Die passende Universität für Ihr Auslandsstudium:
Uni- und Programmsuche
1.
2.
3.

Studieren in Südafrika

Bewerben Sie sich für ein Auslandssemester in Südafrika und entdecken Sie das Land, seine Menschen und ihre Kulturen und die einzigartige Natur.

Bildungssystem

Studieren in Südafrika unterscheidet sich vom Studium in Deutschland. Auf den folgenden Seiten möchten wir Ihnen das Bildungssystem von Südafrika näher bringen. Wenn Sie dann noch Fragen haben, können Sie gerne einen kostenlosen Beratungstermin mit uns vereinbaren.
Hauptstadt: Kapstadt
Einwohner: 59.622.350
Größe: 1.221.037 km²
Amtssprache: Afrikaans, Englisch, Süd-Ndebele, isiXhosa, isiZulu, Nord-Sotho, Sesotho, Setswana, Siswati, Tshivenda, Xitsonga

Informationen zum Studienland

Land der Kontraste

Südafrika, ein Land an der Südspitze Afrikas, umgeben von zwei Ozeanen, gehört zu einem der vielfältigsten und schönsten Länder unserer Erde. Der Tourismus hat in den letzten Jahren einen sehr positiven Beitrag zur Stärkung des Landes geleistet und Südafrika zählt heute zur größten Wirtschaftsmacht Afrikas. Südafrika ist aber auch ein Land der Gegensätze. Dafür ist vor allem die äußerst bewegte Geschichte des Landes verantwortlich. Heute eine aufstrebende Multikulti-Gesellschaft, herrschte in Südafrika lange Zeit ein System von Ungerechtigkeit und Unterdrückung. Erst 1994 wurde die sogenannte Apartheid durch Nelson Mandela, der erste schwarze Ministerpräsident Südafrikas, abgeschafft. Das Land arbeitet seitdem an der Aufarbeitung dieser schmerzlichen Geschichte.

Land der Vielfalt

Es gibt nicht viele Länder, die so viele verschiedene Landschaften in sich vereinen wie Südafrika. Von Küstenregionen, über Berge, wüsten-, oder urwaldähnliche Landschaften, ist hier alles dabei. Nicht zu vergessen ist natürlich auch die vielfältige Tierwelt Südafrikas. Mittlerweile sind leider auch hier viele Tierarten vom Aussterben bedroht, und werden daher in Parks und Reservaten geschützt. Weltberühmt ist zum Beispiel der Krüger National Park in der Nähe von Johannesburg. Dieser wird Jahr für Jahr von zahlreichen Touristen besucht, mit der Hoffnung die ‘Big Five’ (Löwe, Leopard, Büffel, Elefant und Nashorn) zu sehen.
Südafrika punktet weiterhin mit seiner etablierten Weinproduktion. Die Weinregion am Western Cape, nördlich von Kapstadt, gehört auf jeden Fall zu den schönsten Weinanbaugebieten der Welt. Das mediterrane Klima, die bergige Landschaft und ein perfekter Boden sorgen hier für optimale Anbaubedingungen. Viele Weingüter in Südafrika bieten auch Führungen und Weinverkostungen an.

Zur IEC Partneruniversität

In Südafrika können Sie an der Stellenbosch University, in der Nähe von Kapstadt, studieren. Hier studieren über 29.000 Studierende. Die Lehreinrichtung verfügt über große Fakultäten in den Bereichen Wirtschaft, Ingenieurwesen und Sprachwissenschaften. Die Universität glänzt mit der höchsten Studierendenerfolgsquote im Land und gehört zu den führenden Hochschulen des Südafrikas. International ist sie als akademische Institution of Excellence bekannt. Laut dem Times Higher Education World University Ranking gehört die Universität zu den 300 besten Universitäten der Welt.

Semesterzeiten
 

Das südafrikanische Studienjahr besteht aus zwei Semestern. Das akademische Jahr beginnt Ende Januar.

Kosten pro Semester

Die Lebenshaltungskosten in Südafrika fallen deutlich niedriger im Vergleich zu Deutschland aus. Empfohlen wird jedoch ein finanzielles Polster von 500 bis 600 Euro im Monat.

Hochschultypen

Südafrika verfügt über 26 staatliche Universitäten: elf General Academic Universities, sechs Universities of Technology und neun Comprehensive Universities. In den vergangenen Jahren hat Südafrika viel Geld in die Bildung investiert. Das hat auch große Auswirkungen auf die südafrikanischen Hochschulen, welche zu den qualitativ besten und beliebtesten in ganz Afrika zählen. Das Studiensystem orientiert sich am britischen Hochschulsystem und weist auch viele Parallelen zum europäischen Hochschulsystem auf. Der erste akademische Abschluss an einer südafrikanischen Universität ist der Bachelor (Undergraduate), dieser dauert in der Regel drei Jahre. Ein anschließender einjähriger Honours-Studiengang kann diese Ausbildung ergänzen und qualifiziert für ein ein- oder zweijähriges Masterprogramm (Postgraduate).