Reverse Culture Shock

Der 'reverse culture shock' ist der umgedrehte Kulturschock.

Nach einiger Zeit im Ausland, in der man sich auch gut im Gastland eingelebt hat, muss man damit rechnen, dass einem sein eigenes zu Hause nach der Rückkehr etwas fremd vorkommt. Man muss sich wieder einleben, man merkt dass für Freunde die man zurückgelassen hatte, das Leben auch ohne einen weiter ging und man hat viele Eindrücke im Ausland gesammelt mit denen sich die eigene Familie und Freunde zu Hause nicht unbedingt identifizieren können. Man sieht seine Heimat mit anderen Augen, weil man sie automatisch mit dem vergleicht was man während seiner Zeit im Ausland erlebt hat. 

geschrieben von: