Klassische Philologie

Klassische Philologie schärft den Sinn für die Schönheit der Sprache und bewahrt einen Schatz der abendländischen Kultur.

Die Klassische Philologie ist ein Studienfach mit großer Tradition. Im Mittelpunkt stehen die antiken Sprachen Griechisch und Latein. Sie zu beherrschen, war lange Zeit gerade in Deutschland Teil des Bildungsideals, denn an den als vorbildlich geltenden Staaten des Altertums und ihrer Kultur sollten sich Schüler und Studenten bilden.

Während des Studium können Sie Klassische Philologie im Ausland studieren. Mit IEC bewerben Sie sich als Freemover einfach und direkt und haben immer einen Ansprechpartner an Ihrer Seite, der Sie den Bewerbungsprozess über begleitet und berät:

Kostenlos zum Auslandsstudium beraten lassen

Klassische Philologie an der Universität

Heute kann jede/r Klassische Philologie studieren, der oder die dazu bereits in der Schule mit Latinum und Graecum Vorarbeit geleistet hat. Beides kann man auch noch an der Universität nachholen, was allerdings einiger Anstrengung bedarf. Mit den wachsenden Kenntnissen der beiden Sprachen, ihrer Dialekte und Veränderungen werden die klassischen Texte studiert und ein vertieftes Bild der beiden Kulturen gewonnen. Im Lateinischen gibt es darüber hinaus Spezialisierungen auf das so genannte Kirchenlatein des Mittelalters als Sprache des Klerus und seiner Entwicklung bis in die Neuzeit als Sprache der europäischen Intellektuellen.

Die Karriere nach dem Studium

Erfolgreiche Sprachvermittlung heißt im besten Falle, dass man nicht nur klassische Texte perfekt lesen und interpretieren kann. Es bestehen Nischen für die Übersetzung neuzeitlicher Texte ins Lateinische, was Schüler/innen, die im Lateinunterricht Asterix und Obelix auf Latein gelesen haben, bezeugen können. Im Vatikan gibt es Spezialisten, die die Sprache versuchen lebendig zu halten und neuzeitliche Wörterbücher erstellen.

Die eher kuriosen Beispiele zeigen, dass die Berufswelt in der Klassischen Philologie heutzutage überschaubar ist. Die beiden zentralen Bereiche, um fachspezifisch zu arbeiten, sind Schule und Universität, also als Sprachlehrer/innen am Gymnasium und als Forschende an der Hochschule. In überschaubarem Maße suchen Museen und Verlage nach Fachleuten in Klassischer Philologie.

Klassische Philologie im Ausland studieren

Ein Auslandsstudium macht in der Klassischen Philologie immer Sinn, denn an den Universitäten in den Ländern der westlichen Welt gehört sie sozusagen zum klassischen Repertoire und bietet traditionell intellektuellen Austausch an. Da auch die Beherrschung moderner Fremdsprachen zum Studium der Klassischen Philologie gehört, ist ein Auslandssemester hilfreich, um darin seine Expertise auszubauen.

Wer seinen Berufsweg nicht an Schule oder Universität fortsetzen will, profitiert außerdem davon, dass ein Auslandsstudium Flexibilität, Unabhängigkeit und interkulturelle Kompetenz fördert, womit man potentielle Arbeitgeber wie etwa in Werbeagenturen sicher beeindrucken kann.

Mit der IEC Universitätssuche finden Sie schnell die Universitäten, an der Sie klassische Philologie im Ausland studieren können:

IEC Universitätssuche