< zurück zum Blog von Mario Prinz
< zurück zum Universitätsprofil: University of Technology Sydney

Sydney Weekends

Nach der Ferienwoche hat das Studium wieder ganz schnell, ganz schön Fahrt aufgenommen und ich befinde mich schon wieder in der vierten Woche nach dem Spring Break. Der Unistress hält mich jedoch nicht davon ab, die günstigen 2,50 Busfahrten an Sonntagen auszunutzen.

Royal National Park

Gleich am ersten Sonntag nach dem Spring Break besuchte ich mit meiner Zimmergenossin Maria den Royal National Park von New South Wales. Dazu mussten wir zunächst mit den Zug nach Crunalla und von da aus weiter mit einer Fähre zum Rand des Parks. Insgesamt dauert die Fahrt 45 min. Der Royal National Park liegt direkt an der Küsten und bietet genug Wanderwege und interessante Orte, um sich eine Woche damit zu beschäftigten. Wir gingen an diesem Tag die Küste entlang und besuchten den Wedding Cake Rock, ein sehr instabiler weißer Felsbrocken an der Steilküste, der jeden Moment droht ins Wasser zu stürzen.

ausgelassene Stimmung

Am nächsten Wochenende war endlich das Festival (Listen Out), für das ich die Karten bereits seit Anfang des Semesters hatte. Da es ein Ein-Tagesfestival war, konnten wir uns davor um 12 Uhr Mittags auf der Dachterrasse des UTS Studentenwohnheims „Yura“ noch treffen, um gemeinsam die Vorfreude zu genießen. Dort war auch eine andere große Gruppe UTS- Studenten, sodass es eine richtig gute Pre-Party im 21- Stock, bei bestem Wetter, über den Dächern Sydneys wurde. Leider verloren wir uns gegenseitig auf dem Festival wieder, dafür wurden aber auch neue Bekanntschaften geknüpft. Am Ende war ich jedoch alleine unterwegs und musste feststellen, dass ich meine Geldbörse verloren habe. Allein und ohne Geld half mir wieder einmal ein Australier aus dem Schlamassel und spendierte mir ein Bier und 20 Dollar für die Rückfahrt nach Hause. Und, als hätte ich nicht schon genug Glück, hat mir auch noch der Festivalveranstalter ein paar Tage später mitgeteilt, dass meine Geldbörse wieder gefunden wurde. Also lasset uns alle hoffen, dass noch alle Karten enthalten sind, dann ist alles wieder gut.

Shelly Beach

Letztes Wochen, genauer gesagt gestern, wurde schon die erste Abschiedsparty veranstaltet. Zwei UTS- Mädels aus Mexiko werden ihre Australienrundreise schon nächste Woche antreten und dann zu den Prüfungen kurz vier Tage wieder in Sydney sein, bevor es wieder weitergeht. Um den beiden also auf Wiedersehen zu sagen, trafen wir uns am Shelly Beach, einem kleinen Badestrand in Manly. Dort gibt es, wie an vielen öffentlichen Parks und Stränden in Australien, Gasgrillplätze für Jedermann. Also gab es ein richtiges australisches BBQ am Sonntag. Außerdem fand an diesem Tag zufällig eine kleine Party am Shelly Beach statt mit DJ und jeder Menge netter Hippies. Sydney ist voller Überraschungen!

High Life

Mario Prinz zuletzt bearbeitet am 11.10.2016