Geographie

Geographie hilft die Welt besser zu verstehen und berührt dabei viele Themen der Gesellschaft und Umwelt.

Geographie oder Erdkunde, wie es meist an deutschen Schulen heißt, ist eine naturwissenschaftliche Studienrichtung, die sich mit der Oberflächengestalt unseres Planeten beschäftigt. Dabei werden sowohl natürliche Systeme wie Luft, Boden und Wasser untersucht als auch vom Menschen geformte Strukturen. Da letzteres untrennbar mit historischen Entwicklungen verknüpft.

Je nach Fachrichtung sind für ein Studium der Geographie neben Interesse an naturwissenschaftliche Zusammenhänge also auch geisteswissenschaftliche Zugänge gefragt. Studierende sollten definitiv mindestens für ein Semester Geopraphie im Ausland studieren, nicht nur um die Englischkenntnisse zu verbessern. Bewerben Sie sich mit IEC als Freemover für ein Auslandsstudium:

Beratung für ein Auslandsstudium erhalten

Die Teilbereiche des Fachs

Es besteht an den Universitäten zahlreiche geographische Fachstudienrichtungen. Zu den klassischen gehört die Kartographie. Stadt- und Regionalforschung beispielsweise sind jüngeren Datums. Außer für das Lehramt oder die Forschung kann Geographie für viele berufspraktische Anwendungen studiert werden. Geograph/innen werden z.B. in der öffentlichen Verwaltung ebenso gesucht wie in großen Unternehmen, für deren Geschäftszweck geographische Umstände von Bedeutung sind. Das gilt bei der Gewinnung von Bodenschätzen ebenso wie bei der Planung und Durchführung infrastruktureller Großprojekte.

Das Studium von Bachelor bis Master

Studierende erlenern im Bachelor Studium bis Grundlagen in zwei Teilbereichen:

  • Physische Geographie
  • Antropogeographie

Ersteres behandelt Gegebenheiten der Umwelt, letzteres menschlich beeinflusste Themen. Sie lernen Arbeitstechniken und spezialisieren sich später auf einzelne Themen. Diese können beispielsweise Migration, Tourismus, Umwelt oder vieles mehr beinhalten.

Das Master-Studium qualifiziert Studierende zu höheren Aufgaben. Die Spezialisierung wird intensiviert  und am Ende steht ein Titel wie beispielsweise Wirtschaftsgeograph.

Bei einem Fach das die Welt als Ganzes im Blick hat, liegt ein Auslandssemester besonders nahe.

Geographie im Ausland studieren

Bei einem Fach das die Welt als Ganzes im Blick hat, liegt ein Auslandssemester besonders nahe. Dafür kommen zahlreiche Länder infrage. Bei dieser Gelegenheit rückt man aber nicht nur dem jeweiligen Forschungs- und Studiengegenstand näher. Für die Persönlichkeitsentwicklung ist ein Auslandsstudium ein starker Katalysator. Wichtige Fremdsprachenkenntnisse lassen sich durch die Anwendung im Alltag deutlich leichter verbessern als bei jedem Kurs. Kaum jemand kehrt ohne neue Freunde aus dem Ausland zurück. Ein Plus an interkultureller Kompetenz ist der berufspraktische Mehrwert solcher Beziehungen.

Universität im Ausland finden

Starten Sie in Ihr persönliches und fachliches Abenteuer an einer der vielen IEC Partneruniversitäten. Die Universitätssuche ermöglicht eine genaue Suche nach der passenden Hochschule in Ländern weltweit. Wählen Sie ein Land oder eine Uni aus und kontaktieren dann das IEC Beratungsteam, das Ihnen bei der Bewerbung und allen weiteren Themen hierzu hilft:
Universitätssuche für Geographie