Sozialwissenschaften (sonstige)

Die Sozialwissenschaften bieten ein breitgefächertes Studium. Ein Auslandsemester gilt als sinnvolle Ergänzung.

Ein Studium der Sozialwissenschaften ist etwas für Allrounder. Interdisziplinär wird theoriegeleitet als auch empirisch untersucht, wie menschliche Gesellschaft(en) funktionieren. Das Fach wird an verschieden Universitäten mit unterschiedlichen Schwerpunktsetzungen gelehrt. Je nach Schwerpunkt des Angebots kommen Fächer wie Politik, Wirtschaft, Geschichte, Recht hinzu.

Sollten Studierende Sozialwissenschaften im Ausland studieren ergänzen sie ihr Studium sinnvoll, denn nichts bringt Sie persönlich und fachlich weiter, als Auslandserfahrungen. Fragen Sie hierzu gerne das IEC Beratungsteam:

Kostenlose Beratung zum Auslandsstudium

Ein Fach für Studierende mit vielen Interessen

Außerdem gibt es eigenständige Studienfächer, die zu den Sozialwissenschaften zählen. Dazu gehört die Kriminologie, die sich mit der Entwicklung von kriminellen Handlungen, ihre Voraussetzungen und Folgen für die Gesellschaft beschäftigen. Ein junges Fach sind die Gender Studies, für die sich kein deutscher Begriff etabliert hat. Sie untersuchen Geschlechterbeziehungen  und  -rollen als soziale Konstrukte.

Studierende dieser Fächer sollten intellektuelle Neugier und Offenheit ebenso mitbringen wie Akribie für eine detailorientierte Forschungsarbeit. Gute Englischkenntnisse sind sehr hilfreich. Wie bei den geisteswissenschaftlichen Fächern bietet es sich an, frühzeitig mit Praktika in interessante Arbeitsbereiche hinein zu schnuppern.

Spezialisierungen im Master

Ein Master-Studium ist für eine weitere wissenschaftliche Tätigkeit an der Universität unerlässlich. Aber auch bei Forschungsaufgaben im Rahmen anderer Institutionen wird er vorausgesetzt. Publizistische und beratende Tätigkeiten, etwa im Umfeld der Politik und von Lobbyorganisation sind möglich. Die Vertiefungen, die Studierende während des Masters anstreben, können besonders gut durch ein Auslandsstudium ergänzt werden.

Sozialwissenschaften im Ausland studieren

Nicht zuletzt deshalb bietet sich ein Auslandssemester in den Sozialwissenschaften an. Gerade angelsächsische Universitäten bieten unter dem Label Social Sciences ein breites Studienangebot. Auch in Kriminologie und Gender Studies gelten sie als führend. Die sogenannten Soft Skills, die ein Auslandsstudium fördert, werden von potentiellen Arbeitgebern geschätzt. Man beweist Neugierde und Flexibilität und gewinnt nicht zuletzt interkulturelle Kompetenzen, die heute einen hohe Stellenwert haben.

Bei der Auswahl einer Universität haben Studierende der Sozialwissenschaften die Qual der Wahl. 84 Hochschulen an die IEC als Freemover vermittelt, bieten ein entsprechendes Studium an. Nicht nur für Auslandssemester, sondern auch für komplette Abschlüsse. Hier die Übersicht:

IEC Partneruniversitäten mit Sozialwissenschaften