bis 3.500 EUR Studiengebühren, 400 bis 600 EUR Lebenshaltungskosten pro Monat

Krankenversicherung

Da die Universitäten keinen Versicherungsschutz organisieren, ist es sehr empfehlenswert, sich für den Studienaufenthalt im Ausland privat um Versicherungsschutz im Ausland zu bemühen. Die passende Reisekranken- sowie Reiserücktrittsversicherung für Ihr Auslandsstudium finden Sie bei der HanseMerkur-Versicherung.

Verkehrsmittel im Inland

In Thailand gelten Bahnreisen als einfach, sicher und preiswert aber nicht besonders pünktlich. Die Fahrt von Bangkok nach Trang (700 km) kostet in der 1. Klasse ca. 20 EUR. Das Busnetz ist sehr gut ausgebaut. Es gibt sowohl staatliche als auch private Busse. Am besten ist es, sich direkt an den Busstationen die Tickets zu kaufen. Auch dieses Reisemittel ist für europäische Verhältnisse sehr preiswert.
In den Städten ist das U- und S-Bahnnetz noch ungenügend ausgebaut. Das Straßensystem ist deshalb häufig überlastet. Die in Thailand sehr beliebten Tuk-Tuks (Auto- oder Motorradrikschas) sind die kostengünstigere Alternativen zum Taxi.

Wohnen

In Thailand gibt es zahllose Guest Houses, die gerne von Studierenden genutzt werden, weil die Studentenwohnheime nicht unbedingt einen westlichen Standard haben. Dafür sind die Mieten als Teil der geringeren Lebenshaltungskosten in Thailand bezahlbar. Am besten sucht man sich vor Ort ein Apartment oder mietet sich mit anderen Studierenden zusammen in ein Haus ein. Planen Sie dafür Vorbereitungszeit vor Semesterbeginn ein.

Hochschultypen

Das Hochschulwesen wird aufgrund der schnell ansteigenden Studierendenzahlen mit Hochdruck ausgebaut. Die Universitäten legen zunehmend Wert auf englischsprachige Programme, um attraktiv für internationale Studierende zu werden. Vor allem viele Chinesen kommen nach Thailand, um zu studieren, aber auch immer mehr Europäer schätzen die günstigen Studiengebühren und Lebenshaltungskosten.

Sie können ein Auslandssemester (Study Abroad) als auch einen kompletten Abschluss in Thailand absolvieren. Es gibt staatliche und private Universitäten. Da das Studium wie in Deutschland in Bachelor- und Master-Programme unterteilt ist, wird es Ihnen in Abstimmung mit Ihrer Heimathochschule leicht fallen, Ihre in Thailand erworbenen Credits anerkennen zu lassen.