< zurück zum Blog von Karl Richter
< zurück zum Universitätsprofil: San Diego State University

In einem Monat geht's los!

Hey liebe Blog-Leser,

ich bin Karl, komme aus Hamburg und studiere dort VWL. In meiner Fachrichtung wird ein Auslandsaufenthalt vielfach empfohlen, außerdem erhoffe ich mir dadurch bessere Chancen in der Berufswelt. Da ich zudem gerne reise und Leute aus aller Welt kennenlerne, habe ich mich entschieden, ein Auslandssemester an der San Diego State University (SDSU) in den USA zu verbringen. Meinen Studienplatz habe ich schon, das Visum ist bewilligt und die Flüge sind gebucht - und bereits am 4. August geht meine Reise los! Zunächst fliege ich nach Boston, um meine ehemalige Gastfamilie im Bundesstaat Maine zu besuchen. Dort habe ich während meiner Schulzeit ein Jahr lang die Forrest Hills High School besucht. Am 10. August geht es dann weiter nach San Diego. Ich bin schon unglaublich gespannt auf das Leben in Kalifornien!

Die Bewerbung über IEC war total unkompliziert. Auf der Website ist sehr genau beschrieben, welche Unterlagen ihr ausfüllen und einreichen müsst. Die Mitarbeiter sind auch sehr freundlich und haben meine Fragen jedes Mal ausführlich beantworten können. Das einzige, worauf ihr achten solltet, ist das Financial Statement. Wer - wie ich - keine 12.000 US $ auf seinem Konto hat, sollte mit ein paar Wochen Vorlauf Auslands-Bafög beantragen. Unabhängig davon, ob ihr im Ausland Bafög bekommt, stellt das Amt euch ein Confirming Statement aus. Reicht ihr dies ein, ist nur noch ein Nachweis über 2.000 US $ zusätzlich nötig - ein ziemlich großer Unterschied!

Um mich auf meine Zeit an der SDSU einzustimmen, habe ich mir auch schon viele Erfahrungsberichte durchgelesen. Alle waren begeistert von San Diego, haben tolle Leute kennengelernt und würden jederzeit wieder an die SDSU gehen. Trotzdem bin ich natürlich auch aufgeregt - werde ich auch so schnell neue Leute kennenlernen? Werde ich beim sogenannten "Kurse crashen" an der Uni die Kurse belegen können, die ich möchte? Bleibt neben der Uni genug Zeit, das Leben in Kalifornien zu genießen und die Gegend zu erkunden? Ich bin natürlich gespannt und hoffe, dass ihr Lust habt meine Erlebnisse zu verfolgen! Ihr hört im August wieder von mir :)

Grüße aus Hamburg,

Karl

Alles vorbereitet!

Karl Richter zuletzt bearbeitet am 05.07.2015