Erziehungswissenschaften

Erziehungswissenschaften sind ein weites Feld, das viele Spezialisierungen erlaubt.

Erziehungswissenschaften oder Pädagogik sind die zweitgrößte Fachgruppe an deutschen Universitäten. Die Auswahl an Studiengängen ist also groß, doch damit einher geht die Qual der Wahl. Forschung und Lehre zur Theorie und Praxis von Bildung und Erziehung haben sich in den letzten 50 Jahren erheblich ausdifferenziert, sodass Fachleute inzwischen rd. 25 Subdisziplinen zählen. Pädagogische Studiengänge sind auf die handlungsorientierte Ausbildung von Lehrer/innen ausgerichtet, während die Erziehungswissenschaften sich eher mit der wissenschaftlichen Untersuchung der pädagogischen Praxis beschäftigen.

Die meisten Ausdifferenzierungen dieser Studienrichtung werden auch in anderen Ländern angeboten, doch nicht nur deshalb sollten Sie Erziehungswissenschaften im Auslad studieren. Als Freemover sind Ihnen bei der Auswahl des Landes alle Freiheiten gegeben:

Von IEC zum Auslandsstudium beraten lassen

Die Teilbereiche des Studiums

Einen Überblick über die Studienmöglichkeiten verschafft eine Unterteilung des Fachs nach Anwendungsgebieten. Neben die allgemeine Pädagogik als Grundlagenforschung treten Bereiche, die sich auf eine Spezialisierung in Bezug auf die pädagogische Einrichtung beziehen und von der Vorschulpädagogik bis zur Hochschuldidaktik reichen. Dazu gehören aber auch Theaterpädagogik oder Museumspädagogik.

Es gibt eine große Anzahl an fachdidaktischen Studiengängen. Hinzu kommen Spezialisierungen, die sich wie Medien- oder Erlebnispädagogik an den Formen oder Mitteln des Unterrichts orientieren. Schließlich gibt es auch gruppenspezifische Angebote, z.B. Geschlechterpädagogik, Erwachsenenbildung oder Heil- und Förderpädagogik. Ein Bachelor-Studium Erziehungswissenschaften ermöglicht bereits in vielen Bereichen einen Berufszugang. Das Master-Studium dient einer weiteren Spezialisierung und ist die Voraussetzung für Führungsaufgaben.

Erziehungswissenschaften im Ausland studieren

Ein Auslandssemester ist empfehlenswert, weil es der allgemeinen Persönlichkeitsbildung dient. In vielen erziehungswissenschaftlichen Arbeitsbereichen sind heute interkulturelle Kompetenzen gefragt, die während eines Auslandsstudiums wachsen. In vielen Ländern sind andere pädagogische Konzepte verbreitet als in Deutschland, z.B. gibt es häufig langjährige Erfahrungen mit Inklusion, sodass ein Auslandsstudium neue fachliche Impulse gibt. Mit der IEC Universitätssuche finden Sie schnell die richtige Universität für Ihr Auslandsstudium:

Übersicht zu den Unis mit Erziehungswissenschaften im Ausland