Erfahrungsbericht: Jannik Stuhlmann

„IEC stand während des Bewerbungsprozesses beratend zur Seite und hat jederzeit freundlich und kompetent weitergeholfen. Das Ganze war somit sehr unkompliziert und sehr viel einfacher als jegliche vorherigen Bewerbungen.“

Mein Auslandssemester für meinen International Business Studiengang habe ich in Auckland an der University of Auckland verbracht. Auckland ist Neuseelands größte Stadt mit knapp 1,5 Mio Einwohnern. Der City Campus war von meiner Housing Facility fünf Minuten Fußweg entfernt. Die Innenstadt und das Nachtleben waren ebenfalls zu Fuß zu erreichen.

Ausschlaggebend für das Semester in Auckland waren für mich eine Kombination aus Interesse am Land, der Wille etwas Neues kennenzulernen und die angesehene Universität.

Neuseeland ist ein fantastisches Land und bietet landschaftlich alles was man sich nur vorstellen kann. Auf der Südinsel befinden sich unter anderen die Herr der Ringe Drehorte und man kann unzähligen Aktivitäten nachgehen. Die Nordinsel habe ich bis auf Auckland und Umgebung nicht intensiv kennengelernt, aber von vielen meiner Mitstudenten habe ich gehört, dass sie genauso spannend ist, wie die Südinsel.
Das eigentliche Stadtzentrum in Auckland ist recht klein, was den Vorteil hat, dass man alles schnell und zu Fuß erreichen kann. Trotzdem bietet die Stadt eine Vielzahl an Ausgehmöglichkeiten, Restaurants und Shopping Gelegenheiten. Ich habe mich zu jeder zeit wohl gefühlt und hatte einen Riesenspaß.

Besonders die Uni hat mich dann auch noch positiv überrascht. Das Level an Student Support und Kommunikation von Dozenten zu Studenten kannte ich so stark nicht. Auch kam mir die Kursstruktur entgegen, da ich kein Freund von Pflichtveranstaltungen bin. Ich wollte möglichst viele Dinge unternehmen und Land und Menschen kennenlernen. Es gab dort keine Tutorials sondern ausschließlich Vorlesungen, was aber natürlich kursabhängig sein kann. Die Kursgrößen kamen ganz auf die Kurse an. Allgemeinere Kurse wie Marketing waren gut besucht, während andere Kurse wie International Management and Strategy nicht mal halb so voll waren.
Die Wohnungssuche hat sich als sehr einfach erwiesen, da die Uni verschiedene Housing Facilities anbietet und man so ohne Probleme ein Zimmer bekommt.
Zur Semestervorbereitung gibt es gar nicht so viel zu tun. Das Visum muss rechtzeitig beantragt werden und besonders für deutsche Studenten kann das ein paar Wochen dauern, da ein neuseeländisches Visum nur noch in London herausgegeben wird und nicht mehr in Berlin.

IEC stand während des Bewerbungsprozesses beratend zur Seite und hat jederzeit freundlich und kompetent weitergeholfen. Das Ganze war somit sehr unkompliziert und sehr viel einfacher als jegliche vorherigen Bewerbungen.