Rechtswissenschaften

Wer sich als Jurist in der Karriereplanung nicht auf den deutschsprachigen Raum beschränken will, sollte ein Auslandssemester Rechtswissenschaften in Erwägung ziehen. Zunehmend beliebt wird es auch, im Ausland mit dem LL.M. gleich einen vollständigen Abschluss zu machen.

An diesen Universitäten im Ausland können Sie Rechtswissenschaften studieren

In unserer globalisierten Welt liegen die Vorteile auf der Hand, wenn es um ein Auslandssemester und insbesondere ein Masterstudium in Rechtswissenschaften im Ausland geht.

Ein Auslandssemester erlaubt erste Einblicke in ein anderes Rechtssystem. Im Fokus stehen hierbei die angelsächsischen Länder und deren Common Law. Wer seine beruflichen Ziele in internationalen Unternehmen, Organisationen oder Kanzleien verwirklichen will, wird den LL.M. anstreben. Den juristischen Master-Titel gibt es in einer Vielzahl von Spezialisierungen, die Sie an vielen IEC Partneruniversitäten finden. Lassen Sie sich beraten:
BERATUNGSANFRAGE

Durchstarten mit dem LL.M.

Insbesondere der LL.M. ist als Ergänzung zum juristischen Staatsexamen in vielen Fällen ein echter Karriere-Booster. Vor allem zahlt er sich von Anfang aus. Die Einstiegsgehälter für Absolvent/innen eines juristischen Masterstudiums liegen deutlich höher, sodass sich die Investition in dieses Auslandsstudium in kurzer Zeit auszahlt. Studierende aus Deutschland entscheiden sich in der Regel für ein Auslandssemester oder ein komplettes LL.M.-Studium als Ergänzung zum deutschen Studienabschluss.

Jura im Auslandssemester

Das Auslandssemester ist auch für angehende Jurist/innen mit niedrigeren Hürden versehen. Das gilt sowohl in Hinblick auf bereits vorhandene Sprachkenntnisse wie fachbezogene Noten.

Anders als im Degree-Studium gibt es wenige fest geschriebene Kurse. Angelsächsische Universitäten fördern es traditionell Schnupperkurse in anderen Fachbereichen zu belegen, die den persönlichen Interessen entsprechen: von Sport, über Kunst bis zu Politik oder Informatik.

Anrechnung der Kurse aus dem Auslandssemester

Aufgrund der unterschiedlichen Rechtssysteme werden bei einem Auslandssemester in Europa in der Regel nur bestimmte Kurse mit Bezug zum Europarecht anerkannt. Dazu gehören Contract Law, European Law, Labour and Employment Law und Human Rights. Es empfiehlt sich, vorher mit der Heimatuniversität zu klären, welche Kurse angerechnet werden.

Wer sich im Auslandssemester die Rechtswissenschaft in den USA, Kanada, Australien oder Neuseeland anschaut, kann zwar meist keine Credit Points mit nach Hause nehmen, dafür aber umso mehr an Erfahrungen, die sich später auszahlen: sei es durch erste Einblicke ins Rechtssystem des Gastlandes, sei es durch verbesserte Englischkenntnisse.

Nicht zu unterschätzen ist auch der Lerneffekt in Bezug auf die Arbeit in internationalen Teams. Gerade wirtschaftsbezogene Kenntnisse lassen sich im Rahmen eines Auslandssemesters gezielt erwerben.

Ein wesentlicher Vorteil für ein Studium der Rechtswissenschaften auf den britischen Inseln liegt bei der Finanzierung.

Auslandssemester in Asien

In China bietet die Guangzhou University einen Kurs Economic Law and Regulations of China. Auch die Kaderschmiede der südkoreanischen Diplomatie, die Hankuk University of Foreign Studies, steht ausländischen Jurastudierenden im Auslandssemester offen.

Besonders preisgünstige Studienmöglichkeiten bietet Thailand. Dank günstiger Lebenshaltungskosten und niedriger Studiengebühren ist im Auslandsemester eine hundertprozentige Finanzierung durch das Auslands-BAföG möglich.

Rechtswissenschaften in Asien studieren

LL.M.: Qual der Wahl, IEC hilft

Mit einem LL.M. eröffnen sich vielfältige Möglichkeiten, denn ein Studium der Rechtswissenschaften im Ausland öffnet viele Türen. Da sich das angelsächsische Gewohnheitsrecht über Präzedenzfälle formt, haben sich viele Spezialisierungen herausgebildet. Das IEC Beratungsteam findet die Ihren Interessen entsprechende Universität.

Das nächstliegende Ziel in der englischsprechenden Welt ist natürlich Großbritannien. Ein wesentlicher Vorteil für ein Studium der Rechtswissenschaften auf den britischen Inseln liegt bei der Finanzierung. Wer anstatt auf das Staatsexamen auf den LL.M. setzt, kann das komplette Studium durch das Auslands-BAföG finanzieren. Mit der IEC Universitätssuche finden Sie die für Sie passende Hochschule:
Rechtswissenschaften in Großbritannien studieren

LL.M. in Übersee

Ein Degree-Studium außerhalb Europas ist naturgemäß ein kostspieligeres Unterfangen. Die Investition lohnt sich jedoch, wenn man ein klares Berufsziel in der Welt des internationalen Rechts vor Augen hat. Die Frage der Finanzierung des Auslandstudiums ist Teil der Beratung bei IEC. In Australien und Neuseeland ist ein LL.M. innerhalb von zehn Monaten zu absolvieren.

Weltweit genießt die australische No linkhandler TypoScript configuration found for key tx_ieconline_domain_model_university.. einen hervorragenden Ruf in der juristischen Fachwelt. Dort ist das Studium besonders konzentriert möglich dank des Trimester-Systems. An der Bond befasst man sich mit zeitgemäßen Fragestellungen wie Intellektuell Property, E-Commerce oder International Trade Law.

Zahlreiche neuseeländische Universitäten bieten anerkannte LL.M.-Abschlüsse, darunter der LL.M. in Bioethics and Health Law an der No linkhandler TypoScript configuration found for key tx_ieconline_domain_model_university...

In den USA bietet IEC Jurist/innen mit der No linkhandler TypoScript configuration found for key tx_ieconline_domain_model_university.. Zugang zu einer der renommiertesten Universitäten des Landes.

Rechtwissenschaften in Übersee studieren

Kontaktieren Sie das IEC Beratungsteam

Ob LL.M. oder Auslandssemester in Europa oder am anderen Ende der Welt, mit IEC können Sie im Ausland Ihre bevorzugte Spezialisierung studieren:
BERATUNGSANFRAGE