Medien-/ Kommunikationswissenschaften / PR

Kommunikationswissenschaften, PR oder Medienwissenschaften im Ausland zu studieren macht Sinn, denn die Branche wird immer internationaler. Trends aus Übersee verbinden sich mit dem Bedarf nach professionellen Kommunikatoren in deutschen Großunternehmen.Der Strukturwandel in der Öffentlichkeits- und Medienarbeit schreitet voran und braucht international ausgebildete Experten.

Kommunikationswissenschaftler sind in einer Welt, in der Informationen immer mehr werden und immer schneller verbreitet werden, wichtige Regulatoren des Informationsflusses.

Ein Auslandssemester Medien- oder Kommunikationswissenschaften sorgt für den perfekten Sprachgebrauch und internationale Vernetzung. Ganz abgesehen von Soft-Skills wie Engangement, Flexibilität und interkulturelle Kompetenz .

Medienwissenschaften an über 100 Universitäten im Ausland studieren

Studium der Medien-/ Kommunikationswissenschaften und PR

Medien-/Kommunikationswissenschaften und PR: Dahinter verbergen sich Studienangebote, die vielfältige Berufsmöglichkeiten eröffnen: von der Grundlagenforschung bis zur praktischen Arbeit in der Öffentlichkeitsarbeit von Unternehmen und Institutionen.

Universitäten und Fachhochschulen bieten kommunikationswissenschaftliche Studienrichtungen an. Damit einher geht die Frage nach den eigenen beruflichen Zielen. Fachhochschulen bieten z.B. anwendungsbezogene Studiengänge für Public Relations mit unterschiedlichen Schwerpunkten. An den Universitäten sind auch stärker forschungsbezogene Angebote zu finden.

Von der Zeitung zu Facebook

Medien- und kommunikationswissenschaftliche Grundlagenfächer beschäftigen sich mit allen Aspekten menschlicher, medial vermittelter Kommunikation. Am Anfang stand die Zeitungswissenschaft, später änderte sich der Name in Publizistik. Im Informationszeitalter ist der Forschungsgegenstand stark erweitert worden.

Wegen der hohen Nachfrage ist ein guter bis sehr guter Abiturdurchschnitt Zugangsvoraussetzung. Hilfreich ist natürlich das Interesse an Sprache(n) allgemein. Gerade in der Forschung kommen aber auch statistischen Methoden zum Einsatz, die ein gewisses mathematisches Grundverständnis erfordern.

Ein Bachelor-Studium an einer Fachhochschule ermöglicht in sechs bis sieben Semestern den Einstieg in einen kommunikationswissenschaftlich orientierten Beruf. Studienbegleitend sind Praktika üblich. Ein Master-Studium mit seinen diversen Spezialisierungsmöglichkeiten wie Politische oder Internationale Kommunikation öffnet die Türen für Führungsaufgaben oder bereitet eine wissenschaftliche Laufbahn vor.

Auslandsstudium für Wissenschaft und Praxis

Die Medien- und Kommunikationswissenschaften als auch die PR sind heute sehr international ausgerichtete Fächer. Das gilt sowohl für die Publikation von Forschungsergebnissen als auch für die praktische Anwendung. Gute Englischkenntnisse, die man in einem Auslandsstudium ausbauen kann, sind deshalb sehr hilfreich. Wer in anwendungsbezogenen Bereichen wie Unternehmens-PR in einer Fremdsprache arbeiten will, sollte sicherlich mehr als ein Auslandssemester in Betracht ziehen.

Studiert man mit Fokus auf den englischsprachigen Raum, finden sich in Großbritannien interessante Angebote bei Master-Studiengängen in Medien-/Kommunikationswissenschaften und PR. Ein wesentlicher Vorteil gegenüber einem Studium in den USA oder Australien: In Großbritannien erhalten deutsche Studierende für ein komplettes Master-Studium Förderung durch das Auslands-BAföG. Das gilt natürlich auch für andere EU-Länder wie Spanien sowie für die Schweiz.

Auslandssemester mit IEC organisieren?

Wer bei den Hochschulpartnerschaften der eigenen Hochschule nicht die richtige Universität oder das gewünschte Zielland findet, der kann sich bei IEC nach Alternativen umsehen. IEC vermittelt an mehr als 130 Universitäten rund um den Globus. Durch die lange Zusammenarbeit mit den Partnerhochschulen werden rund 98% der eingereichten Bewerbungen akzeptiert. 

Haben Sie Fragen zur Finanzierung des Auslandssemesters? Wissen Sie nicht, wo Sie überall im Ausland Ihr Studium fortsetzen können? Unsere Studienberater helfen Ihnen kostenlos bei der Planung und Organisation Ihres Auslandsstudiums Medien- und Kommunikationswissenschaften/PR. 

Der Vorteil: Alle Services von IEC werden durch die Partnerhochschulen finanziert und sind somit für Studierende komplett kostenlos! Sie erreichen uns persönlich in Berlin, per Skype oder per Telefon. 

Jetzt Beratungstermin vereinbaren