Grafikdesign & Illustration

Grafikdesign und Illustration bieten anwendungsorientierte Aufgaben für Menschen mit künstlerischer Ader, die im Auslandsstudium erst richtig zur Entfaltung kommt.

Grafikdesign und Illustration sind zwei Teilbereiche des vielfältigen Bereichs Design und beinhalten das visuelle Gestalten von sämtlichen vorstellbaren Erzeugnissen, vom Produktdesign bis zur Gestaltung von Homepages oder Apps. Studierende sollten Grafikdesign im Ausland studieren, um sich von kreativen Lösungswegen anderen Kulturen inspirieren zu lassen.

Die Teilbereiche des Grafikdesign

Die Bedeutung der Illustration hat mit dem Siegeszug des Internets stark an Bedeutung gewonnen. Während die Illustration früher vor allem dazu diente, einen Text visuell fassbar zu machen, ist heute die Illustration oft Ausgangspunkt eines Kommunikationsakts. Illustratoren arbeiten nach wie vor mit Stift und Pinsel, aber wie im Grafikdesign sind computerbasierte Methoden längst einen Hauptanteil an der täglichen Arbeit. Wie in allen künstlerisch orientierten Fächern entscheiden über die Zulassung ein Mappentest und/oder eine Eignungsprüfung. Grafikdesigner entwicklen grafische Elemente für schriftliche und bildliche Nachrichten. Das reicht von der Typografie, also der Gestaltung eines Schriftbildes, bis hin zu einem kompletten Corporate Design, das die Wiedererkennbarkeit einer Marke, eines Unternehmens oder einer Institution zum Ziel hat. Auch Piktogramme, die uns den Weg an vielen Stellen unseres Alltags weisen, werden von Grafikdesigner gestaltet. In allen medialen Bereichen werden Grafiker benötigt, die für die Gestaltung von Dingen die wir sehen zuständig sind.

Mit einem Auslandssemester macht man einen ersten Schritt hinein in die weltweite Künstlergemeinschaft. 

Grafik und Illustration studieren

Studienmöglichkeiten für Grafikdesign und Illustration bestehen an zahlreichen staatlichen und privaten Fachhochschulen und Kunsthochschulen. Ein Bachelor-Studium ermöglicht in der Regel den Berufseinstieg. Wer sich stärker spezialisieren will oder Führungsaufgaben anstrebt, wird einen Master-Abschluss anstreben. Dieser bereitet auch zusätzlich auf Aspekte einer freiberuflichen Tätigkeit vor. Neben der Selbstständigkeit finden Studierende mit einem Abschluss in Grafikdesign und Illustration Arbeitsmöglichkeiten in Werbeagenturen, in Medienunternehmen von der Zeitschrift, über Film und Fernsehen bis zur Produktion neuer Medien. Das Arbeitsfeld der Grafikdesigner ist beinahe universal und dementsprechend gut sind die beruflichen Aussichten. Mit einem Auslandsstudium erweitern Sie Ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt gegenüber Studierenden, die ihren Horizont nicht im Ausland erweitert haben. Mit IEC finden Sie die dafür möglichen Universitäten:

Universitäten finden

Grafikdesign im Ausland studieren

Internationaler Austausch ist im Bereich Grafikdesign und Illustration eine lange gepflegte Tradition. Mit einem Auslandssemester macht man einen ersten Schritt hinein in die weltweite Künstlergemeinschaft. Aber auch ganz handfeste arbeitstechnische Vorteile sprechen dafür. Im Auslandsstudium verbessert man seine Fremdsprachenkenntnisse, lernt in internationalen Teams zu arbeiten und häufig entstehen Freundschaften, die ein Leben lang tragen und im späteren Berufsleben immer wieder Anregungen bringen. Für welches Land man sich entscheidet, ist primär eine Frage der eigenen Vorlieben. Das betrifft sowohl Land und Leute als auch die durchaus unterschiedlichen Studienschwerpunkte in den verschiedenen Ländern. Wenn Sie sich selbst nicht entscheiden können, nutzen Sie die oben genannte Universitätssuche und lassen sich vom IEC Beratungsteam zu Ihren Möglichkeiten beraten die Sie haben, wenn Sie Grafikdesign im Ausland studieren möchten. Dazu gehören auch Themen wie die Anrechnung von Credit Points, Finanzierungsoptionen und noch mehr:

Beratung zum Auslandsstudium