Die passende Universität für dein Auslandssemester:
Uni- und Programmsuche
1.
2.
3.

Auslandsbafög England

Wie weit du im Auslandsstudium in England mit Auslands-BAföG kommst.

Die Idee für einen Auslandsaufenthalt in England ist womöglich schon freudig gereift und doch steht man vor der Frage, wie man am besten für all die entstehenden Kosten aufkommen kann. Neben den Studiengebühren solltest du auf jeden Fall den Lebensunterhalt (Wohnen, Essen, Freizeit) sowie Geld für Lehrmaterialien einplanen. England ist ein relativ teures Land. Lebensmittel und Miete kosten mehr als man es von Deutschland gewohnt ist.

Dennoch sollte man sich nicht von den hohen Kosten abschrecken lassen, sondern auch einen Blick auf die Möglichkeiten der Unterstützung und Förderung werfen. Mittels des Auslands-BAföGs für England kannst du deinen Wunsch vom Studieren im Ausland wahrmachen! Kontaktiere das IEC Beratungsteam für eine individuelle Beratung:

Beratungsanfrage

Auslands-BAfög für ein Auslandssemester in England beantragen

Zuständig für die Bearbeitung von Anträgen für Auslands-BAföG in England ist das Studierendenwerk Hannover.

Studierendenwerk Region Hannover
Fachbereich Schulen
Ausbildungsförderung
Hildesheimer Straße 20
30169 Hannover
Tel.: 0511 / 616 -22252
Fax: 0511/ 616 - 1123205
E-Mail: bafoeg[at]region-hannover.de  
Internet: http://www.bafoeg-region-hannover.de

Wer erhält Auslands-BAföG?

Der Staat vergibt das Auslands-BaföG, um die Entscheidung für einen Auslandsaufenthalt zu erleichtern. Im Gegensatz zum Stipendium ist es nicht leistungsbezogen, muss also nicht zurückgezahlt werden. Solltest du bereits Inlands-BAföG beziehen, hast du auch Anspruch auf  Auslands-BAföG. Wie beim Inlands-BAföG auch bemisst sich das  Auslands-BAföG am Einkommen des BAföG Beziehenden wie auch am Einkommen der Eltern. Ob man bereits schon im Masterstudiengang oder noch auf Bachelor studiert, ist dabei unerheblich. Hast du allerdings die Regelstudienzeit überschritten, fällt dein Anspruch auf BAföG, wie im Inland auch, weg. Die Förderbeträge sind im Ausland deutlich höher, so dass auch bei höherem Einkommen eine Chance auf Förderung besteht. Voraussetzung allerdings ist ein ständiger Wohnsitz in Deutschland. Die Qualität der Ausbildung und Lehre der Partneruniversität sowie die Zulassungsvoraussetzungen müssen denen der deutschen Universität, Fachhochschule oder Akademie gleichwertig sein. Präventiv sichergestellt sollte sein, dass ein Teil der im Ausland erbrachten Leistung auch an der inländischen universitären Einrichtung anerkannt werden.

Wieviel Fördersumme ist möglich?

Die Förderungshöchstdauer ist auf ein Jahr begrenzt, allerdings ist u.U. eine Komplettförderung des Auslands-BAföGs in England möglich, auch ohne vorher in Deutschland studiert zu haben. Beiträge bis zu maximal 4.600 EUR pro Studienjahr werden geleistet. Die Fördersumme geschieht als Vollzuschuss, muss also nicht als Bestandteil des Darlehens zurückgezahlt werden. Anfallende Reisekosten werden als Pauschalkosten gewährt und umfassen für einen Aufenthalt außerhalb Europas 500 EUR, innerhalb 250 EUR. Sie werden halb als Darlehen, halb als Zuschuss gefördert. Zudem ist es möglich, Reisekostenzuschüsse sowie die Auslandskrankenversicherung teil finanziert zu bekommen. Zur Hälfte als Darlehen, zur Hälfte als Zuschuss.

Lass dich gerne Tippsvom IEC Beratungsteam geben, bevor du Auslands-BAföG beantragt:

Beratungsanfrage