Law & LL.M.

Auslandsstudium für Jurist/innen: Semester im Ausland oder LL.M. im Ausland

Study Law Abroad

Ein Auslandsstudium für Studierende der Rechtswissenschften ist immer eine spezielle Angelegenheit. Auf den kommenden Seiten bietet das IEC Beratungsteam Informationen über Auslandssemester, Bachelor und Master im Ausland für Jurist/innen, die eine internationale Karriere planen.

Experten-Interview mit Wolfgang Troll, Personalleiter der Noer LLP über einen LL.M. im Ausland

Welche Meinung vertritt Ihre Kanzlei zum LL.M.?
Ein LL.M. ist kein Muss, aber natürlich ein zusätzliches Plus und bei uns sehr gern gesehen. Sinnvoll ist in der Regel nur ein im englischsprachigen Ausland erworbener LL.M.

Hat man in Ihrer Kanzlei Vorteile durch die Absolvierung eines LL.M.?
Ja, ein LL.M.-Programm ermöglicht zunächst ein vertieftes Verständnis der anglo-amerikanischen Rechtskultur –ein unersetzliches Asset für einen international tätigen Wirtschaftsanwalt. Der LL.M. bringt darüber hinaus einen internationalen und damit interkulturellen Erfahrungsaustausch mit anderen ausländischen Programmteilnehmern. Das persönliche Erfahrungsspektrum wird dadurch entscheidend erweitert. Letztlich wird ein Teilnehmer nach Abschluss des LL.M. auch über vertiefte Fachenglischkenntnisse verfügen.

Was würden Sie im Hinblick auf die Planung eines LL.M.-Studiums empfehlen?

Sie sollten dabei in zwei Schritten vorgehen:
A.)Wahl des Landes: Kriterien u.a. Renommee und damit Qualität der dortigen Universitäten generell, persönliche Präferenzen, Lebenshaltungskosten, persönliche Ziele
B.) Wahl der Universität: Kriterien u.a. Zugangsvoraussetzungen, Studiengebühren, Größe, Ausstattung der Universität, Rankings, Vielfältigkeit des Kursangebots, Internationalität der Studierendenschaft, Zusammensetzung der Teilnehmer, Existenz eines Alumni-Netzwerks, persönliche Aspekte.

Gibt es spezielle Einsatzbereiche, in die Sie möglichst nur Kandidaten mit einem LL.M. Abschluss einsetzen würden?
Ein LL.M. ist bei uns in keinem Fachbereich Voraussetzung für einen Einstieg, jedoch erweitert sich aufgrund der zusätzlichen Qualifikation das mögliche Tätigkeitsspektrum und somit die Zugangschancen in unsere Kanzlei.

Wie viele Mitarbeiter/innen haben bei Ihrer Sozietät einen LL.M. Abschluss?
Ca. 85 Anwälte/innen.

Wie sind die Verdienstmöglichkeiten in Ihrer Sozietät mit einem LL.M. Abschluss?
Einstiegsgehälter liegen zwischen 80.000 – 95.000 Euro.

Wie sieht ein/e ideale/r Kandidat/in für Ihre Sozietät aus?
Ein/e ideale/r Kandidat/in bringt eine hervorragende fachliche Qualifikation und gleichzeitig die Fähigkeit mit, komplexe juristische Sachverhalte in größter Tiefe zu analysieren, zu strukturieren und dann einfach und verständlich darzustellen. Er/sie stellt höchste Ansprüche an die eigene Leistung und verfügt über sehr gute Englischkenntnisse. Ferner fügt er/sie sich augrund einer aufgeschlossenen Persönlichkeit und dem Willen zur Teamarbeit nahtlos in das neue Kollegenumfeld ein. Auslandserfahrung sehen wir als einen weiteren Pluspunkt. Und das Sahnehäubchen ist letztlich der LL.M., gerade wenn die zukünftige Tätigkeit sehr international ausgerichtet ist. Im überwiegend nationalen Tätigkeitsumfeld ist bei uns eine Promotion ebenso sehr gern gesehen.

Wolfgang Troll, Leiter Personal
Sitz der Sozietät Noer LLP:
Berlin, Bratislava, Budapest, Bukarest, Dresden, Düsseldorf, Frankfurt, Kiew, London, Moskau, München, New York, Prag, Warschau
Spezialisierungen von Noer LLP:
Alle Gebiete des nationalen und internationalen Wirtschaftsrechts
Anzahl der Mitarbeiter/innen: 1.100
Geplante Neueinstellungen in 2012:
ca. 60 – 80 Berufsträger weltweit